Frage von Jojoadler, 75

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Seite gemacht?

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrungen mit dieser Seite gemacht (sind die seriös ?) Es geht darum um gegen einen evtl. Geschwindigkeitsverstoß meinerseits vorzugehen.

https://www.verkehrsrecht-erstehilfe.com/

Vielen Dank im Voraus

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von fritzdacat, 46

Na ja, warum eigentlich nicht, würde so etwas sicher in Anspruch nehmen, wenn es denn Richtung Punkte und Führerscheinentzug geht, wenn es sich für den Betreiber lohnt, die Zeit für eine kostenlose Beratung  zu investieren (lohnt sich/lohnt sich nicht) ....

Man weiss natürlich wenig über die Qualität der Anwälte, aber wenn sich jemand auf solche Geschichten spezialisiert hat setze ich eine gewisse Erfahrung voraus.

Skrupel hätte ich jedenfalls keine, ich weiss, es gibt die "echten Cowboys", die sofort alles zugeben, ich hab aber schon zu viel Sch..sse erlebt, meine Kohle kriegen die* nur, wenn man mir die jeweilige Tat auch nachweisen kann.

(*mit "die" ist z.B. unser liebes Landratsamt gemeint ;)  )  

Antwort
von geoka, 62

Keine Ahnung, es gibt mittlerweile zahlreiche "kostenlose" Angebote wie dieses und etwas dubios finde ich alle.

Warum sollte man etwas prüfen (können) ohne entsprechende Unterlagen und warum sollte man einen (später zahlenden) Hilfesuchenden ablehnen, selbst wenn keine Aussicht auf Erfolg besteht?

Kommentar von fritzdacat ,

Weisst du, wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat und der Anwalt sagt, die Sache hätte möglicherweise Erfolg, hat man gar kein finanzielles Risiko mehr, dann übernimmt die Rechtsschutz die Kosten auch, wenn die Sache vor Gericht in die Hose geht. Wenigstens als Rechtsschutz-Versicherter ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Kommentar von fritzdacat ,

habe mich noch einmal schlau gemacht, bei Bussgeldverfahren besteht auf jeden Fall Rechtschutz (egal ob vorraussichtlich erfolgreich oder nicht) (jedenfalls beim ADAC-Rechtschutz)

Kommentar von geoka ,

Nicht jeder hat eine Rechtsschutzversicherung (das ist ein der meist- und unsinnig genutzten Versicherungen), zudem kommt noch eine Schar von Anwaltstypen, die ein Jurist in einem mir bekannten Unternehmen mal als "Huren unter den Rechtsanwälten" bezeichnet hat, sprich die für Geld jeden Mist schreiben würden.

Kommentar von fritzdacat ,

Tja, mit Anwälten ist das so eine Sache, man muss halt darauf achten , nie auf der falschen Seite der Kanone zu stehen ;)

Es gibt aber wirklich gute Anwälte, und wenn man mal Probleme bekommt, ist man froh, wenn man einen von den guten erwischt. Klischees helfen da nicht weiter.

Aber du hast schon Recht, es gibt Anwälte, die leben von den kleinen Neurosen ihrer Klienten.

Antwort
von Effigies, 26

Hinter der Sache steckt laut Impressum ein Anwalt.

Ob zugelassene Anwälte seriös sind/sein können ist eine fast schon philosophische Frage. ;o) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community