Wunderlackstift

2 Antworten

Im Prinzip geht es wirklich. Ich arbeite in einer Acrylglasverarbeitung. Kleine Kratzer kaschieren wir schon mal mit "hochreinem Nerzöl", kann man in Apotheken bestellen, ist aber recht teuer (10ml =ca 15 Euro). Das Nerzöl füllt den Kratzer auf und durch den übereinstimmenden Fresnelwert mit Acrylglas (chemisch ist Autolack nichts anderes) sieht man den Kratzer nicht mehr -- bis zur nächsten Reinigung.

Hallo, Kratzer (im Klarlack) beseitige ich einfach mit einem Klarlack Stift. Tiefere Kratzer beseitige ich mit dem Lackstift meines Lieblingslackierer.(www.pro-lack.de/shop Es geschieht zwar kein Wunder, mit dem Ergebnis bin ich aber meist zufrieden. Grüße Thomas

Was möchtest Du wissen?