Worauf sollte man beim Motoröl achten ?

2 Antworten

Die Ölgeschichte ist eine Wissenschaft für sich. Wie zufrieden bist Du denn mit dem Öl, welches Du jetzt verwendest??? Sollte es in Ordnung sein, warum wechseln???

Never change a runing System!!!

Und wie schon gesagt wurde, einfach öfter den Ölstand kontrolieren, und am besten ein "wenig" mehr Öl fahren, als zu wenig. Denn so ist auch bei extremen Schräglagen, und Wheeliefahrten noch genug Reserve vorhanden. ^^

mfg Kraven

30

Niemals mit ein "wenig" mehr Öl fahren.

0
4
@Iceman

Wieso??? hat noch keinem Motor geschadet. die letzte Maschine die ich so gefahren bin hat die 100.000km locker gemacht, habe sie verkauft, und sie hat nun 130.000km auf der Uhr.

0

mit dem Öl ist das so eine Sache.Standartmäßig genügt das was in der Betriebserlaubnis steht. Hast Du ein mineralisches Produkt in der Maschine, solltest Du nur in den ersten 5000 Kilometern auf synthetisches Wechseln. Sonst kann es passieren das dir die Kopfdichtung undicht wird, weil synth Öl eine höhere Reinigungskraft besitzt als Min. Öl. Min. Öl hat auch kürzere Interwalle als Synth.ÖL. Meine Empfehlung 5 W 40 oder 10 w 40 synth. Öl. Kein Teilsynhtetisches Öl verwenden.Die Kuppl. Lamellen danken es Dir auch nach dem Winter.Und bitte keine Aditive.Schadet nur.

Ist zu viel Öl genauso schlimm wie zu wenig Öl im Motor?

Oder wird "zu viel" einfach rausgedrückt und stellt kein Problem dar?

...zur Frage

Was hat eine Art "weißer Schleim" auf der Oberfläche des Ölschauglases zu bedeuten?

also auch auf dem öl, wenn man durchschaut...

...zur Frage

Wie lange kann man ohne Öl fahren ?

Wie lange kann man ohne Öl fahren ? Habe meine Ölablasschraube meiner SR500 unter dem Fahren verloren und nicht geleich bemerkt. Der Motor wurde immer heisser und dann hab ich geleich die Zündung ausgemacht. Hält der Motor eine zeitlang durch ohne Öl ?

...zur Frage

Wohin verdampft das Benin aus dem Öl?

Dass besonders bei häufigen Kurzstreckenfahrten gerne mal etwas Benzin an den Kolbenringen vorbeikommt, im Öl kondensiert und dort Schaden anrichten kann, wusste ich schon. Auch, dass dieses Benzin nach einiger Zeit bei warmen Motor auch wieder aus dem Öl verdampft und sich aus dem Sperrgebiet verdünnisiert. Habe es mal gelesen, verstanden, genickt und es mir gemerkt. Bis ich gefragt wurde, wohin denn das Benzin dann verdampft? Zuerst wollte ich sagen, zurück in den Brennraum, was aber nicht passieren würde. Gibt es ein Ventil o.ä. für im Öl kondensierte Stoffe, die man wieder loswerden will?

...zur Frage

Wenn man kein Öl mehr hat, kann man da zur Not mit Altöl fahren ?

Wenn man kein Öl mehr hat, kann man da zur Not mit Altöl fahren ? Hatte letzten Monat keine Kohle und mein Ölverlust brachte mich fast an den Ruin. Ich hab dann Altöl reingeschüttet. Ich hoffe mal dass dem Motor nichts passiert. Das würd mir grad noch fehlen. Geht das zur Not ?

...zur Frage

Haben alle magnetische Ölablassschraube?

Es gibt zahlreiche Anbieter, die magnetische Ölablassschrauben für verschiedenste Größen und Motorräder anbieten. Nun weiß ich aber gar nicht, ob die Schraube bei meinem Motorrad magnetisch ist, oder nicht? Kann man das irgendwo rausfinden, ohne das Öl ablassen zu müssen? Es geht um eine Yamaha R6 (nicht die neueste Auflage)!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?