Woraus bastelt man sich eine Sonnenblende, wenn es die für das Modell nicht fertig gibt?

5 Antworten

Da wäre ich sehr vorsichtig, würde ich nie machen. Bei einem fremd verschuldeten Unfall, unabhängig von der Verletzungsgefahr, kann die gegnerische Versicherung die Zahlung verweigern. Besonders bei Schmerzensgeldforderungen bei Gesichtsverletzungen. Egal, ob die Verletzungen durch den selbstgebautem Sonnenschutz hervorgerufen wurde oder nicht. Die berufen sich sicher immer darauf, dass es kein "geprüftes" Zubehör ist. Gruß Bonny

Davon würde ich dringend abraten. für Helm - und Verkleidungsschilde darf nur speziell zugelassenes Material verwendet werden. Das zu bekommen ist schwierig und teuer. Der Rest wurde schon geschrieben.

Ich habe eben auch überlegt, ob ich mir die Blende für meinen Shoei XR 1100 kaufen soll. Ich habe aber gelesen, dass die Helmschlale sich dadurch verformen kann. Werde jetzt Shoei anschreiben.

0

Davon würde ich dringend abraten. für Helm - und Verkleidungsschilde darf nur speziell zugelassenes Material verwendet werden. Das zu bekommen ist schwierig und teuer. Der Rest wurde schon geschrieben.

Was ist da los? Ich werd noch wahnsinnig!

Was möchtest Du wissen?