Frage von XJRBiker, 87

Beim XJR1300 Benzin im Getriebeöl,ca 3 L! Was muss ich machen mit dem Getriebe und wurde evtl etwas angegriffen?

Benzin im Getriebeoel

Antwort
von RoadRacer, 49

Wie schon von meinen Vorrednern erwähnt, liegt es höchstwahrscheinlich am verschlissenen Nadelventil, welches dafür sorgt dass kein Sprit mehr nachfließt, sobald die Schwimmerkammer gefüllt ist. Die Nadelventile erhalten mit der Zeit eine kreisförmige Abnutzung und halten nicht mehr dicht. Manchmal hängt es auch "nur", dort hilft dann klopfen auf den Vergaser.Reparatursätze gibt es in der Bucht praktisch für fast jeden Vergaser.Kosten zwischen 15-20€ pro Stück. Dort sind dann O Ringe und Nadelventil erhalten. Sprich alles was du brauchst.Ich empfehle gleich alle Gaser zu machen, wenn man schon dabei ist. Altes Öl wenn noch nicht geschehen, komplett ablassen. Sofern sich das Benzin nicht schon seit langer Zeit darin befindet, solltest du keine Probleme kriegen. Neues Öl rein, Problem beheben und gut.

Gruß 

Antwort
von Nachbrenner, 45

Hallo XJR Biker

Ursache ist höchstwahrscheinlich der Benzinhahn und klemmende Ventilnadel. Aber hoffentlich ist im Motorraum oder Kupplung nichts passiert. Spüle nun erstmal mit Motorenöl und erneuer dann das Öl nochmal auf das richtige.

Vollkommen richtig. Der Benzinhahn und die Schwimmernadel Ventile sind die Ursache und kommt bei der XJR gelegendlich vor. Für den Hahn gibt es einen Reparatur Satz, wo genau, können dir die Kollegen vom XJR Forum sagen

http://xjrforum.iphpbb3.com/forum/portal.php?nxu=45302369nx35339

Bist Du da schon? Wenn nicht, bitte anmelden und kurz vorstellen. Die haben ein Archiv mit solchen Daten.

Und klar den alten Schmodder ablassen und neues Öl einfüllen und eventuell noch mal erneuern.

Wird schon wieder, so schnell haut es die Dicke nicht um

Grüßle

Antwort
von fritzdacat, 64

Wieso Getriebeöl? Die XJR hat nur einen Ölkreislauf und kein Getriebeöl IIRC. Lass das Öl halt ab und mach neues rein (was wird da reinkommen, 10/40 ? Musst du googlen) 

Kommentar von Mankalita2 ,

Nun ja, egal ob "Getriebeöl" oder "Motoröl"... fakt ist, Benzin hat da nix zu suchen und wenn da Benzin drin war, wird ein Ölwechsel alleine das Problem ja nicht lösen. Irgendwie ist das Benzin ja ins Öl gelangt - und wird es auch nach einem Ölwechsel wieder tun. Meinst nicht?

Kommentar von fritzdacat ,

Na ja, habe nur darauf hingewiesen, dass das Bike kein Getriebeöl hat, aber in der neuen Wischiwaschi-Welt ist das wohl nicht mehr so interessant :)

Antwort
von chapp, 17

Zuerst würde ich mal alles Öl ablassen und das Ölfilter ausbauen.

Das Ölfilter nochmal in Benzin reinigen (vorsichtig - Papierfilter
mögen das nicht so gerne). Dann das Ölfilter in billigem Motoröl tränken
und wieder einbauen. Jetzt den Motor bis zur oberen Markierung mit
billigem Öl auffüllen, starten und im Stand gut warmlaufen lassen. Jetzt
ein paar km fahren, bis der Motor gut durchgeheizt ist. Nun so schnell
wie möglich das noch möglichst heisse Öl ablaufen lassen und das
Ölfilter ausbauen und durch ein neues ersetzen, frisches, gutes Öl
auffüllen, den Motor im Stand laufen lassen, damit das gute Öl alle
Schmierstellen erreicht, eventuell noch fehlendes Öl auffüllen und
fertig ist die Laube. Wenn das Benzin nicht zu lange drin war, sollten
die Kupplungsbeläge und die Dichtungen und Simmerringe keinen Schaden
genommen haben.

Selbstverständlich solltest du vorher noch genau nachschauen, wo das
Benzin herkommt und dafür sorgen, dass das nicht mehr passiert.

Antwort
von XJRBiker, 49

Ursache ist höchstwahrscheinlich der Benzinhahn und klemmende Ventilnadel. Aber hoffentlich ist im Motorraum oder Kupplung nichts passiert. Spüle nun erstmal mit Motorenöl und erneuer dann das Öl nochmal auf das richtige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community