Frage von Gp1294, 127

A2 Drossel Regelung Österreich?

Hallo zusammen,

Ich habe mir gestern ein Motorrad zugelegt, welche laut Verkäufer 77 PS hat, obwohl im Internet von diversen Testern 64 PS angegeben wird. Nun könnte sie wegen des Leistungsgewichts auf 41 PS gedrosselt werden. Jedoch ist es meinem Händler nur möglich die 34 PS Drossel einzubauen. Sollte das Motorrad wirklich 77 PS haben, wäre sie um mehr als die Hälfte gedrosselt. Darf ich mit ihr dann trotzdem nach Österreich fahren, da sie eigentlich offiziell 41 PS haben könnte.

Würde mich über Antworten freuen. Leider kann ich erst in 2 Wochen die offizielle PS Zahl sehen, da ich dann erst das Motorrad und Fahrzeugschein bekomme

Antwort
von MopedTunerAT, 105

Soiweit ich weiß, darfst du dann nicht rüber fahren, da (wie von dir beschrieben) das Moped dann auf weniger als die Hälfte der Leistung gedrosselt wurde.

Kommentar von deralte ,

Die Klasse A2 erlaubt das Fahren von Motorrädern mit einer Motorleistung von bis zu 35 kW und einem Verhältnis von Leistung/Gewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg.

Ohne Gewichtsangabe ist es reines Rätselraten.

Kommentar von MopedTunerAT ,

Nein, ist es nicht. Er sagt ja, dass es aufgrund des Gewichts auf maximal 41 PS gedrosselt werden darf, das bedeutet wir haben 30 kW, das multipliziert mit 5 ergibt ein Gewicht von ca. 150 kg.

Nur er darf die 34 PS Drossel nicht verbauen, da man das Motorrad auf NICHT WENIGER als die Hälfte der Leistung drosseln darf, wären es wirklich nur 64 PS, dann dürfte er, denn 34 PS ist mehr als die Hälfte von 64

Bei 77 PS müssten es jedoch mindestens 39 PS sein.

Kommentar von deralte ,

Du hast Recht.

Kommentar von MopedTunerAT ,

Tut mir Leid, wenn sich das arschig und besserwisserisch angehört hat.

Kommentar von deralte ,

Für mich hat "Besserwisserei" keinen negativen Beigeschmack. Wir sind (auch) hier, um zu lernen.

Antwort
von Gp1294, 76

Es wär die Ktm SM 690 Gewicht sind so weit mir bekannt 154 kg Also wären 30,4 kW zulässig

Kommentar von Effigies ,

Ein 690er KTM 1Topf hat niemals 77PS Homologationsleistung.

77ps schaffen sie vielleicht bei gutem Wetter mit dem Akrapovic Auspuff und dem darauf abgestimmten Racemapping.

An sonsten liegt die Homologartionsleistung mit der das Ding seine ABE erhalten hat bei 67 PS.

Kommentar von Effigies ,

Also das mit dem Mapping bezieht sich auf die aktuelle 690SMC mit dem sauteuren Akra Topf.

Ob man die alte SM mit den Truckerschornsteinen überhaupt auf so ne Leistung bringt halte ich für sehr fraglich.  Das ist hier aber eh ned relevant, da als Obergrenze auf jeden Fall die Homologartionsleistung zählt, und nicht das was irgend welche Tuner aus dem Ding raus quetschen können.

Antwort
von deralte, 94

Antort: Ja. Das Moped hätte in dem von dir beschriebenen Fall eher zu wenig als zu viel Leistung.Das Motorrad darf höchstens 0,2 kW Motorleistung je Kg Masse besitzen.

Antwort
von Effigies, 61

Das Führerscheingesetz, §2 sagt

3.Klasse A2:Motorräder mit oder ohne Beiwagen mit einer Motorleistung von bis zu 35 kW und einem Verhältnis von Leistung/Eigengewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg, die nicht von einem Fahrzeug mit mehr als der doppelten
Motorleistung abgeleitet sind;


Diese Regelung ist nicht eindeutig, da da nicht steht das doppelte wovon. Das Doppelte der max. Leistung? Der Tatsächlichen? Der max. für dieses Modell?

Ich fürchte diese Frage ist noch nicht juristisch geklärt. Jedenfalls sind keine juristischen Kommentare dazu zu finden.

btw was ist es denn für ein Mopped?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten