Würdet Ihr einen Motorradpolizisten mit "Du" ansprechen?

2 Antworten

Hallo Klaus, wenn er im Dienst ist: niemals. Wenn er nicht im Dienst ist, natürlich. Allerdings wird er dann seine "Uniform" nicht anhaben, also schwer zu erkennen sein. Ausnahme: Da gehen einige Herren als Polizei-Racing-Team in Hobbyrennen an den Start, die kann man da wohl "ungestraft" duzen.

das klingt so als wärren Polizisten Monster

er wird schon sagen wenns ihm nicht recht ist

0

Ich sehe es mehr von der höflichen Seite aus und da gehört es sich einfach nicht einen fremden Menschen zu Duzen. Ich möchte auch nicht von jedem mit Du angesprochen werden!!

Ich bin grundsätzlich jemand (44) der jeden duzt. Aber was ist wenn der Polizist es in den falschen Hals bekommt, und ich mir nur Probleme einhandele? Dann könnte er auf die Idee kommen sich meinen Auspuff mal genauer anzuschauen! :-)))

Erst mal sind die M.-Polizisten "Respektspersonen". Ich meine das jetzt positiv. Daß eine notwendige Distanz eingehalten wird, ist in deren Job sehr wichtig.

Wenn man arg über die Stränge geschlagen hat, ist ein wenig "schlechtes Gewissen" und förmliches "Sie" angebracht.

Wenn es sich um eine ganz normale Kontrolle handelt und ich mir keiner Schuld bewußt bin, spreche ich den Polizisten schon mit einem freundlichen bayerischen "Servus" (Mittelding zwischen 'Sie' und 'Du') an.

Also situationsbedingt ...

ich würde sagen es kommt auf die situation an.ich habe viel mit der polizei zu tun und da duzt man sie auch mal.die meisten sind da schon sehr locker

Was möchtest Du wissen?