Würde ein anderes Ritzel hinten oder vorne bisschen was bringen bei einer XT600?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich hat ein verändertes Ritzel (vorne) gegenüber einer Veränderung am Zahnkranz (hinten) etwa die 2-3 fache Wirkung (je nach Übersetzungsverhältnis).

Das bedeutet, hinten ist eine feinere Abstimmung möglich, wogegen Änderungen vorne oft über das Ziel hinausschießen.

Generell sind Änderungen der Sekundärübersetzung mit Vorsicht zu genießen, weil sie über den ganzen Geschwindigkeitsbereich und in allen Gängen wirken. Eine "längere" Sekundärübersetzung erhöht nicht nur die Endgeschwindigkeit (wenn der Motor stark genug ist), sondern vergrößert gleichzeitig die Sprünge in den unteren Gängen, was die Beschleunigung verschlechtern kann und eventuell die Kupplung überlastet. Anders herum erhöht eine "kürzere" Sekundärübersetzung die Motordrehzahl bei der Endgeschwindigkeit, was diesem ein schnelles, unrühmliches Ende beschehren kann. Die Endgeschwindigkeit wird niedriger und gleichzeitig werden die Sprünge in den unteren Gängen kleiner. Die Folge kann lästig häufiges Schalten und eine unschöne Neigung zu ungewollten Wheelies sein.

Änderungen der Sekundärübersetzung würde ich mir sehr genau überlegen, obwohl ich das selber sehr oft gemacht habe - allerdings habe ich diese Änderungen sehr oft auch wieder zurückgenommen, weil sie negative Auswirkungen hatten. Die Hersteller geben sich bei der Abstimmung der Übersetzung in der Regel große Mühe, wodurch das Ergebnis einer Änderung in der Regel ohne gravierende Änderungen am Motor und Fahrzeug mehr schadet als nützt.

Vielen Dank für die hervorragende Antwort, chapp! Moped und Fahrer sind seit vorhin wohlbehalten aus DK zurück und freuen sich ;-D --> die XT hat sich wacker geschlagen, Kompliment°°- LzG Jan ;-)

0

Hallo Jan

Erst mal alles Gute im neuem Jahr. Ein Zylinder mehr, also die 1200er Super Tenere, könnte dein „Problem“ lösen. Nimmst Du den Rechenstift zur Hand, teilst die Zähne zahl des Ritzels durch die des Kettenblattes, nimmst die Motordrehzahl und den Reifenumfang, so kannst Du die theoretisch mögliche Geschwindigkeit errechnen. Nur kommt noch der Luftwiderstand dazu und schon wirst Du feststellen, dass die 160 km/h der 600er nicht wirklich toppen kannst, schon gar nicht um 20 -30 km/h mehr.

Die 600er XT ist eine feine Maschine, mit der Du viel Spaß haben kannst, halt auf dem Gebiet, für das sie gebaut wurde. Für längere Reisen würde ich ihr einen größeren Tank spendieren und mit durchschnittlichen 130km/h reisen. Die Eierlegende Wollmilchsau Super Tenere erkaufst Du dir mit 70- 80 Kilo mehr.

Gruß Wolfgang

Super - klasse !!

1

Was möchtest Du wissen?