Frage von Dukerider, 32

Suzuki DRZ Klackern und Stottern nach Kolbenwechsel?

Hallo, ich habe bei meiner DRZ 400SM den Kolben gewechselt, da ich deutlich weniger Kompression hatte und der Ölverbrauch immer stärker wurde.

Nach dem ersten Starten viel mir aber nun auf, dass ein deutliches Klackern aus dem Zylinderkopfbereich zu hören ist. Man hört es über den gesamten Drehzahlbereich, wobei es bei steigender Drehzahl lauter und schneller wird und synchron mit dem Auspuff ist. Außerdem hat sie weniger Leistung und stottert beim beschleunigen.

Falsches Ventilspiel oder verkehrte Steuerzeiten schließe ich aus, wurde nun drei Mal in Folge getestet wurde. Ich habe neue Zylinderfußdichtungen verwendet, es waren drei aneinandere genietete. Ich habe mir keine weiteren Gedanken darüber gemacht und nun habe ich bemerkt, dass nur eine vorher verbaut war. Dass ich jetzt wahrscheinlich noch weniger Kompression wie vorher habe, leuchtet mir ein, mir stellt sich nur noch die Frage ob das Klackern/Stottern auch daher rührt und wenn nicht, woher es dann kommen könnte? Vorher lief der Motor 1a und machte keine sonderlichen Geräusche. Ich bedanke mich im Voraus :)

Antwort
von Nachbrenner, 27

Servus Dukerider

Also einfach den Kolben wechseln, Der muss doch exakt zum Zylinder passen, daher wird der Zylinder gehont und der dazu passende Kolben mitgeliefert.

Was hat die Zylinderfußdichtung? dreifach genietet? Die Zylinderfußdichtung ist doch eine einfache, im Pfennig Bereich liegende Dichtung. Anders die Zylinderkopfdichtung, die muss Kompression und Temperatur aushalten.

Wer hat denn am Zylinder rumgepfuscht? wurde der abgedreht um die Verdichtung zu erhöhen? Mir scheint das so. Du wirst den Zylinderkopf noch mal abmontieren müssen und exakt nachmessen, was da falsch ist.

Ich würde mir einen neuen Zylinder holen, da passt dann auch der neue Kolben dazu.

Grüßle

Kommentar von Dukerider ,

der Zylinder wurde nachgehohnt und ein neuer original Kolben mit den selben Maßen verbaut. Laut Motoreninstandsetzer passt das so, habe jetzt auch zum dritten mal den Kopf und den Zylinder runter genommen, sieht beides noch gut aus also schließe ich ein Problem mit dem Kolben/Zylinder aus.

Beide Dichtungen sind aus Metall und in dreifacher Ausführung montiert worden.

Ich habe mir den Kopf mal genauer angesehen und dabei ist mir aufgefallen, dass bei einem Einlassventil da wo der Shim drin sitzt (Fachbegriff) etwas heraus gebrochen ist und einige Macken zu erkennen sind.

Mal schauen ob ich nun einen Fachmann darüber schauen lassen kann...

Danke für deine Hilfe :)

Antwort
von 19ht47, 22

Hallo Dukerider,

hast Du das Pleuellager richtig angezogen und ist dieses Lager ok ? Ansonsten solltest Du nach Nachbrenner's Vorschlag handeln.

Kommentar von Dukerider ,

Pleuel ist ok und hat kein Höhenspiel ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community