Das 1% Patch geht auf ein Ereignis im Jahr 1947 in Hollister zurück. Während eines Renn-Wochenendes kam es zu Schlägereien und Auseinandersetzungen mit der Polizei, die später als "Hollister Bash" bezeichnet wurden. Die American Motorcycle Association (AMA) soll damals die Wogen zu glätten versucht haben, indem sie verkündete, daß nur ein Prozent aller Biker zu derartigen Ausschreitungen neigen. Dabei kann es sich um eine Legende handeln, denn die AMA dementiert eine solche Behauptung. Trotzdem tragen die "Outlawbiker" (- also diejenigen, die sich auch ganz bewusstvon der bürgerlichen Gesellschaft distanzieren möchten -) seitdem das 1% Patch in ironischer Verkehrung.

...zur Antwort

Grundsätzlich kann man jedes Motorrad zum Gepsann umbauen. Jedoch sollte man sich überlegen, ob die Leistung (und damit im Zusammenhang auch der Hubraum) ausreichend für genügend Fahrspaß ist. Hier stehen wicher wieder die persönlichen Vorstellungen und Vorlieben im Mittelpunkt.

...zur Antwort

Das ist sicher abhängig, vom "Basis"-Motorrad und den eigenen Vorstellungen, wie das Gespann werden soll. Da sind ja viel mehr Kombinationsmöglichkeiten als beim Solo-Motorrad. Und natürlich spielt auch der Geldbeutel eine Rolle. Eine breite Palette bietet zum Beispiel die Firma Falk Hartmann: http://www.gespann-hartmann.de/

...zur Antwort

Da gibts keine pauschale Kilometerangabe. Es kommt auf die Art der Kette, den Zustand von Kette und Ritzel sowie auf das benutzte Schmiermittel an. Ebenso ob man auf sehr staubigen Straßen oder viel im Regen gefahren ist. Also, am besten sich an den Tipp von Kurvenknutscher halten und Kette regelmäßig kontollieren.

...zur Antwort

Frage zurück: Was ist für dich ein "normaler" Lenker? Mir gehts ähnlich wie thunder. Bin schon vor vielen vielen Kilometern auf einen Superbike-Lenker umgestiegen. Und zwar nicht von einem Stummel-Lenker sondern von dem Serien-Lenker. Und schon da ist der Unterschied sehr sehr postiv spürbar was Handling und Langstreckenkonmfort betrifft.

...zur Antwort

Bikes anschauen, neue Kontakte knüpfen, über Gott und die Welt und vor allem über Bikes reden, eventuell nachts am Lagerfeuer stehen oder sitzen, falls man übernachtet, am anderen Morgen frühstücken und spontan noch ne Tour zusammen fahren. Sich für ein anderes Treffen irgendwo in Deutschland verabreden.

...zur Antwort

Bikes anschauen, neue Kontakte knüpfen, über Gott und die Welt und vor allem über Bikes reden, eventuell nachts am Lagerfeuer stehen oder sitzen, falls man übernachtet, am anderen Morgen frühstücken und spontan noch ne Tour zusammen fahren. Sich für ein anderes Treffen irgendwo in Deutschland verabreden.

...zur Antwort

Gut finde ich die alljährlichen Treffen der Biker Union e.v. Sowohl das Saison-Opening im Frühjahr als auch die BU-Jahresrally im Sommer. Schade, daß diese seit 2006 nicht mehr an der Rennstrecke Schleiz ist. War einfach ne klasse Location. Aber das tut insgesamt der ganzen Party keinen Abbruch. HBier findet und trifft man die ganze Bandbreite von motorisierten Zweirad.-Bewegern.

...zur Antwort

Wichtig ist an erster Stelle, daß Sozius/Sozia Vertrauen zum Fahrer hat, sonst wirds schwierig. Enger Körperkontakt / Festhalten am Fahrer ist hilfreich, da man so am besten demonstrieren kann, wie Kurvenfahren funktioniert. Wenn Sozia entspannt ist, wird sie automatisch mit dem Fahrer "mitgehen". Vielleicht sollte Sozia am Anfang erst mal ne Strecke mit geschlossenen Augen fahren um das Fahren zu "spüren". Sobald die Augen offen sind, fängt das Gehirn an zu denken und der Körper will handeln.

Für die Kommunikation am besten ein paar Zeichen vereinbaren (z.B. 1 x Klopfen auf die Schulter = langsamer, 2 x Klopfen = sofort anhalten, etc.). Oder ihr legt euch ne Sprechanlage zu (wers braucht).

...zur Antwort

Das Fußkribbeln ist in der Regel ein Zeichen von Problemen mit der Durchblutung bzw. daß der Fuß gerade nicht richtig durchblutet wird. Die Ursachen können aber ganz verschieden sein.
Zu viele Vibrationen können dazu führen daß Blutgefäße immer wieder gegen Teile des Motorrads gedrückt und partiell abgedrückt werden. Gleiches gilt für die Sitzbank oder auch ne schlechte Sitzhaltung (Rückenhaltung). Sogar ein zu dicker Geldbeutel in der hinteren Hosentasche kann dazu führen :-).

...zur Antwort

Ob es was speziell für Motorradfahrer gibt, daß weiß ich nicht, aber als ich mit Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen zu kämpfen hatte, bin ich zum Physiotherapeuten gegangen und man hat mir dort Übungen und Trainingseinheiten mit einem sogenannten Thera-Band (Elastikband, Gymnastikband) beigebracht. Das wirkt Wunder.

...zur Antwort

Sers Bully,
das ist ne ganz normale Geschichte. Das eigene Fahrzeug wird im Windschatten des Lkw zunächst "angesaugt" und erhält Schutz vor dem Seitenwind. Je größer der LKW, desto größer der Windschutz. Aber Achtung: zieht man dann vorbei, so ist ja der Windschutz futsch und der Seitenwind erfasst einen wieder richtig. Man wird aus der Spur gedrückt.

...zur Antwort

Servus. Bei dem guten alen "Louis" gibts hitzebeständige Planen: z.B. http://www.louis.de/404fe7c86221b616ce11c893fb888ff260/index.php?topic=artnrgr&articlecontext=detail&grwgr=560&wgr=350&listtotal=15&anzeige=0&page=0&artnr_gr=10005019
Ob die allerdings auch unbeschädigt bleibt, wenn Motor und Tüten noch richtig "glühen" ?

...zur Antwort

Hi XS, ich hab zwar keine Ahnung, wie das bei deiner XS 1100 so läuft, aber ich habe in meiner 84er Bol D'Or Iridium-Kerzen drin und bin sehr zufrieden. Gerade das alte Bol D'Or-Problem, daß nach längerer Standzeit dat Ding nicht mehr anspringen will, ist weg. Auch läuft der Motor sehr sehr ruhig. Sprit brauch sie deshalb zwar nicht weniger, aber das gesamte Start- und Fahrverhalten ist ok.

...zur Antwort