Frage von FENTON, 88

Kette ungleichmäßig gespannt?

Hallihallo,

Ich habe vorhin die Kette meiner Yamaha XT660R etwas lockern wollen, weil mein "Freundlicher", die wohl zu stark gespannt hat. Im Handbuch sind 40-55mm angegeben!

Als ich die Kette nach dem lockern der Radmutter und lösen der Einstellschrauben wieder fester anziehen wollte, war die eine Seite nach ein paar Umdrehungen schon stramm und die andere Seite musste noch ein ganzes Stück weiter auf die Schraube gedreht werden um ähnlich stark angezogen zu sein. Nun hat die Kette einen Durchhang, wie im Handbuch und das Rad sieht auch nicht schief aus (Augenmaß), aber dennoch bin ich mir unsicher, weil eine der Einstellungsschrauben weiter reingedreht ist, als die andere..

was habe ich falsch gemacht bzw. wie korrigiere ich das Ganze?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von haudegen, 59

Normalerweise hast du an den kettenspannern markierungen die anzeigen ob deine achse auf beiden seiten gleich gespannt ist. Achte mal darauf

Antwort
von 19ht47, 63

ich verstehe hier nicht, was Du meinst. Auf Deinem Bild ist die Stellschraube für die Kette und eine Befestigungsschraube des Kettenrades zu sehen. Außerdem fiel mir auf, dass an einem Kettenglied keine Nieten, sondern Löcher sind.

Was meinst Du jetzt, mit ungleicher Einstellung ?

Kommentar von geoka ,

Das Kettenglied mit den Löchern ist schon ok so, ist ein Nietschloß.

Antwort
von Mankalita2, 51

Hallo,

wir orientieren uns zwar an den Einstellschrauben, messen aber immer noch mit einem Messschieber nach, ob wirklich jede Einstellschraube gleich angezogen ist.

Ob die Achsel wirklich korrekt eingebaut ist, kannst du auch noch mithilfe eines Lasers überprüfen:

https://www.atc-racingparts.de/de/Profi-Products-Kettenfluchter-KETTENFLUCHT-TES...

Antwort
von deralte, 32

Auf dem Bild ist ein roter Hilfsständer zu erkennen. Somit solltest du die Möglichkeit haben, den Motor zu starten und im eingelegten zweiten Gang bei Standgas zu prüfen, ob das Hinterrad keinen Seitenschlag hat.

Wenn alles in Ordnung ist, kannst du das "P" aus dem Gesicht nehmen, wenn nicht, dann ist korrigieren angesagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community