Yamaha defekt und Händler findet keinen Fehler was nun?

1 Antwort

Wende dich mit dem Problem direkt an den Hersteller: https://www.yamaha-motor.eu/de/Impressum.aspx


Wie "der alte" schon schieb, wende Dich an Yamaha. Kunden, die sich direkt an den Hersteller wenden, haben bedeutend größere Chancen, als wenn der Händler das macht.

1

Piaggio gilera EC1 hat einen Zündfunken mehr

Hallo, meine Piaggio Gilera Ec1 hat mal wieder ein paar Macken. Ich habe jetzt keinen Zündfunken mehr. Die Kerze ist neu!!! Strom kommt auch an. Also am Strom liegt es nicht!! Die Kontakte öffnen auch und die Zündspule ist auch ok. Eigentlich ist meines erachtens alles wie es sein soll! Nur ich denke ich habe ein Fehler gemacht als ich die Mofa GEBRAUCHT gekauft habe war da nicht mehr viel dran und ich dachte in meinem leicht sinn das hinten, wo die Stecker für masse und + von der Lampe sind das da eine Batterie reingehört und habe eine nahe zu tote Batterie eingebaut. Ist dabei was kaputt gegangen wenn ja was und wie kann man das beheben?? Also die Stecker bzw. Kabel von der Zündspule laufen zur Lampe hin und wenn man die Kabel bei drehendem Motor an Masse hält, ist kurz ein funken da aber mann kann ja nicht wenn man fährt das kabel immer an masse halten das ist ja Schwachsinn.

Ich hoffe einer weiß ein wenig bescheid, ich bin mit meinem Latein am Ende, wenn Strom da ist muss das doch meiner Meinung nach funktionieren! Oder ??

Mfg Minecrafter1

Wer Rechtschreibfehler findet, Darf sie gerne Behalten und kein Kommentar draus machen. DANKE!!!

...zur Frage

ABS " Problem Yamaha Fazer Baujahr 2007

Hallo Zusammen, vielleicht kann jemand helfen, lt Händler Aussage (bei 40.000 Inspektion) ist das ABS meiner Fazer nicht i.o. Festgestellt wurde das Sensorik in Ordnung. Es wurde kein Fehler in den Speicher geschrieben. Kontrollampe leuchte nicht. Lt. Handler wird am Vorderrad nur am Vorderrad kein richtiger Druck im Intervall aufgebaut wenn ABS im Regelbereich läuft. Hinterrad i.o. Weiß jemand was das sein kann ? wenn es überhaupt sein kann.

Über Tipps u. Anregungen würde ich mich freuen.

Gruß Extremo

...zur Frage

Motorrad unterhalt?

Ich rede hier von Verschleißteilen. Beim Auto bin ich recht ignorant muss ich sagen, das Öl wird gewechselt wenn die Lampe leuchtet, Fehler werden nicht behoben sondern es wird damit gelebt, die Reifen werden solange gefahren bis der Arzt kommt, keine Wartung, keine Inspektion, nichts wird getan. Alle 2 Jahre zum TÜV, der sagt dann schon ob die Bremsen erneuert werden müssen oder nicht. Auto ist für mich sowieso ein ungeliebtes Ding, ich muss damit auf die Arbeit fahren, es ist lahm und hat nur den Sinn zur Arbeit zu fahren. Wäre ich Arbeitslos bzw könnte ich ohne Arbeit leben würde ich mir garkeins kaufen.

Beim Motorrad sieht das anders aus, ich wechsel jedes Jahr öl und ölfilter, schaue regelmäßig nach den Bremsbelägen, Reifen, Ventile, so habe ich letztes Jahr Reifen gewechselt, dieses Jahr ist der hintere wieder dran, öl und ölfilter, bremsflüssigkeit muss ich noch machen, beläge habe ich dieses Jahr gewechselt (waren gut durch) und das alles kostet natürlich geld. Vieles mache ich auch selbst, mir macht das schrauben spaß und es ist auch noch günstiger als in der Werkstatt.

Ich hab die Maschine jetzt 2 Jahre und bin 20.000 km gefahren, ist eine r6 und fahre auch gerne mal sportlicher dort wo es eben geht und sicher ist. Wollte nunmal in die Runde fragen, macht ihr das auch so? Oder übertreibe ich? Beim Auto schaue ich nie nach irgendwas und das hällt jetzt auch schon über 100.000 km mit 0 pflege.

Mein Motorrad pflege ich recht penibel.. ist das bei euch auch so? Braucht ein motorrad einfach mehr liebe als ein Auto?

...zur Frage

Umfallschaden vom Gebrauchthändler verschwiegen

Hallo :-)

vor seit Anfang der Saison fahre ich mein erstes Motorrad, gekauft bei einem Gebrauchthändler. Das Mopped ist an für sich tip top in Ordnung, eine Kleinigkeit habe ich jedoch heute erst gemerkt: Ich hab einen Aufkleber entfernt von dem ich dachte er wäre schon von Werk aus angebracht.

Dem war nicht so. Drunter war nämlich ein etwa Daumen großer tiefer Kratzer, vermutlich von einem Umfaller.

Davon geht die Welt jetzt nicht unter, aber der Händler hat es mir nunmal verschwiegen und in der mobile.de-Anzeige die ich noch ausgedruckt habe, steht ausdrücklich "Um- und Unfallfrei".

Sollte/Kann ich da noch etwas machen? Oder ist es jetzt zu spät? Bin noch innerhalb der 12, nicht aber innerhalb der ersten 6 Monate Gewährleistung. Auf Fotos die ich gemacht habe als das Mopped noch beim Händler war, ist sind zwar der Aufkleber, logischerweise aber nicht der Kratzer zu sehen.

Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort! :-)

Gruß - Lucas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?