Frage von beta70, 54

Der Motor "nagelt" wenn er läuft, und nimmt nur minimal Gas an. Außerdem hat er keine Leistung.?

Habe mein Moped von 50ccm auf 70ccm umgerüstet. Habe schon eine grösere düse verbaut, allerdings stotter, bzw "nagelt " der motor die ganze Zeit. Er nimmt auch nur sehr schwer, fast gar kein Gas an. Die Frage ist jetzt was kann ich da gegen tun. Ich bin jetzt mit meinem wissen am Ende, kann mir jemand helfen?

Antwort
von Jayjay12, 31

Hallo beta70,

schön, dass du 'den Weg' zu MF gefunden hast - sei uns willkommen!

Für dein Problem gibt es ein paar Lösungen:

  • Dass der Motor stottert und nagelnde Geräusche zu hören sind, spricht für eine zu große Hauptdüse: das Benzin-Luft-Gemisch ist zu fett, da der Spritanteil in der Brennkammer im Vergleich zum vorhandenen Luftsauerstoff zu hoch ist --> Folge: der Motor stottert & die Gasannahme funktioniert nicht, wie sie soll.
  • Schraube mal die Zündkerze raus und kontrolliere das Kerzenbild: zu fettes Gemisch sorgt für eine nässende, etwas schmierige Oberfläche beim Innenkonus um die Elektroden herum. Schwärzliche Farbe?
  • Möglich wäre auch, dass der Motor Falschluft zieht: bitte überprüfe sämtliche Dichtungen und die Vergasermembranen -> sind die okay?
  • Funktionieren der Schwimmer & die Ventile richtig?
  • Ist eine Vergaserdichtung evtl. verdreckt oder verstopft?
  • Du kannst hergehen und bei laufendem Motor die Bereiche zwischen  Vergaser & Motor fett einsprühen mit WD 40 oder Startpilot: wenn sich das Motorgeräusch augenblicklich etwas verändert, zeigt das, dass er irgendwo Falschluft anzieht (Undichtigkeit im System)

Tja, das war's mal auf die Schnelle ;-) Berichte einfach zwischendurch, was du herausgefunden hast. Viel Erfolg und Grüße Jayjay12

Kommentar von beta70 ,

Danke für die tipps ich werde sie direkt ausprobieren:) an sowas habe ich gedacht wenn ich eine Frage stelle. Das andere hilft einem nicht weiter ;)

Kommentar von Jayjay12 ,

Mag sein, wobei meine Kollegen durchaus ins Schwarze treffen: 'Effigies' und 'geoka' haben die Abkürzung mit ihrer Stellungnahme genommen, während ich den langen Weg ging ;>>

Der kürzest denkbare Lösungsansatz liegt tatsächlich darin, die "Uhr zurückzustellen", sprich den Originalzylinder samt entsprechender Vergaserdüse wieder einzubauen, denn damit ist der Fisch geputzt, wie's so schön heißt.

Der lange Weg ist nicht unbedingt von Erfolg gekrönt, denn mit 'nem größeren Zylinder & Hauptdüse veränderst du automatisch weitere Parameter, beta. Die Feinabstimmung auf die - verzeih' - brachiale Veränderung am Motor zieht so viele Veränderungen nach sich, dass fraglich bleibt, ob der Nutzen per se überhaupt gegeben ist oder sein wird.

Das wirst du allerdings sehr bald selbst feststellen und kannst ggf. entsprechend handeln, nicht wahr? Halte uns auf dem Laufenden, denn interessant ist es allemal, wohin sich die Geschichte bei deinem Moped entwickelt.

Bis dann, Ciao

Antwort
von Effigies, 44

Klar kannst du was tun. Bau den 50er Zylinder wieder drauf. Eine 70er ist ein total sinnloses Fahrzeug. Für den AM zu groß. Für den A1 zu klein. Für den schweizer A1 wieder zu groß.

Antwort
von Spider, 20

@effigries

Wenn beta70 auf Privatgrund fährt, ist das

gar nicht

unsinnig.

Z.B. 6PS statt 4PS sind 50% Leistungsplus - und das in der Baby- Klasse!! Das ist nicht mal denen egal, die am richtigen Motorrad eh' zuviel Leistung haben :-) . Ich hätte mir damals (vor paar Monaten, als ich noch jung war) auch bissl mehr gewünscht, aber da war nix drin mit anderen Teilen o.ä.; und im Nachhinein: Das war gut so.

@betta70

Ansonsten stimme ich den anderen aber zu, die auf die Illegalität im öffentlichen Straßenverkehr hingewiesen haben. Denk' gar nicht dran, den Privatgrund mit dem 70ccm- Teil zu verlassen.

Der Rattenschwanz an Konsequenzen, den der Einsatz im öffentlichen Straßenverkehr nach sich zieht (vor allem bei Unvall mit Personenschaden) ist's wirklich nicht wert.

@Jayjay

Vorbildlicher Erlebnisaufsatz - für private Zwecke ;-) .

Kommentar von Jayjay12 ,

Firma dankt mit einem Merci bien, Monsieur Spiderman ;-)

Antwort
von geoka, 26

Alles wieder auf "Original" zurückrüsten. Wenn das Teil dann nicht mehr stottert bzw. nagelt, hast du den Fehler gefunden.

Antwort
von beta70, 30

Danke für die Antwort. Da Fahrzeug wird bei mir auf dem privatgrundstück bewegt. Daher ist eine zulassung oder Fahrerlaubnis eher zweitrangig. Würde gerne Antworten zum Problem haben ;)

Kommentar von Effigies ,

Da ist es ja noch unsinniger.

Kommentar von hondaVFR1200F ,

Hast du mal einen Mechaniker befragt? Musst ja nicht gleich in die Werkstatt, aber meistens können die einem schon mal einen Anhaltspunkt liefern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten