Honda Transalp (PD10) - Benzinhahn Reservestellung...

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mit meiner PD10 folgendes Problem: nach meinem Dafürhalten ist zumindest ein Teil des Benzinhahns verkehrt eingebaut. Das äußert sich wie folgt:

Eigentlich soll der Benzinhahn nach oben im Normalbetrieb, 90° im Uhrzeigersinn gedreht (also nach hinten zeigend) "aus" und weitere 90° gedreht (nach unten) im Reservebetrieb stehen. Es gibt, damit man den eigentlichen Drehschalter nicht falsch anschraubt, auch eine entsprechende Passung mit "Nut und Feder" am Kunststoffstück.

Ich hab die PD10 so gekauft: Stellung "nach unten" ist Normalbetrieb (obwohl eigentlich ja Reserve), Stellung "nach vorne" ist "aus" (nach vorne gibt es eigentlich nicht), Stellung "nach oben" ist Reserve. Das merkt man dann, wenn man bei stotterndem Motor auf Reserve umschalten will und da schon ist...

Ich hab also den Drehschalter momentan einfach mal abgenommen und um 180° gedreht wieder drangeschraubt - damit stimmt zumindest wieder die Beschriftung am Mopped und im Handbuch mit der Schalterstellung überein. Aber da die "Verdrehsicherung" jetzt nicht mehr paßt ist ja anscheindend ein anderes Teil falschrum drin, und der Drehschalter ist quasi mit Gewalt festgeschraubt, damit er hält.

Habt Ihr Ideen, ob das einfach zu beheben ist oder ob das eher eine Komplettzerlegung der Spritzufuhr wird? Bin bisher nicht so der Schrauber...LittleSamson

Honda, Transalp, Benzinhahn, Schalter
1 Antwort
Honda Probleme. Weiss jemand etwas genaues darüber?

War heute bei einem Honda händler, wo ich öfters mal zu Besuch vorbeigehe. Der Chef war gerade am Telefon. Ich bekam da etwas sehr schwerwiegendes mit. Der Chef beklagte sich gerade beim Importeur, dass die neu eingetroffenen Hondas absolut "sch..sse" sind. Es sie seien verkrazt, beschädigt oder haben defekte Komponenten. Er drückte sich sehr wütend darüber aus und erwähnte mehrmahls die katastrophale Qualität. Die Kunden kommen ständig mit problemen zurück, und er müsse alle Defekte reparieren. Zudem verdiene er nichts. "Ich bin stinksauer". Als ich am gehen war hab ich ihn noch angesprochen wie es mit dem neuen ABS lauft. Da sagte er, sämtliche Hondas mit Combined ABS wurden aus dem Verkauf gezogen, die verkauften rückgerufen; grund dafür sei ein Problem mit dem System Ich war so überrascht, das er das Telefonat im Laden geführt hat. Und ich hab in der Schilderung untertrieben. Er war wirklich zornig. Ich meine, wenn ich als potenzieller Käufer das gehört hätte, wäre ich sofort davongelaufen. Irgendwie wunderts mich ja nicht, dass das neue ABS schon defekte aufweist, aber dass die Qualität von Honda miserabel ist hätte ich nie gedacht! Weiss jemand etwas genaueres über diese ABS Panne und die Qualitätskrise von Honda?

Zum Glück hab ich mich für die GSX-R entschieden, sonst wäre ich jetzt gerade in der Saison Motorradlos.

Honda, ABS, Qualität, Probleme
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Honda

Macht das Konzept von Honda mit dem Fury Chopper Sinn?

11 Antworten

Wieviel Stauraum bietet eine Honda Varadero?

3 Antworten

Worauf muss ich achten beim Gebrauchtkauf einer Honda VFR 750 R?

2 Antworten

Wo liegt der Unterschied beim neuen "Racing-ABS" zum normalen ABS?

1 Antwort

Unterschied zwischen Honda Comfort und Travel Paket bei CBF 600 S

2 Antworten

Bräuchte eine kleine Kaufberatung/Tipps etc.

12 Antworten

Passt die Verkleidung der CBR 600/ 1000 auf meine CBR 125R JC39?

5 Antworten

Wer weiß das nötige Kolbenspiel bei einer Honda cb125 k?

2 Antworten

suche Kühler und Tank für meine Honda Hornet 900 BJ 2005

5 Antworten

Honda - Neue und gute Antworten