Yamaha mit umgedrehtem Zylinderkopf?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist kein Zufall, daß man seit Generationen die Auspufföffnung Vorne und den Vergaser hinten anbaut. Da die Auslaßseite der heißeste Teil des Motors ist, bietet es sich an, diesen direkt in den kalten, frischen Luftstrom zu halten. Der von Vorne ausgehende heiße Luftstrom sorgt so automatisch für eine gute Temperaturverteilung an Zylinderkopf und Zylinder. Außerdem ist der Platz für die nötige Flammrohrlänge sowieso immer etwas knapp, der Krümmerbogen schafft hier den nötigen Raum. Der Ansauger wiederum muß eher an einer ruhigen, vor Schmutz geschützten Stelle sitzen - also besser hinten. Die Wasserkühlung gibt den Konstrukteuren und den Werbeleuten mehr Spielraum, weil sie für einen gleichmäßige Kühlung sorgt, egal wo der Auspuff sitzt. Einen Vorteil hat der hinter dem Zylinder platzierte Auspuff sicher nicht. Einzig Hochleistungszweitakter konnten von den geraden Flammrohren profitieren (Beispiel MZ 250 Drehschieber, Suzuki 50,125 und 250 usw.).

Was möchtest Du wissen?