Zahlt meine privat Haftpflichtversicherung wenn ich ein Motorrad umkippe?

3 Antworten

Da Du auf dem Motorrad auch mit Einwilligung Deines Freundes gesessen hast, ist es schon kompliziert diesen Fall bei der Versicherung ersetzt zu bekommen.

Ein anderes Beispiel für die Kompexität mit KFZ Schäden: Der Einkaufswagen am Supermarkt rollt beim Beladen Deines PKW weg und stößt an die Stoßstange eines anderen PKW. Dies wird in der Regel NICHT von der Privathaftpflicht abgedeckt sondern im Rahmen der KFZ-Haftpflicht! Neuerdings gibt es Vertragsgestaltungen, die dies in der Privathaftpfl. abdecken. Das ist aber nicht die Regel!

In Deinem Fall sehe ich auch eher "schwarz". Um nicht weiter die Glaskugel zu bemühen würde ich ggf. einen Rechtsanwalt befragen und/oder Deine Versicherung befragen. Dabei gehst Du dann aber das "Risiko" ein, daß bei wahrheitsgem. Schilderung der Schaden nicht ersetzt wird.

Also, ich hatte mal ein ähnliches Problem als ich bei einem Händler auf einer Maschine Probegesessen habe peinlich, peinlich. Jedenfalls hat meine Privathaftpflicht den Schaden ganz unbürokratisch und in meinem Sinne reguliert. Allerdings wurde mir gesagt, wenn das bei einer Probefahrt passiert wäre, hätte die Versicherung den Schaden nicht reguliert. Hier hätte dann nur eine Kaskoversicherung geholfen.

also ich würde auch behaupten das deine versicherung den schaden übernimmt,du warst nicht im strassenverkehr.ich bin mit meiner maschine umgefallen und hatte noch versucht mich abzustützen dummerweise an einem anderem motorrad,da hätte die versicherung auch eventuelle schäden reguliert.

Was möchtest Du wissen?