Frage von KawasakiMX, 112

Kein Bremsdruck mehr vorne!?

Hallo, heute wollte ich an meiner Vorderradbremse die Flüssigkeit erneuern und gleichzeitig entlüften. Ich habe die alte Bremsflüssigkeit unten komplett abgelassen, die schraube wieder zugedreht und oben in den Behälter frische eingefüllt (die richtige!). Jetzt bekomme ich keinen Widerstandspunkt mehr am Bremshebel. Ich habe es dann so versucht: Hebel ziehen bis zum Lenker, dann Ventilschraube eine viertel Umdrehung öffnen, warten bis alles rausgelaufen ist (Hab einen Schlauch dran) und dann die Schraube wieder anziehen, Bremshebel loslassen.

Motorrad: Kawasaki KMX 125 mit original Bremsen (Tokico)

Danke im Voraus für hilfreiche Antworten.

Antwort
von geoka, 82

Was ist richtige oder falsche Bremsflüssigkeit bei Dir?

Und wenn ich mir deinen Entlüftungsversuch bzw. die Beschreibung dazu so ansehe, dann lass diese Arbeit besser in einer Werkstatt durchführen. Die haben das Fachwissen und die passenden Gerätschaften.

Du wirst immer noch Luft in der Leitung haben, das sorgt für den indifferenten Bremsdruck.

Kommentar von KawasakiMX ,

Hallo, mit der richtigen meine ich die, die auf dem Deckel des Behälters vorgeschrieben wird. Das schreibe ich dazu, weil ich sonst, wie in anderen Foren nur lese: Du hast die falsche Flüssigkeit drin. 

Helfen würde es mir aber, wenn mir mal jemand meinen Fehler erklären könnte bzw mir sagen, wie es richtig geht. "Geh zur Werkstatt" kann jeder sagen.

Trotzdem dankeschön

Kommentar von geoka ,

Ich lehne es ab, einem Laien ohne Wissen zu diesem Vorgang aus Haftungsgründen den korrekten Vorgang einer Entlüftung zu erklären und dies erst recht nur per Schrift.

chapp hat ja bereits einen Hinweis gegeben, der durchaus angebracht war, dennoch ist es mit "mal durchlaufen lassen" bei weitem nicht getan!

Begebe Dich in die Werkstatt und lasse es Dir zeigen. "Zeigen" wird Dir viel mehr bringen als eine theoretische Beschreibung im Internet. Von einer gut funktionierenden Bremse hängt schließlich nicht nur dein Leben ab.

Ich möchte jedenfalls nicht von jemanden abgeschossen werden, dessen Bremsen nicht ausreichend oder gar nicht funktioniert haben.

Und wenn Dir das als Erklärung/Empfehlung nicht reicht, dann hoffe ich, dass wir uns nie im wörtlichen Sinn "treffen".

Kommentar von Effigies ,

Das schreibe ich dazu, weil ich sonst, wie in anderen Foren nur lese: Du hast die falsche Flüssigkeit drin.

In was für Trottelforen treibst du dich denn da rum ?  Das ist doch völliger Blödfug.

Flüssigkeitenlassen sich nicht komprimieren, und selbst wenn du das System mit Hahnewasser befüllst bekommst du nen scharfen Druckpunkt sobald keine Luft mehr in der Leitung ist.

Antwort
von chapp, 83

Moderne Bremssysteme, vor Allem mit ABS, werden von Unten, von der Bremszange her entlüftet. Man kann sich so ein Gerät auch selber bauen. Gibt es aber für wenig Geld im Internet und bei den einschlägigen Zubehörhändlern.

Kommentar von KawasakiMX ,

Hallo, das ist ne alte Bremsanlage ohne ABS und viel Schnick-Schnack. Ich hab so ein Gerät bisher auch nicht gebraucht, es hat immer geklappt allerdings hab ich heut zum ersten Mal die Flüssigkeit gewechselt

Kommentar von Effigies ,

Und was haben "moderne Bremssysteme" mit ner KMX125 zu tun ?

Kommentar von KawasakiMX ,

? So modern ist die nicht und auch recht simpel

Kommentar von chapp ,

"modernes" Bremssystem bedeutet hydraulische Scheibenbremse mit Ausgleichsbehälter am Handbremshebel. Bremsflüssigkeit von oben durch den Ausgleichsbehälter auffüllen ist sehr mühsam, weil das Rückschlagventil im Hebel den Fluss behindert. Deswegen ist man schon vor Jahren dazu übergangen, diese Systeme von unten zu befüllen weil das viel einfacher geht. so ein Gerät kann man mit einer Plastikflasche einem Schlauchventil und zwei kurzen PVC - Schläuchen selber basteln. Eine Luftpumpe oder ein kleiner Kompressor liefert die nötige Druckluft.

Aber entschuldigt - ich habe nicht aufgepasst. Das war wieder eine 125er Frage für die Superschlauen. Ich habe bereits versprochen, dass ich die nie mehr beantworte. In Zukunft halte ich mich strikt daran.

Kommentar von KawasakiMX ,

Ich bin dankbar für jede Hilfe, mein Kommentar war an diesen Effigies gerichtet.

Kommentar von Effigies ,

Ich würde sagen, das einzige was dir helfen wird ist jemand der weis wie es geht.

Such dir jemand der das für dich  in Ordnung briingt, und der dich zusehen läßt und erklärt was er da macht. So lernst du es am schnellsten, einfachsten . Und es ist der sicherste Weg, daß du nicht irgend was falsch verstehst und dich damit umbringst.

Kommentar von Effigies ,

"modernes" Bremssystem bedeutet hydraulische Scheibenbremse mit Ausgleichsbehälter am Handbremshebel.

Diese Technik ist seit fast 50 Jahren Standard bei Motorrädern. Du hast ne merkwürdige Ansicht von Modern.

Kommentar von chapp ,

50 Jahre bedeutet 1966 ? Da hatte noch KEINE Maschine hydraulische Scheibenbremsen. Noch nicht einmal die Werksrennmaschinen. Meine Triumph - Rickman Metisse war eine der ersten Maschinen mit hydraulischer Scheibenbremse. Die war Bj 1971, da hatten die Hondas noch Trommelbremsen.

Du faselst nur Müll. Von dir habe ich noch kein einziges halbwegs vernünftiges Wort gelesen. Modern bedeutet nicht immer unbedingt, dass das System erst im Jahr vorher eingeführt worden ist, auch wenn dein Bisschen Spatzenhirn nicht weiter als ein Jahr zurück reichen sollte.

Antwort
von KawasakiMX, 78

Lass stecken.

Helfen tust du nicht, nur jemanden der nicht gerade jeden Tag an ner Bremse schraubt recht blöd hinstellen.

Antwort
von Effigies, 64

Bist WAS "alles" rausgelaufen ist?

Kommentar von KawasakiMX ,

Bis alles an Bremsflüssigkeit ausgelaufen ist, also bis im Schlauch am Ventil nix mehr vordringt. Dann habe ich das Ventil wieder geschlossen und das ganze sehr oft wiederholt, was nichts gebracht hat.

Kommentar von Effigies ,

Ok, du hast also Luft in der Bremsleitung. .... deswegen geht die Bremse nicht.

Dann füllst du oben frische Bremsflüssigkeit rein und läst sie komplett durchlaufen bis unten nix mehr raus kommt. So, was hast du jetzt in der Bremsleitung ? Wieder Luft!

Manche Leute sollten echt die Finger von Bremsanlagen lassen...............

Kommentar von Effigies ,

Kann das sein, daß du so was noch nie gemacht hast ? Und es dir auch keiner erklärt hat wie das geht ?

Kommentar von Effigies ,

Noch was: du schreibst "das richtige". War da vorher was anderes drinnen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten