"Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten" Buch empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kenne das Buch. Es ist zwar schon ca. 30 Jahre her, daß ich es gelesen habe, aber ich erinnere mich noch grob. Mit der technischen Wartung hat das Buch tatsächlich nichts zu tun. Es geht dabei mehr um die spirituellen Erlebnisse und Erfahrungen beim Umgang mit einem Fahrzeug, zu dem man eine emotionale Verbindung hat. Ich fand es ganz interessant aber es ist sicher kein Buch, das man alle paar Monate aus dem Regal nimmt und wieder liest.

Ich kenne das Buch leider nicht, doch selbst wenn wäre es schwer einzuschätzen. Jeder hat da einen anderen Geschmack und letztendlich musst du es wohl einfach mal gelesen haben :) Die Kurzinfos über das Buch hören sich aber schon sehr interessant an, vielleicht helfen die auch noch diese Rezensionen unten: http://www.amazon.de/Zen-die-Kunst-Motorrad-warten/dp/3596220203

smc690 28.09.2009, 22:48

Danke dir !

0

Ich finde das Buch auch lesenswert - am besten ein mal in jüngeren Jahren und dann nach 20 Jahren noch mal ;-)

Allerdings sollte man sich schon ein wenig für Philosophie interessieren oder zumindest mal über den Tellerrad rausdenken. Wiki beschreibt das Buch ganz gut: http://de.wikipedia.org/wiki/Zen_und_die_Kunst_ein_Motorrad_zu_warten

Ein Bekannter, der mit Vorliebe uralte Bikes fährt und an ihnen schraubt, hat mir von diesem Buch vorgeschwärmt, weil es wohl sehr gut zu seiner persönlichen Einstellung zum Motorradfahren passt.

Kann mich den Vorrednern nur anschließen. Das Buch ist absolut lesenswert, auch wenn man sich nicht für Motorräder interessiert.

Das Motorradfahren ist der Aufhänger für philosophische Betrachtungen. Ist aber auch eine schöne Reisebeschreibung.

Was möchtest Du wissen?