Frage von VespaMine, 86

Meine Vespa LX125 springt nur kurz an und geht dann sobald man nur noch weniger gas gibt sofort aus- wieso?

Hallo,

folgendes Problem: hatte mit meiner Vespa öfters schon das Problem, dass sie einfach nicht mehr ansprang, dann kam ein Batterie Wechsel, die war dann aber relativ schnell kaputt ( laut dem Herrn in der Werkstatt aber die Batterie schuld), also bekam ich auf Kulanz eine neue, hab sie eingebaut, Roller zuckelte wieder so ein bisschen vor sich hin, hat ein paar Fahrten mitgemacht und dann kam Winter / ich war nicht mehr in meiner Studienstadt / er brauchte iwann neuen Tüv usw und nun stand er seit circa einem Jahr unter einer Plane draussen . Batterie sollte ich laut Werkstatt für den Zeitraum ausbauen und bei wieder Inbetriebnahme vorher laden und wieder einbauen. Das hab ich nun versucht, Batterie war aber trotz laden bei maximal 11-11,5 V und der Roller gab nur ein müdes Zucken von sich.

Gestern neue Batterie besorgt (CB9-B), dann wie beschrieben nochmal vollgeladen und heut morgen eingebaut. Nun springt meine Vespa mit Kickstarter nur ab und zu an, dann hab ich sie laufen lassen und sobald man ihr weniger Gas gibt, geht sie wieder aus ;/ Das ganze dann mehrfach versucht, über Anlasser kommt sie immer nur wenn sie vorher schon drei -voier mal angekickt wurde und nach ein paar Mal will sie dann garnicht mehr. Lass ich sie dann ne viertelstunde stehen und versuch es wieder, passiert genau das gleiche .... Lichter, Blinker usw funktioniert alles, also kann es ja jetzt wirklich nicht mehr an der Btterie liegen... aber was nun? Für Zündkerzen spricht das ja eher nicht - dann würde sie ja garnicht erst angehen oder?

Bin da leider absoluter Neuling, aber vielleicht kann mir einer von euch ja sagen, ob es was einfaches ist, was ich eventuell selbst hinbekomm.

liebe Grüße Jasmin

Antwort
von geoka, 59

Ist das die normale oder 3V oder i.e.? Davon hängt es ab ob wie über das neuere Einspritzmodell sprechen oder noch die Vergaserversion, dessen Vergaser längere Standzeiten nicht mag bzw. irgendwo Falschluft gezogen wird.

Kommentar von VespaMine ,

weiß ich garnicht - nehm aber an die vergaserversion, da er schon paar Jahre aufm Buckel hat (erstzulassung 2006) .... das war nämlich auch meine Laienidee dazu

Kommentar von geoka ,

Wie Kaheiro schon vorschlug, neuer Sprit! Also soviel wie möglich absaugen, durch neuen Sprit ersetzen, Vergaser entleeren und mal ein kurz orgeln lassen bis die anspringt.

Kommentar von VespaMine ,

Kann ich das selbst reparieren oder meinst du lieber gleich in die Werkstatt ? Wär zum Glück auch noch ne Distanz, die ich notfalls schieben könnte

Kommentar von deralte ,

Ist dein Werkzeugkoffer komplett?

Antwort
von Kaheiro, 58

Versuche es mal mit neuem Sprit,nach einem Jahr Standzeit kann der veraltet sein und nicht mehr funzen,hatte ich auch mal.

Kommentar von Kaheiro ,

Da kannst du auch mal nachfragen,die fahren solche Rasenmäher,hier nicht.http://www.vespaforum.de/

Kommentar von VespaMine ,

Meinst du, dass ist hier das Problem? Er springt ja an, geht nur aus sobald er zu wenig Gas bekommt ...

Antwort
von 19ht47, 37

vielleicht hat sie auch zu wenig Standgas. Mal am Vergaser die Schraube etwas hochdrehen, an welcher der Gaszug reingeht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten