Frage von Izydor, 55

20 jahre alte honda rebel noch funktionstüchig?

Ich mache gerade A1 und hab in meiner Nähe ein Angebot für eine Honda Rebel CA 125 gefunden. Mein dad meint jedoch das es unsinnig wäre ein 20 Jahre altes Motorrad zu kaufen. Auf den Bildern der Anzeige ist der 2 Zylinder motor in einem super Zustand (siehe Foto) und ich glaube das es sogar gut wäre ein eher altes zu kaufen weil man ja 1996 noch wenig auf Plastik gesetzt hat und keine Sollbruchstellen eingebaut wurden. Eventuelle Schwierigkeiten könnte man vielleicht bei der Verschleisteibeschaffung haben?? Allerdings ist die Rebel ein super populäres Bike weshalb auch das gehen müsste.

Hat jemand vielleicht selben eine Rebel und könnte mir erzählen ob es Probleme damit gibt?

P.S. Wenn ich mir die Rebel anschaffe würde ich super gerne einen anderen flacheren Lenker einbauen um sie ein bisschen dem Bobber style näher zu bringen. Habe keine wirkliche Schraubererfahrung an Motorrädern wäre das trotzdem ohne weiteres möglich?? (Ich weis welche Bestimmungen es zum Lenkertausch wegen tüv gibt)

Antwort
von geoka, 36

Ein Foto sehe ich leider nicht und unabhängig davon: Wenn die Maschine technisch ok ist, dann läuft die auch 20 Jahre später noch. Schließlich fahren auch Maschinen Baujahr 1903 zum Beispiel.

Bei manchen Teilen kann es Beschaffungsprobleme geben, aber da helfen Marken-/Typenforen meist weiter.

Kommentar von Izydor ,

Ja des mit dem foto versteh ich auch nicht, ich habs eigentlich datugetan aber in der Vorschau wars dann nich mehr da.

Antwort
von gaskutscher, 41

Wie viel soll das gute Stück denn kosten?

125er Chopper sind eigentlich tot. Es gibt kaum Nachfrage. Das damals kaufkräftige Klientel: Ältere Herrschaften, welche ohne den Führerschein erwerben zu müssen 125er fahren durften (ehemals Klasse 3, erworben vor 01.04.1980).

Die 1996er Shadow war also genau so ein Ding: Papa war inzwischen Mitte bis Ende 30, wollte dann mal wieder jung sein und hat sich so einen kleinen Japanchopper gekauft.

Die Maschinen sind häufig bis heute gut gepflegt, mit allerlei Zierrat beglückt (Ledertaschen mit Conchos, Lederriemen an den Lenkerenden und viel, viel Chrom) und die Besitzer von damals (wie heute, nur eben nun in den 50er Lebensjahren) wollen fast den Neupreis einer Daelim Daystar dafür haben.

http://www.daelim-motor.de/daystar/daystar-uebersicht.html

Diese 125er Chopper von damals (z.B. EZ 1998 mit original 2'000 km für 2'000 Euro) standen herum. Opas Standuhr sozusagen.

Statt so einer Standuhr mit 8 kW -> greif zu einer aktuellen Daystar mit Benzineinspritzung (weniger Theater beim Kaltstart, etc.).

Bei Mobile.de finde ich z.B. eine 6 Jahre alte Daelim mit 13'000 km für 1'450 Euro.

Kommentar von haudegen ,

Das finde ich ma gut erklärt. Leider hat die heutige jugend eher nur interesse an den ganzen supermotos die es gibt

Kommentar von gaskutscher ,

Oder an Crossmaschinen von  KTM - und wundern sich über die fehlende Straßenzulassung. :)

Antwort
von haudegen, 31

Das mit den fehlenden sollbruchstellen weil nix aus plastik sein sollist mir neu. Mein Bruder hat sich gestern eine genau so alte yamaha virago 1100 gekauft. Läuft - fertig. Der optische zustand allein ist nicht aussagekräftig. Wegen ersatzteilen mach dir keine gedanken. Und zum lenkerumbau: das wird nur unproblematisch wenn du keine leitungrn verlängern musst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten