Frage von sirrealclassy, 90

Wie lernt man am besten an seinem Motorrad herumzuschrauben?

Hallo Allerseits, Wie lernt man am besten an seinem Motorrad herumzuschrauben? Und kennt ihr ein gutes Motorrad (ab 125ccm) zum Restaurieren?

Danke im Voraus

Antwort
von Nachbrenner, 69

T ja

Motorräder zum restaurieren findest Du u.a. bei z.B. bei Mobile De Dnjepr, MZ und was Du willst oder bei Bauern in der Scheune.

Mit den Schrauben lernen, hm einfach damit anfangen? Keine Gewalt anweden, zuschauen, lesen usw. Motor, Federung und Elektrik, da würde ich mir in freien Werkstätten Hilfe holen, nur ob da wer noch die alte Klappertechnik (Zündung und Lichtmaschine + Regler) noch beherscht? Mein Meister war bei der Zündanlage der BMW R69S (und nicht nur da) total überfordert, Meinereiner nicht, was mir allerdings keine Pluspunkte einbrachte.

Ich würde mit einem Zweitakter anfangen, z.B. MZ, Jawa, CZ, Panonia (alle aus dem Osten) usw. und wenn Du ne 500er Jawa auftreibst, die mit der Königswelle, sag mir bescheid.

Grüßle

Antwort
von geoka, 59

Manchmal werden regelrechte Schrauberkurse für Einsteiger abgehalten, Veranstalter sind neben VHS, teilweise auch einzelne Leute in Foren, die ihre Garage nebst Material für Interessierte zur Verfügung stellen.

Kommentar von sirrealclassy ,

Danke viel mals. Ich werde mal ausschau nach solchen kursen halten!

Antwort
von motorhead1992, 52

Bzgl. Schrauben lernen: Ja, einfach anfangen!
Idealerweise aber einen "Mentor" nehmen, also jemand der schon einiges in dem Bereich drauf hat und dir was zeigen kann ;)

Ich selbst hab als Kombination Tipps von meinem Bruder (Mechaniker) & Tutorials von YouTube (gibt viele gute) umgesetzt und hab mitterlweile einiges selbst drauf dadurch!

Antwort
von haudegen, 57

Das lernt man am besten indem man erstmal die grundlegenen sachen am motorrad wie kette spannen, spiel beim gasgriff einstellen, mittels entsprechenden wartungshandbuch selbst macht. Dann kann man weiter gehen und sich mehr spezielles werkzeug holen wie abzieher, zündpistole und macht nach für nach immer mehr. Mein Motorrad zum rumschrauben war ne ural. Die ersatzteile sind billig, leicht zu kriegen und man kommt überall gut dran. Ich habe dort Ventile eingeschliffen, das ventilspiel eingestellt, die zündung überprüft und noch ein paar sachen mehr. Es gibt auch ein gutes forum dazu, allerdings setzen die user dort gewisse schrauber erfahrung/selbstständigkeit voraus. Ein einfaches "ural will nicht anspringen" wird in der regel damit beantwortet, das man fragt ob man den "kleinen exorzismus" durchgeführt hat. Das beinhaltet das man selbst hingeht und von zündung über vergaser bis hin zu den ventilen alles auf werkseinstellung stehen hat. Erst wenn man das alles getan hat und nicht weiterkommen sollte, dann wird geholfen

Kommentar von Nachbrenner ,

Ist auch lebenswichtig, weil die haben ja noch Tigers in Sibirien (:-(

Antwort
von Mankalita2, 44

Erst mal vorweg: ich bin nicht "die Schrauberin", bissel was kann ich aber mittlerweile doch schon.

Angefangen habe ich (ich hatte 0 Ahnung) damit, dass ich mir mein Reparaturhandbuch genommen habe, mich vor mein Motorrad gesetzt habe und erst mal lernte alle Dinge beim richtigen Namen zu nennen. Weiter ging's mit ganz einfachen Sachen, die ich mir einfach, mittels Reparaturhandbuch, zutraute.

Bei allem wo mein Bauch "nein" gesagt hat, habe ich zusammen mit meinem Mann geschraubt und konnte mir dabei viel abschauen.

Da wir meist zusammen Schrauben, egal ob an seinem oder an meinem Motorrad bin ich über die Jahre verhältnismäßig "fit" geworden. Habe halt ständig Neues gelernt und ihn mit Fragen gelöchert ;-) glücklicher Weise nervt ihn das nicht und er erklärt mir gerne.

Gruß - Mankalita

Kommentar von sirrealclassy ,

Finde ich Sehr Toll! Ich habe ebenfalls 0 Ahnung vom Schrauben. Habe seit dem 1. April 2016 angefangen Motorrad zu fahren und jetzt hat es mein Interesse geweckt. Ausserdem arbeite ich seit ca. 1 Monat bei Ducati :). Vielen Dank für deine Antwort

Kommentar von Kaheiro ,

Dann hast du doch schon gute Voraussetzungen wenn du bei Ducati arbeitest,außer du hast nen Bürojob da.

Kommentar von Mankalita2 ,

Na ;-) dann lernst es doch eh noch. Hast du wirklich nen Bürojob, dann lern einfach die Mechaniker kennen, vielleicht kannst dich mir einem so weit anfreunden, dass er dir was zeigt/erklärt. :-)

Antwort
von deralte, 34

Zitat des Fragesteller: "Ausserdem arbeite ich seit ca. 1 Monat bei Ducati :)."

Und dann stellst du allen Ernstes diese Frage?

Kommentar von sirrealclassy ,

Wollte mal noch andere Meinungen lesen/hören

Antwort
von Kaheiro, 56

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten