A1 Motorradführerschein sinnvoll?

Hi, ich bin vor nem 1/4 Jahr 15 geworden und habe mir die ganze Zeit überlegt,ob ich den A1 Führerschein machen soll. Jetzt habe ich mich fest entschlossen,dass ich ihn machen will,da es meiner Meinung nach nur Vorteile mitsichbringt. Meine Eltern sind jedoch dagegen,da sie es unnötig finden und ich besser den Rollerführerschein machen soll. Aber ganz ehrlich bevor ich Roller fahre, fahre ich besser gleich Fahrrad. Einige werden jetzt denken ja ich will nur Motorrad fahren um rumzuflitzen und am Ende an einem Unfall,aufgrund zu hoher Geschwindigkeit,zu sterben. Nein,ich will Motorrad fahren,weil ich es richtig cool finde und,da man auch etwas schneller(jedoch sollte man kontrolliert fahren) von A nach B kommen kann. Ich gehe auf ein Gymnasium und habe durchschnittliche Noten. Es ist doch sinvoller mit 16 den A1 zu machen,da man mit 18 und 20 nur eine praktische Prüfung ablegen muss. Auch muss man dann beim B Führerschein nur die Hälfte der Theoriestunden absolvieren. Das ganze ist meiner Meinung nach besser,als mit 24 seinen A F. zu bekommen und dann ohne Erfahrungen zu fahren mit einem großen Motorrad,welches ja nicht besonders langsam sind. So hätte man ja davor schon mit etwas langsameren Maschinen 4 Jahre Erfahrungen gehabt. Wenn ich 18 oder 20 bin habe ich auch nicht vor mir ein besseres Motorrad zu kaufen,da mir das 125 reichen würde,bis ich mir ein Auto kaufe(selbstverständlich würde ich auch mit dem Motorrad fahren und es würde nicht nur rumstehen). Und ganz ehrlich alle meinen ja mach B17 und dann B,aber was bringt es mir ich kann nur mit meinen Eltern fahren(diese besitzen zwar 2 Autos, fahren aber mit denen täglich zur Arbeit und ich könnte keines davon benutzen). Dann zum B. Schön und gut ich hab den B Führerschein,ich habe die Lizenz Auto zu fahren,aber mit welchem Auto? Ich meine ein Auto ist nicht gerade billig und das würde ich mir denke ich mal frühestens so mit 22 kaufen,wenn nicht später. Jedoch muss ich auch einplanen,dass ich noch Geld fürs Studium brauche,da ist ein Autokauf nicht gerade sinnvoll. Ich könnte auch ab 16 Nebenjobs annehmen an Samstagen oder in den Ferien und meine Spritkosten zum Großteil selber zu bezahlen. Wenn ich den A1 nicht machen würde,könnte ich mich gar nicht mobil(außer Fahrrad) fortbewegen bis frühestens 22. Und Fahrradfahren ist auch nicht immer ideal. Bsp. : man will sich mit Freunden treffen oder mit der Freundin, man muss so schnell wie möglich in die Stadt oder etwas weiter weg. Gut ich bin sportlich,ich fahre auch gerne Fahrrad,aber ich finde es echt nicht cool dann voll geschwitzt dort anzukommen und auch zum Teil nach Schweiß zu stinken,das ist für die anderen wahrscheinlich auch nicht gerade amüsant. Wieso sollte der A1 dann sinnlos sein?

...zur Frage

bist du auf ein fortbewegungsmittel angewiesen? wenn ja, dann mach den a1 wenn du das geld hast

willst du eine 125er in deiner freizeit für touren und ausfahrten mit deinen kumpels oder alleine nutzen? wenn ja, dann mach den a1 wenn du das geld hast

wenn du den a1 weder als fortbewegungsmittel benötigst und auch nicht in deiner freizeit 125er fahren willst dann lass es sein.

den a1 kannst du durch eine alleinige prüfung wenn du 18 bist zum a2 aufwerten:

heisst a1 wird später zu dem schein mit dem du 48ps motorräder fahren darfst und nach 2 weiteren jahren zum komplett offenen schein

also wenn du mit dem gedanken spielst irgendwann motorrad zu fahren dann mach den schein jetzt, denn je eher du anfängst erfahrung auf 2 rädern zu sammeln desto besser!

und nein, die 125er wird dir nichtmehr reichen wenn du 48ps fahren darfst denn 48ps machen mehr spaß als 125er.

wenn du erstmal in der fahrschule kurz 48ps für deine prüfung gefahren bist wird die 125er mit großer wahrscheinlichkeit langweilig werden

2 tipps von mir:

  1. geh für dein geld selber arbeiten, von den eltern alles gezahlt zu bekommen ist uncool!

  2. mach deinen bf17, du musst ja nicht mit deinen eltern fahren wenn du nicht willst aber wenn du den lappen gemacht hast, hast du es hinter dir

...zur Antwort

also du vertauschst da was:

die Endschalldämpfer welche eine ABE besitzen, besitzen diese nur wenn der DB-Eater drinne ist.

Aber nen Db-Eater drinne zu haben bedeutet lange noch nicht eine ABE zu haben.

Wenn du von unseren blau-weißen Freunden angehalten wirst, du den DB-Killer drin hast aber keine E-Nummer wird dir das wenig helfen...

Ich könnte mir vorstellen das so eine Einzelabnahme relativ teuer werden kann, da sich die Lautstärke, der Schadstoffausstoß, die Leistung und die Endgeschwindigkeit verändern und so der Tüv diese genannten Punkte theoretisch alle testen müsste.

Also rein theoretisch wenn sie es denn überhaupt machen und rein theoretisch müsste das dann richtig teuer werden, und dazu würde dann auch noch das Risiko kommen das der ESD gar keine ABE bekommt, evtl wegen zu hoher Lautstärke etc..

Aber vielleicht weiß das hier ja jemand genauer und hat eventuell schon Erfahrungen mit sowas gemacht.

Mal so aus reinem Interesse: ist denn nur der ESD betroffen oder hast du eine Komplettanlage verbaut?

...zur Antwort

also ich würd ne cross als 125er nehmen

kannste strassenreifen draufziehen und so fahren oder im gelände

oder wenns die erdanziehungskraft mal besonders gut mit dir meint geht auch keine plasteverkleidung kapput

ich persönlich mag keine 125er als "rennmotorrad"

aber ist geschmacksache evtl mal wenn du den schein hast probefahren

wirds denn ne neue rs125 oder r125 oder gebraucht?

...zur Antwort