yamaha FJR 1300 Federbein vorne

1 Antwort

Kleinste Flugroststellen an der Gabel oder den Standrohren behandle ich bisher stets mit "Never Dull" oder "Luster Pad", beide Produkte sind Metallpolituren. Das hat sich als sehr nützlich erwiesen und ist kein grosser Aufwand. Hinterher mit fusselfreiem weichem Lappen nachzupolieren, macht Sinn. Und natürlich muss man die Prozedur ab und an wiederholen, eher prophylaktisch.

Aber wenn der Schaden so gross ist, dass Dichtringe ihrer Aufgabe nicht mehr nachkommen, ist der gute Rat von turboklaus bestimmt Gold wert! Man sieht, es lohnt direkt, Fragen und Antworten bei MF sorgfältig zu lesen ;-) Gruss JJ

Hallo Jan,

ein deutlicher wie gutgemeinter Einspruch: Die erwähnten Tinkturen ( getränkte Watte) sind keine Polituren, denn es fehlen die Schleifkörper. Eine Politur trägt immer (im relativ gerigem Umfang) Material ab, sonst ist es nicht möglich, Kratzer zu entfernen.

Wenn du "Flugroststellen" behandelst, entfernst du lediglich die Wirkung, aber nicht die Ursache. Ursache der Oxidation ist eine Beschädigung der Chromschicht ( Chrom kann nicht rosten). Dadurch rostet der darunter liegende Stahl und verursacht den "Flugrost".

4
@deralte

Moin Kostja,

vielen Dank für die Kritik plus sehr guter Beschreibung von Ursache und Wirkung der Oxidation bei einer Chrombeschichtung sowie der Rostbildung des Stahls unter der beschädigten Chromschicht!

Die einzige Irritation ersteht mir beim Begriff von Polierwatte und Politur. Bin extra in den Keller gestiefelt, um auch bei Never-Dull nachzuschauen: Da steht unterm Schriftzug "Magic Wadding Polish", während Luster-Pad den Inhalt zu deutsch als Metallpolitur bezeichnet. Die Amis beschreiben ihr Produkt wie folgt: Luster-Pad reinigt, schützt und konserviert die meisten Metalle! (Genannt werden Silber, Platin, Messing, Gold, Alu, Kupfer, Nickel, Bronze, Edelstahl). Abschliessend heisst es: "Nicht auf eloxierten oder mit Klar- oder Goldlack beschichteten Flächen anwenden".

Was stimmt nun, Kostja? Sind diese Produkte in Wirklichkeit Tinkturen oder enthalten sie Schleifkörper, womit sie sich tatsächlich Metallpolitur nennen dürften? Wer kann einem das bloss sagen? Gruss Jan ;-)

0
@Jayjay12

Die US-Amis sind schon recht ehrlich: "reinigt, schützt und konserviert". Von "Politur" kein Wort. "Metall-Reinigung" wäre angebrachter und zutreffender.

0
@deralte

Stellt mich noch nicht zufrieden, Kostja. Wer auf dem deutschen Lebensmittel- markt Nektar als Saft verkaufen will, hat sich geschnitten, wie wir alle wissen.

Wenn die Amis Pflegeprodukte auf den europäischen- bzw. deutschen Markt bringen, dann dürfen die IMHO nur das bezeichnen, was das Produkt hergibt. Bei beiden ist nun mal von Politur die Rede, also müssten laut deiner (durchaus berechtigten!) Beschreibung auch Schleifkörper enthalten sein. Never-Dull ist ja kein neues Zweiradpflegeprodukt auf dem Markt.

Vorschlag: wir könnten uns unabhängig voneinander mit den Datenblättern der Firmen vertraut machen, Kostja. Ich machs jedenfalls, sowie ich Zeit dafür hab'. Mit Gruss jj

0

Sind schon mal einem die Stiefelsohlen beim schnellen fahren abgeflogen ?

Hallo Leute

Mir ist heute einfach was unglaubliches passiert:

Heute Morgen ziemlich kalt und trotzdem sonnig, schnell mal eine kleine Fahrt in Richtung Hausstrecke unternommen und

nachdem die Strecke nur mehr stellenweise leicht feucht war so richtig kräftig am Kabel gezogen und schon waren 100 Km

im "Tiefflug" abgerissen und ich wollte eben auf einen Kaffee gehen als ich beim absteigen spürte wie von meinem rechten

"Winterstiefel", ist übrigens ein Feuerwehrstiefel, der hintere Teil der Sohle herabhing und beim gehen klapperte.

Nach dem Getränk fuhr ich gleich wieder Richtung heim bzw. in die Firma um die Sohle wieder anzukleben und achtete

penibel darauf die lose Sohle auf der Fußraste festzuklemmen um sie nicht zu verlieren.

Als ich in der Nähe der Firma bei einer Ampel anhalten musste, erster Gang drinnen und den linken Fuß auf die Strasse

gestellt, der rechte Fuß drückte krampfhaft die lose Sohle an die Fußraste, rutschte der linke Fuß wie auf Glatteis weg

und ich wäre beinahe mitsamt dem Moped umgefallen !

Nun fehlte plötzlich die Sohle vom linken Schuh komplett und ich rutschte auf der eingebauten Stahlsohle die nun im

Freien war weg.

Als ich dann vor der Firma abstieg bemerkte ich zu meinem Entsetzen, auch die rechte lose Sohle hat sich ebenfalls von

mir verabschiedet, ich habe weder den Abgang der linken noch der rechten Sohle mitgekriegt.

Nun knacken und krachen die beiden Stahlsohlen beim gehen das es echt schon peinlich ist, hört sich fast nach

zerplatzenden Knallerbsen an, bin neugierig ob mein Schustermeister vom alten Schlag das wieder reparieren kann.

Wahrscheinlich bin ich einfach zu schnell unterwegs für die Feuerwehrstiefel, denn vor der Fahrt habe ich sie noch ordentlich geputzt und da waren sie noch völlig in Ordnung.

...zur Frage

Tourer welcher??

ein herzliches hallo an alle hier und die linke zum gruß, vielleicht kann mir ja mal einer etwas empfehlen, ich suche eine motorrad mit dem ich entspannt und auch genüsslich etliche kilometer fahren kann und mit meiner größe 192cm dort auch ankomme mit freude. fahre seit gut 27 jahren habe zurzeit eine 1600 wildstar und eine 650er deauville, doch möchte ich meinen fuhrpark ein wenig ausdünnen, doch möchte ich eine wirklich gute maschine die mir auch immer treu zur seite steht wie meine jetzigen...sowie auch kostengünstig im unterhalt. mich interessieren die Fjr 1300 von yamaha, die Pan European von Honda, und die R1200 GS von BMW. all diese haben den von mir bevorzugten kardanantrieb und sind ausnahmslos streckentauglich, doch bin ich mir unsicher hinsichtlich der langreisetauglichkeit, da meine kleine Frau auch mitfahren möchte ist in jedemfall topcase wie auch seitenkoffer wichtig. habe diese maschinen auch schon gefahren, doch die probefahrten machten mir es nur noch schwerer, daher einfach mal die frage an diejenigen die diese maschinen gefahren haben und auch meine größe mitbringen, könnte ihr auch auf wirklich langen touren bequem sitzen und welche probleme haben den die maschinen so... danke erstmal für eure hilfe

...zur Frage

Honda CB 400 N tropft nach dem Fahren

Hallo.

Meine CB 400 N ist nicht mehr ganz dicht! Bin letztes Wochenende ca 300 km damit gefahren und seit 2 Tagen ist der Motor (von unten auf der rechten Seite) nach dem Fahren am Tropfen. Hab mir gestern noch nicht so viel dabei gedacht, aber heute lag schon eine kleine Ölpfütze unter der Karre. War heute beim ortsnahen Hondahändler, aber der konnte auf die Schnelle keine klare Diagnose stellen. An der Zylinderkopf- und Ventildeckeldichtung liegt es nicht, die sind sauber. Ölfilter und Ablassschrauben sind auch fest.

Habt ihr eine Idee, wo der Fehler liegen könnte?

Der Motor hat erst 32TKm gelaufen, kann der schon hin sein?

MfG CBRRIDER

...zur Frage

Teil vom Motor ist total mit Öl verharzt. Was stimmt da nicht?

Hallo!

Bin fast täglich ein paar km mit der Triumph Bonneville gefahren. Mittlerweile habe ich schon 4.400km drauf. Nun ist zwischendurch immer mal wieder Putzen gefragt. Da ist mir aufgefallen, daß neben Ölstand Guckloch ein Teil des Motors total verölt ist. Das Öl ist ziemlich verharzt und ist auch schon auf den Auspuff gettropst. Habe ich ein Leck? Kann das sein daß der Motor undicht ist? Letztes Mal war die Stelle noch ganz trocken wie das restliche Teil vom Motor. Nur die kleine Stelle ist verölt, die ich fotografiert habe. Habe ich Garantie drauf? Immerhin habe ich vier Jahre Garantie auf die Maschine. Fällt das auch unter der Garantie? Werde auf jeden Fall am Montag mal zum Händler gehen und die Stelle zeigen...Habe vergessen das Bild einzufügen. Das habe ich jetzt in einer Antwort angehängt. 

...zur Frage

Kann man Blitzer "ausblitzen"?

Ja man kann, aber noch mit Einschränkungen. Die Idee ist recht einfach. Hobbyfotografen kennen solch einen "Servo-Blitzauslöser" (Fa. Hama). Es ist ein kleines Teil, das, wenn ein Blitz darauf fällt einen "Servoblitz" auslöst. Damit kann man mehrere Blitzgeräte synchron benutzen. Das wichtigste Teil ist die "Infrarotdiode". Solch ein Teil wurde umgebaut. Der Servoauslöser löst jetzt keinen Blitz aus, sondern steuert über eine kleine IC-Schaltung (LS 7400 o.ä.) und einer Verzögerungsschaltung eine ca. 20 Sek. lange 12V Spannung an eine Leiste mit 10 "Power-LEDs", wie sie in den LED-Taschenlampen zu finden sind. Dieses "beleuchtet" das Nummernschild so stark, dass auf dem Foto nur eine "überhelle" Fläche zu erkennen ist. Auch mit dem Auge kann man das Nummernschild nicht lesen, weil es zu hell ist.

Allerdings funktioniert das (bisher) nur bei Dunkelheit. Am Tage ist die Sonne zu hell. Funktioniert auch nur bei Motorrädern, da beim Auto, wenn von vorne geblitzt wird, ja schon ein Bild existiert. Der "Gegenblitzer" wurde schon sehr erfolgreich bei stationären Blitzern, die von vorne und hinten blitzen, sowie bei mobilen Blitzern, bei dem das Nummernschild von der Rennleitung abgelesen wird, getestet. Wenn es gelingt (sind auf dem besten Wege dahin), dass es auch am Tage funktioniert, geht es in die Produktion. Wir suchen noch "Testfahrer". Gruß Bonny

...zur Frage

Sachs zz 125 - Federbein quietscht?

Bei meiner zz 125 quietscht seit einiger Zeit irgendein Teil im Bereich des Federbeins. Laut Werkstatt (in die sie so oder so musste) ist es das Federbein, der Typ meinte jetzt das muss getauscht werden. Ich hab keine Ahnung davon, deshalb will ich auf Nummer sicher gehen und hier Mal fragen ob das wirklich nötig ist oder man einfach nur ein paar Stellen ölen muss. Danke für jede Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?