Frage von FENTON, 445

Welche Dual-Sport? Was für ein Motorrad würdet ihr mir empfehlen?

Hey Freunde!

Ich habe vor etwas weniger als 2 Jahren den A2-Schein gemacht. Dann ging ich auf Reisen und kehre bald zurück nach Deutschland.

Nun stellen sich mir 2 Fragen:

1)A Schein machen und alles fahren dürfen oder gedrosselte kaufen um dann auf der Maschine den A später zu machen und nur noch öffnen zu müssen? Eure Empfehlungen interessieren mich!

2) Wie so viele kann ich mich nicht für ein Bike entscheiden. Es soll auf jeden Fall eine Enduro sein, die ich auch im Alltag auf der Straße gut nutzen kann. Entscheidend sind hierbei für mich:

  • Autobahn tauglich (130km/h ohne Vibrationen und ohne den Motor an seine Grenzen zu bringen)

  • Groß genug (bin 1,94m, 97kg)

  • Soziusbetrieb zumindest o.k.

  • Gröberes Gelände auch mal möglich, nicht nur Fläche Waldwege. Eben auch mal einen Sandhügel hochkommen können :D

  • zuverlässiges Teil was mir auf einer längeren Tour nicht alle paar Stunden Probleme bereitet.

  • gute bis verschmerzbare Unterhaltungskosten

  • gebraucht für unter 3,000€ was anständiges zu haben.

An folgende Modelle habe ich bisher gedacht:

  • Yamaha XT600 (nach 1996 nur wenig power)

  • Suzuki DRZ400 (ungeeignet für Autobahn)

  • Suzuki DR650 (niedrige sitzhöhe)

  • Honda XR650R (fast kein aftermarket und schwer in Deutschland zu bekommen, wenn nicht als Grauimporte)

  • KTM LC4 600 (vibriert sehr bei hohen Geschwindigkeiten. Ergo schlecht für Autobahn)

  • Kawasaki KLX 650C (kein aftermarket weil nur 3 Jahre verkauft)

  • Husqvarna TE 610 (zu leicht für A2, supoptimal für Autobahn)

Ich hoffe das reicht an Infos!

Danke für eure Antworten und natürlich auch fürs Durchlesen ;-)

Antwort
von FENTON, 444

Danke für all die schnellen Antworten :)

Leider hasse ich das Design von den groben adventure bikes. Ja, ich weiß, die würden wahrscheinlich genau für das was ich brauche passen, aber ich liebe einfach ein schlankes Design wie das von Crossern. Klar, die cruisen nicht auf der Autobahn, deshalb dachte ich das würde ddurch ein paar zentner mehr + mehr ccm schon passen. Habe zumindest oft im Netz gelesen, dass z.B. die DR650 sehr wohl auch auf der Autobahn fahren kann, ohne gefährlich ins Pendeln zu kommen.

Aber ich vertrau euch, ihr habt vernünftige Ansätze. Am Ende muss ich mich wirklich für eine reine Strassenmaschine entscheiden und später ne Hard-Enduro dazu kaufen.. Mal sehen^^

Danke nochmal für die Antworten!

Antwort
von fritzdacat, 355

Wenn du 130+ kmh auf der Autobahn fahren willst würde ich mir eher so ein 1200+ ccm Schnabeltier kaufen (so ala BMW GS), die Marke lassen wir mal dahingestellt. Eine 600er geht dir bei Tempo 130 nach einiger Zeit total auf die Nüsse... würde an meinem 3000 Euro-Budget noch etwas arbeiten.

Antwort
von chokinghazard, 398

Alles was du aufgezählt hast, kannst du schonmal vergessen. Unverkleidet eine Reisegeschwindigkeit von 130km/h über 190cm Körpergröße ist kaum auf Dauer drin *g*. Zudem ist auch nichts dabei (beim schnellen drüberschauen) was überhaupt "aufmachbar" ist...

Ich würde dir für deine Ansprüche und auch das Budget eine 660er Tenere empfehlen. Auf der Transalp müsstest du dich etwas "kleinmachen" im Vergleich. Eine 1100GS bekommst du für das Geld nur runtergeritten. Klar, sie halten ewig, aber wenn mal was kaputt geht, gehts ordentlich ins Geld.

Von daher würde ich wirklich sagen Tenere. Die hat (wenn ichs richtig im Kopf habe) auch exakt 48 Pferde und ist für 3000 Euro auch mit sehr wenig Kilometer zu kriegen.

Antwort
von Nachbrenner, 301

Der FENTON will nichts weniger als das rundum Sorglospaket,

die Triumph Tiger.

Dafür, dass Du keine Vibrationen willst, hast Du dir reichlich viele Einzylinder ausgesucht und vor allem welche, die Du für den A2 nicht drosseln musst.

Grobes Gelände, soziustauglich, flott auf der Autobahn und nix kosten. Hm, grobe Geländefahrten sind wartungsintensiv und kräftezehrend, vor allem, wenn der Bock 200 kg und mehr hat.

Du wirst dich schon entscheiden müssen, sorry oder dir zwei Mobbedln zulegen. Tja, des Menschen Wille ist sein Himmelreich, doch oft ist der Himmel gar zu fern.

Grüßle

Antwort
von Simone, 230

Hallo,

 

bei deinen Vorstellungen empfehle ich dir, 2 Bikes zu kaufen. Du wirst keine zufriedenstellende Maschine bekommen, die alle deine Punkte vereint.

Ich denke, am besten bist du im Tourenbereich aufgehoben. Da fällt mir grade nur die GS v. BMW ein, die allerdings von der Sitzhöhe nicht optimal für dich ist.

Fürs Gelände eine KTM....für flotte Autobahnspritztouren mindestens eine 750er YZF (habe meine für 1.200 € erworben, läge also im Budget).

600er machen Arbeit. Da orgelste dich zu Tode, wenn du Schaltfaul bist, ist das keine Option.

Und dann noch zum cruisen eine schöne, alte Savage :-)

 

Ok, wird eng mit deinem Budget............

 

LG

Simone

 

Antwort
von deralte, 248

Honda Transalp.

Antwort
von chokinghazard, 228

Achja, LC4 600 vibriert nicht nur bei hohen Geschwindigkeiten... Egal wo du damit unterwegs bist und wie schnell oder langsam, die Arme sind nach 70km taub *g*... Hatte selbst eine 600er Sixdays... Alle 150km solltest du da mal dein Nummerschild neu festschrauben. Ist mir nicht nur einmal abvibriert *ggg*.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community