Frage von gaskutscher, 128

BMW G 310 R / G 310 GS - ist das was für euren Nachwuchs?

Mal an die Väter (und Mütter) hier im Board: Die 300 ccm Maschinen haben ja auch bei BMW einzug gehalten.

Aktuell wird die G 310 R für 4'750 € gelistet, die G 310 GS wurde/wird gerade vorgestellt.

Produktion in Indien (haben sie sich wohl von KTM abgeschaut? :D ), GS optik aber Aluräder? Passt irgendwie nicht so recht zusammen. Ist dann wohl nicht »Gelände/Straße« sondern eher ein »Geputzt/Sauber«? ;)

https://www.indiacarnews.com/bike/bmw-g-310-gs-india-14736/

Die eigentliche Frage

Würdet ihr so eine Maschine für euren Nachwuchs anschaffen (oder bei den wiederkehrenden Fragen hier bei MF.net den A2-Neulingen empfehlen)? Oder eventuell gar selber kaufen? ;)

25 kW, 28 Nm, 3,3 Liter Verbrauch (Werksangabe), 187 kg, ABS natürlich serienmäßig.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nagelpilzotto, 74

Was mir daran nicht gefällt ist, daß es ein Einzylinder ist. Es kommt für mich nur ein Zweizylinder in Frage. Mein Nachwuchs wird nie Motorrad fahren. 

Antwort
von mausekatz, 76

Die G310 hat doch massive Motorprobleme. Auf der Messe durften die Motoren nicht gestartet werden und auch Probefahrten sind aktuell nicht möglich. Das sagt wohl genug über die Qualität aus, oder?

Antwort
von MopedTunerAT, 85

Auch wenn es bei mir vermutlich noch locker 25-30 Jahre dauert bis mein Nachwuchs mal alt genug für sowas wäre, würde ich ihnen soetwas nicht antun.

Bis dahin kann sich sowieso noch einiges ändern, aber wenn es irgendwann soweit ist, dann wirds wahrscheinlich eher eine KTM Duke 690 einfach weil mehr Drehmoment, mit 20 entdrosselbar, besserer Sound, imho. besseres Aussehen, und es ist halt ne KTM!

Antwort
von geoka, 107

Offenbar versucht man bei BMW derzeit jede noch so kleine Lücke zu besetzen bzw. um ein Konkurrenzprodukt z.B. zu einer KTM 390 bieten zu können.

Die Hauptzielgruppe ist wohl auch eher nicht in Deutschland sondern auf anderen Märkten diesem nachvollziehbarem Bericht nach: http://www.motorradonline.de/motorraeder/einzylinder-bmw-g-310-r-auf-der-eicma/6...

Und um deine Frage zu beantworten: Ich würde dem Nachwuchs hierzulande so eine Maschine nicht empfehlen, da gibt es für kleineres Geld potentere Bikes.

Und gegen die Verwendung als "Enduro" spricht das ganze Plastik und auch die Gußräder, also auch hier eher keine potentielle Zielgruppe.


 

Kommentar von gaskutscher ,

Wobei ich keine KTM 390 als Alternative zur G 310 GS sehen würde. Wenn dann zur G 310 R.

Die Konkurrenz zur G 310 GS wären richtige Enduros mit 250 ccm Motor - welche wegen EU 4 jedoch nächstes Jahr erst einmal im Abverkauf sind. Ob es Nachfolger für Kawasaki KLX 250 oder der Yamaha WR 250 R geben wird? Sehen wir dann demnächst.

Oder ob eine Überarbeitung vom Motor bzw. der Elektronik reicht (vermutlich mit Leistungsverlust verbunden) - außerdem fehlt den beiden Enduros das vorgeschriebene ABS. :(

Kommentar von geoka ,

Wenn der Einsatzzweck eindeutig Richtung Geländesport zielt´, sollen Enduros zumindest ein abschaltbares ABS bekommen oder gar davon befreit werden. So sind zumindest derzeit die Gedankengänge.

Kommentar von Effigies ,

Das ABS darf aber nicht mehr abschaltbar sein.

Und die Ausnahmeregelung für Geländemaschinen hat der Perer und seine Lobbyleute durchgesetzt und dementsprechend sind die Bedingungen genau auf die EXC Reihe zugeschnitten.  (Höchstgewicht, Mindesthöhe, Mindestbodenfreiheit)

Eine der besonderen Dreistigkeiten dabei ist die Mindestsitzhöhe. Kein Endurosport für kleine Fahrer. Per Gesetz. Na danke.

Antwort
von haudegen, 100

Auch wenns bei mir noch ca 20 jahre dauert bis mein nachwuchs alt genug wäre, so würde ich aus eigener erfahrung raus sagen, das hubraum durch nichts zu ersetzen ist als durch mehr hubraum. Von daher werde ich niemals solche maschinen empfehlen, vorallem weil sie wie bei dem a1 nur die klasse a2 anspricht und man keine möglichkeiten hat aufzurüsten, von daher werden es inmer nur anfängermaschinen bleiben und auch nur anfänger mit zu viel geld werden sich sowas kaufen

Antwort
von Mankalita2, 80

Hi,

nein, ich würde sie keinem meiner Söhne empfehlen.

Warum? Zu wenig Hubraum, zu wenig Drehmoment. Eine - in meinen/unseren Augen - vernünftige 600er (kein Supersportler), 2 Jahre auf 48 PS gedrosselt, danach noch rund ein Jahr ungedrosselt und dann.... *Freigabe für was auch immer der Sprößling haben mag*.

Gruß - Mankalita

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten