Würdet ihr euer Motorrad ohne Ölwechsel mit Lifetimeölfüllung fahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz klares Nein, erstens bin ich der festen Überzeugung das ein regelmäßiger Ölwechsel sinnvoll ist und seine Berechtigung hat. Zweitens verliert Öl mit der Zeit einiges seiner positiven Eigenschaften, ich glaube kaum das ein kleiner Betrieb da Zaubern kann. Drittens, wenn ich die Kosten eines Ölwechsels im Verhälnits zu den Spritpreisen ansehe, verstehe ich nicht warum um die Liftimeölfüllung so ein aufsehen gemacht wird.

Hi latsch,

das funkioniert nur bei Autos, da ist Motor und Kupplung getrennt. Im Ölkreislauf der meisten Motorradmotorren ist die Kupplung mit drin, auch durch diesen Abrieb muss man regelmässig Ölwechsel machen.

Eindeutig NEIN.

Das Öl schmiert ja nicht nur, sondern es sammelt sich darin auch aller möglicher Abrieb, der beim Ölwechsel mit entfernt wird.

Kein Ölwechsel heisst also, dass der Abrieb drin bleibt und zu zusätzlichem Verschleiss führt.

Ich bezweifele, dass irgend ein "Lifetimeöl" daran etwas ändern könnte.

Fossie 04.02.2008, 15:35

doch schon, jedoch nur bei PKW und lKW mit den entsprechenden Filtern - siehe auch das was Endurist geschrieben hat.

0

Niemals, der regelmäßige Ölwechsel ist doch eine Grundvoraussetzung für eine langes Motorenleben. Die Gründe haben meine Vorredner schon genannt.

Nein, es gibt kein Motorenöl, keinen Ölzusatz oder auch keine Nebenstromfiltration mit deren Hilfe eine unkontrollierte Verlängerung des vom Hersteller vorgeschriebenen Ölwechselintervalls erfolgen kann.

Nein, ich glaub nicht dran. MfG 1200RT

Was möchtest Du wissen?