Frage von xmoonbreaker, 140

Motor klackert immer!?

Hey Leute, ich bin's mal wieder! :P  Ich fahre eine "cbr125r" und habe seit knapp 4 Tagen ab 9.000 Umdrehungen ein Klackern gehört. (in meiner ersten Frage nannte ich es noch "Klirren"). Ich habe also die Kette nochmal nachgestellt/geölt. Ich habe Motoröl nachgefüllt. Es war wirklich wenig drin, ich musste ordentlich nachkippen und ich hoffe, dass wegen der geringen Ölmenge nicht bereits ein Schaden eingetreten ist. Soweit so gut, alles hat nichts geholfen. Bin dann heute länger gefahren und jetzt "klackert" es immer, auch wenn die Maschine nur im Leerlauf läuft. Ab ca. 10.000 Umdrehungen macht die Maschine extrem komische Geräusche und die Leistung fällt ab. Könnte das schon ein Motor- oder Getriebeschaden sein, oder besteht noch Hoffnung, dass es nur ein kleines Problem ist? Danke für eure Hilfe!

Antwort
von geoka, 97

Warum für das gleiche Thema immer wieder einen neuen Thread? https://www.motorradfrage.net/frage/metallisches-klirren-ab-9-tausend-umdrehunge...

Ketten ölt man nicht, man fettet diese. Zuwenig Öl war wieviel zu wenig gemessen an was?

Mir scheint, du hast keinerlei technische Ahnung, was auch an sich nicht schlimm ist. Aber dann lass Dir wenigsten durch eine Werkstatt mal eine Einweisung geben und so wie es sich für mich anhört, brauchst du bald eh eine gute Werkstatt.

Frage: Wird bei der Prüfung zum Führerschein nicht auch technisches Wissen an der Maschine abgefragt bzw. durch den Fahrlehrer mal näher gebracht?

Antwort
von Bonny2, 58

Seit man die „Führerscheine“ in der Fahrschule kaufen kann, haben die Fahrschulen natürlich kein Interesse mehr den Fahrschülern „technisches Grundwissen“ beizubringen. Demnächst macht man den Führerschein im Internet und quittiert lediglich am Schluss dass man die Fragen und Antworten gelesen (nicht verstanden) hat und gleich auch ein Abo für div. Zeitschriften abschließt.

Selbst wenn man in der Fahrschule kein technisches Wissen mehr vermittelt bekommt, so prahlen doch alle dass es „ihr Hobby“ ist.  Da sollte man aber schon etwas Interesse aufbringen. Niemand (fast) befüllt seine Waschmaschine mit schmutzigen Tellern und Tassen. Da liest man die Bedienungsanleitung. Was ist mit den Fernsehern und die Bedienungsanleitungen?

Sorry, aber ich habe kein Mitleid mehr wenn jemand sein Moped aus Mangel an Pflege und Wartung kaputt macht. Auch nicht, wenn jemand versucht ohne Ahnung oder mit Hilfe von jemandem der sich auskennt das Moped kaputtrepariert. Im Gegenteil. Wer sich nicht traut zu fragen oder alles besser weiß, da kommt bei mir große Schadensfreude auf. Es brauch niemand ein Fachmann zu sein, aber zu wissen wie man Öl und Luft kontrolliert sollte man schon wissen. Alles andere kann man in einer Werkstatt oder auch hier als Info nachfragen. Deshalb ist die Frage schon berechtigt und ich meine mit meiner Antwort in dem Bezug nicht den Fragesteller.

Aber das mit zu wenig Öl gefahren wurde und in Folge darauf  seit vier Tagen mit einem „Klackern“ im Motor gefahren wird, da kommt dann auch meine Schadensfreude auf. Desinteresse und Faulheit, daran erkrankt die „zivilisierte“ Gesellschaft immer mehr, bis sie wieder in Höhlen haust. Ich freue mich, dass wieder ein Moped verkauft wird. Treibt die Wirtschaft an und Du hast etwas gelernt. Gruß Bonny

Kommentar von 19ht47 ,

es gibt den Beruf Mechaniker aber, er scheint ein Machheeniker zu sein. hee = schwäbisch = kaputt (lach)

Antwort
von Nachbrenner, 55

Da fallen mir extra für dich drei Sprüchle ein

1. Wem nicht zu raten ist, ist nicht zu helfen

fahr sie ruhig noch ein wenig

2. Es gibt drei Möglichkeiten zu lernen, erstens nachdenken (ist recht schwer), zweitens nachmachen (ist einfach), drittens Erfahrung sammeln (recht wirksam, oft teuer)

3. Wer sein Fahrzeug liebt, der schiebt

denke heut ist es soweit

Grüßle

Antwort
von MopedTunerAT, 82

Werkstatt. Einfach Werkstatt.

Kommentar von xmoonbreaker ,

Soweit hab ich auch schon gedacht aber natürlich is morgen feiertag, ich woll nur schonma fragen auf was ich mich einstellen kann

Kommentar von MopedTunerAT ,

Auf nichts. Rühr nichts im Motorbereich an, mit dem du dich nicht auskennst, sonst machst du es wahrscheinlich nur schlimmer.
Warte einfach auf die Werkstatt, die kann dir alles sagen.

Kommentar von xmoonbreaker ,

Ich werd die samstag in die werkstatt bri ge da ich auf die maschine angewiesen bin und freitag mit der noch auf die arbeit fahren muss

Kommentar von MopedTunerAT ,

Dann tu dir selbst nen gefallen, und fahr keine hohen Drehzahlen, und fahr das Teil warm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten