Steuerzeiten richtig messen & Definierungsfrage zu Lobe Center/Angle/Separation

Hallo,

bei der Angabe von Steuerzeiten von Original- und Zubehörnockenwellen wird ja immer mit angegeben bei welchem Ventilhub diese gemessen wurden. Also z.B. bei 0,3 ; 0,5 oder meistens 1mm.

Wie genau ist das jetzt zu verstehen? Leider finden sich im Internet teils widersprüchliche Informationen darüber.

Heißt es, dass ich die Messuhr auf den Tassenstößel setze und z.B. als Einlassbeginn die KW-Grad angebe, bei welchen der Stößel 1mm runtergedrückt wurde?

Teilweiße liest man auch, dass es bedeutet, dass man das Ventilspiel auf 1mm einstellt und der Einlassbeginn wäre dann sobald die Messuhr n bisschen zuckt. (Wäre dann aber fast schon wieder n bisschen umständlich, extra deswegen son dünnen Shim aufzutreiben, Nockenwelle raus, Shim wechseln und wieder rein...)

Gut falls bei der ersteren Methode das Ventilspiel = 0 wäre, würden die beiden Methoden aufs gleiche kommen. Heißt das ich muss entweder das Ventilspiel eliminieren (Würde da das Unterschieben einer passenden Fühlerlehre reichen?) oder auf 1 mm bringen? (Falls ich die Steuerzeiten mit 1mm Ventilhub angeben möchte, wie üblich)

Oder misst man mit dem Standardventilspiel laut Werkstatthandbuch? Und dann sobald der Tassenstößel 1mm runtergedrückt wurde?

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen, der sich zu 100% sicher ist.

Und wenn ich schon mal dabei bin, nächste Frage auch zu den Steuerzeiten:

1.Habe ich richtig verstanden, dass der Lobe Center jeweils der höchste Punkt der Ventilerhebungskurve ist?

2.Ist dann der Lobe Center Angle der Abstand von diesem Punkt zum OT? Sprich (Öffnungsdauer : 2) - Überschneidungswert. Also z.B. Einlass öffnet 23vOT und schließt 47 n.OT . Öffnungsdauer wäre 240° und Lobe Center Angle= 102°

3.Ist der Lobe Separation Angle der Abstand der beiden Lobe Center "Punkte" ? Sprich Lobe Center Angle Einlass + Lobe Center Angle Auslass? Und wäre das zu deutsch dann die Spreizung?

Habe leider kein Fachbuch dazu, in dem das eindeutig erklärt wird und in Foren liest man natürlich auch wieder zig verschiedene Sachen, jeder behauptet was anderes. Ich habe auch vor mir das Buch von Apfelbeck zu kaufen, was angeblich recht gut auf das Thema eingehen soll, aber leider ist das überall vergriffen und es dauert noch bis zur Neuauflage.

Ventilspiel, Steuerzeiten, messen
1 Antwort