YZF-R 125 - Nur knapp 100 km/h ohne Drossel

2 Antworten

Hallo Friedelz

Mit 40 ist man kein alter Sack und mit 16 muss man kein Grünschnabel mehr sein. Gestern habe ich nichts dazu geschrieben, weil Du noch in der Schule sein müsstest und deinen Physiklehrer fragen könntest.

So eine Endgeschwindigkeit ist keine Garantie und hängt von vielen Faktoren ab. Du könntest z.B. ein 150kg Mc Doof „Mastochse sein und dein Möppi bis zu den Schutzblechen eingefedert sein.

Vielleicht hast Du eine Rollerpopperaufplusterundmukkivortäusch Jacke an, die den CW Wert der Gorch Fock hat. Temperatur, Wartungszustand (Kette, Reifen usw.) spielen auch eine Rolle. Vielleicht hast Du „qualifizierte Tunings Maßnahmen“ durchgeführt. Wer weiß das schon. Bring doch das Bike mal zur Werkstatt und lass es dir vom Fachmann einstellen und dein Physiklehrer erklärt dir Leistung Reibung, CW Wert und vieles mehr.

Grüßle

Hallo Friedelz,

hast du die dir bereits hier

(Frage von gestern !) http://www.motorradfrage.net/frage/kein-zug-mehr-im-5-und-6gang

zum Thema gegebenen Antworten durchgelesen und die Rückfragen der Antwortgeber beantwortet? Du wirst hier nichts anderes als Antwort bekommen, als in deiner gestern gestellten Frage.

Gruß - Makalita

KTM SMC 690 R läuft nicht rund was könnte der Grund dafür sein?

Hallo Leute, mein KTM SMC 690 R 2012 läuft seit der letzten Fahrt nicht mehr ganz rund. Ich bin einige km an dem Tag gefahren, also war das Moped schon warm, dann war ich beim tanken und ca 10 km danach merkte ich wie sie beim gas geben sehr ruckartig reagierte und teilweise die Leistung fehlte vor allem im oberen Drehzahlbereich. Außerdem hat es eine Fehlzündung nach der anderen gegeben (habe einen Remus PP). Sogar als ich dann mit dem sehr unangenehmen fahren zu Hause angekommen bin und am nächsten Tag schauen wollte ob es vilt. nur am warmen Motor lag hat sie nach ca 50 Metern wieder zum ruckeln angefangen und die Fehlzündungen waren auch wieder zahlreich vorhanden. Also an der Temperatur vom Motor kann es schon mal nicht liegen. Jetzt wüsste ich gerne was da die Gründe dafür sein könnten. Könnte es vilt der Benzinfilter sein oder eventuell doch was anderes? Hätte nichts dagegen wenn sich jemand melden würde der mir weiter helfen könnte. Schon mal danke im Voraus. LG David

...zur Frage

Suzuki GSX 600 F GN72B fährt nur etwa 100 und geht dauernd aus

Nabend.. Wie oben schon geschrieben läuft meine Suzi angeblich nur graaade so 100 km/h (mein vater fuhr sie da ich noch nicht darf), hat so gut wie kein Standgas und geht andauernd aus.. Vorgestern habe ich sie mit einem Gaswegbegrenzer von Mehls auf 48ps drosseln lassen und habe sie eben erst von der Werkstatt abgeholt..nur leider kann ich ja erst freitag wieder dort hin :-(

Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte? Das der Gasweg nun nurnoch ein viertel des normalen Zustandes beträgt ist ok oder liegt da bereits der Fehler?

Gruß Ragman

...zur Frage

MZ SX 125 ungedrosselt kommt nicht über 85 KM/H, was sind mögliche Ursachen?

Hallo!

Ich habe eine MZ SX 125, welche ich jetzt schon seit knapp einem halben Jahr fahre. Mein Problem allerdings ist, dass im 6ten gang die Leistung selbst bei leichtem Bergab fahren nachlässt. Außerdem ist die Höchstgeschwindigkeit auf gerader Strecke 85 KM/H und Bergab komme ich höchstens auf 100 KM/H bis leicht drüber. Ich habe schon die ungedrosselte CDI mit entsprechender Seriennummer und wiege nur 70 Kilo, deshalb glaube ich, dass dort mehr geht. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich würde mich über Tips beziehungsweise mögliche Ursachen für dieses Leistungsproblem freuen!

MFG Nawty

...zur Frage

Frisieren oder nicht?

Auf Grund vorhergehender Kommentare frage ich mal, was mich seit langem hier bewegt.

In meinen Anfängen mit motorisierten Zweirädern gab es nur den Führerschein Klasse Vier bis 50ccm, ab 16 Jahren. Danach kam der "Große Führerschein Klasse 1" mit 18 Jahren und unbegrenzter Leistung (80 ccm - Kl 4, Leistungsbegrenzung auf unter 100 PS). Viele tödliche Unfälle sorgten für die Einführung der unübersichtlichen Stafflungen der Führerscheinklassen.

Viele hatten damals ihre 50ccm "Eierfeilen" frisiert, meinten sie zumindest. Der einzige Erfolg war meist nur lauter und Leistungsverlust. Ist auch logisch wenn man nur das Ritzel oder Kettenrad verändert. Größere Düsen im Vergaser und man wunderte sich, das fast nichts mehr richtig läuft. War auch bei mir so, bist ich die "richtigen Tuner" kennenlernte. Da gab es dann auf meiner Kreidler oder Hercules richtig Leistungszuwachs. Wir reden hier zwischen 2-5 PS. Das war aber schon eine Leistung, die wirkliches Motortunning erforderte. Die 50 ccm "Kleinkrafträder hatten ja grade etwas über 6 PS. "Echte" 117 Km/h mit meiner Hercules auf der Avus. Allerdings nicht lange, dann hatte sich irgendwann nach einigen Monaten der Motor "verabschiedet". Egal, hat Spaß gemacht und da wurde auch der Grundstein meines Wissens über Motorradtechnik gelegt.

Worauf will ich nun hinaus? Die "Kleinkrafträder" waren damals viel robuster. Die haben auch mal einen "Wegrutscher" ohne Schaden überstanden. Die Rahmen waren fast "gleichwertig". Heute sind es "zusammengeschusterte Billigteile in Leichtbauweise", die kaum mechanische Beanspruchungen über den Testwert vertragen. Da ist "echtes" Tuning lebensgefährlich. Ich weiß wie man wirklich tunt, aber bei den heutigen Kleinkrafträdern würde ich nichts mehr in dieser Art machen. Bin doch nicht suizidgefährdet. Aber fast alle vertrauen nur der Werbung bei der "Rennauspuffe /Sportauspuffe" mindestens 20% mehr Leistung bekommen. Die sind nur lauter und "gaukeln" dadurch mehr Leistung vor. Diejenige, die wirklich etwas vom Tuning verstehen, wissen auch was es bringt und vor allem was es kostet. Die machen so etwas nicht leichtfertig (jedenfalls nicht die Meisten). Die aus dem Tal der Ahnungslosern, die mal jemand kennen, der jemand kennt, der mal einen Artikel über Tuning gelesen (aber nicht verstanden) hat, sind diejenige, die hier Fragen wie man tunt oder angeben was der Sportauspuff so leistet. In meinen Augen nur gefährlich weil die "verbastelten Karren" auseinanderbrechen oder Teile abfallen. Außerdem nur laut und peinlich. Deshalb hier weiter keine Tuningtips. Gruß Bonny

...zur Frage

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?