Worauf sollte man bei einem Kauf von schutzkleidung achten?

5 Antworten

Mit einer Jacke kommst Du nicht weit. Ich empfehle eine Jacke mit Innenfutter zum herausnehmen. Die sollte Regen und Winddicht sein und natürlich mit Protektoren. Im Hochsommer wirst Du damit aber schwitzen. Dafür brauchst Du dann noch eine Luftdurchlässige Jacke für sommerliche Temperaturen. Damit bist Du dann über das ganze Jahr gut geschützt. Habe mittlerweile meine vierte Jacke um jede Witterung abzudecken. Unten rum fahre ich meistens mit Jeans. Aber auch hier sind in der Regel 2 Schutzhosen notwendig. Luftdurchlässige Hosen für den Sommer und eine Regen und Winddichte für den Herbst und Winter. An den Schuhen würde ich nicht sparen. Für 150,- Euro bekommst Du schon angenehme Schuhe, die habe ich von Hein Gerike. Aber auch hier fahre ich oft mit Turnschuhe, ist aber nicht zu empfehlen, denn mir ist schon einmal das Motorrad umgefallen und direkt auf mein Fuß. Hätte ich die Bikerschuhe angehabt wäre nichts passiert. So hatte ich für 4 Wochen krücken und eine tolle Prellung.

Wichtg ist,das die Klamotten passen,der Helm nicht wackelt und die Stiefel keine Schnürsenkel haben,mit 600Euro bist Du gut bedient.

Bei den Meisten ist es nur eine kurze Phase, das sind die "Jeans-Fahrer".

Echte Motorradfahrer (egal, wie alt, egal welches Bike, egal wie viel ccm) tragen immer mehr Schutzkleidung. Hat auch bei den vernünftigen Mädels einen hohen Stellenwert. Die setzen sich lieber hinten drauf, wenn sie wissen, dass der Fahrer verantwortungsvoll ist. Nebenbei sieht es auch noch "cool" aus. Die Fahrer, die auch noch mehr Geld ausgeben um sich Schutzkleidung zu leisten, haben meist mehr "Kohle" in der Tasche, als die, die sich grade mal ein Bike leisten können. Nebenbei: Junge Menschen, die durch einen Motorradunfall entstellt sind, sind sicher auch nicht mehr so attraktiv.

Fazit: Schutzkleidung bringt nicht nur mehr Sicherheit, sondern ist auch echt cool. Gruß Bonny

Worauf besonders achten - 1000er K7 ?

Hallo an alle!

So, ich habs zumindest versucht!! Ich habe mich eigens für diese Frage bei den "Gixxer Freaks" angemeldet, damit ich Informationen über eine bestimmte Gixxe bekomme! Die folgende Frage ist eine Kopie! (Link anbei):

*Ich fuhr bisher eine 94er 750W Gixxe, allmählich wird es aber mal Zeit für was neueres! =)

Morgen werde ich mir eine GSX-R 1000 K7 mit 15.000 KM ansehen (VB 5.900 €)! Mir kam dieser Preis sehr günstig vor, auf Nachfragen gab er an, dass es wegen der Straßenrennreifen wäre, die nur noch etwa 1.500 KM halten würden!

Könnt ihr mir Tipps geben, worauf besonders acht gegeben werden muss bei diesem Modell/BJ usw?

PS. Zwegs der "Straßenrennreifen": Gibt es Anzeichen, die auf einen häufigen Rennstrecken einsatzt hinweisen könnten!

Ich bin über jeden Hinweis dankbar! =)

Grüße Gixxer*

http://www.gsxr-freaks.info/vb/forum/threads/50678-Worauf-besonders-achten-1000er-K7

Vielleicht bekomme ich von euch noch irgendwas informatives in diese Richtung!

Gruß Gixxer

...zur Frage

Welcher gebrauchte Roller?

Eine junge Dame braucht nach Ende der Ausbildung einen Roller, um zur Arbeit zu gelangen.

Führerschein Klasse B ist vorhanden.

Zwar ist mir klar, dass die Chinakracher aus dem Baumarkt nicht das Richtige wären, weiss aber sonst wenig über diesen Markt.

  • Welcher Roller wäre hier gebraucht - das liebe Geld - für maximal 500.- Euro ein gute Wahl?

  • Wieviel Kilometer dürfte er maximal runter haben, damit er noch etwas durchhält?

  • Worauf sollte sie beim Kauf sonst noch achten?

...zur Frage

Ich will 'ne Enduro! Aber welche?

Hallo liebe Fahrer.

Mit 21 Jahren mache ich jetzt meinen Motorrad-Führerschein und denke, dass ich mir eine Enduro zulegen möchte. Da ich 1.90m messe, glaube ich, dass diese Modelle von den Abmessungen her am besten zu mir passen. Liege ich da richtig? Weiterhin habe ich gelesen, dass Enduros im Vergleich zu Sport-Motorrädern und anderen Modellen ziemlich wendig und ein leichteres Handling und ein sicheres Fahrverhalten haben sollen. Das könnte mir als absoluter Neuling hilfreich sein, oder?

Leider habe ich keinerlei Erfahrung mit den vielen verschiedenen Marken, die Enduros abieten. Auch weiß ich nicht, worauf ich beim Kauf achten muss. Und von Dingen wie Hubraum/Übersetzung/bla verstehe ich auch noch nichts.

Ich habe ca. 3000 - 4000 Euro zur Verfügung. Welche Marken sind zu empfehlen? Welche nicht? Und warum? Vielleicht könnt ihr mir sogar konkrete Modelle vorschlagen? Worauf muss ich bei Enduros achten? Oder soll ich doch 'ne Sport-Maschine nehmen?

Erzählt mal, textet mich mal richtig voll hier.

Gruß, Boonert

...zur Frage

Suzuki GSR 750 ABS auf A2 (48PS) drosseln?

Guten Abend,

ich mache zur Zeit den A2 Führerschein und liebäugle damit, mir eine GSR 750 zuzulegen. Vorab die Frage ob eine 48 Drosselung möglich ist, da nach diesem neuen Gesetz ja nur noch Maschinen bis 95 PS gedrosselt werden dürfen. Weiß da jemand Rat?

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Maschine gemacht und worauf sollte man beim Kauf besonders achten?


falls es schon eine Frage dazu gibt, bitte gerne weiterleiten :)

Danke!

...zur Frage

Was muss ich als Anfänger beim Kauf / Pflege / Wartung beachten ?

Hallo Community !

Ich möchte im kommenden Jahr meinen Führerschein fürs Motorrad machen.

Leider hab ich noch überhaupt keine Ahnung von den Kisten :) Ich hab mich bereits nach Motorrädern bei Internetbörsen umgesehen und als ich etwas von "Ventilspiel über Hydro einstellbar" gelesen hab und daraufhin die hier dazu bestehenden Themen durchgelesen habe...kam ich doch etwas ins Grübeln, ob man nicht erst mal Erkundigungen einholen sollte was man so alles zu beachten hat :)

WAS sollte ich denn besonders beachten ? Wie kann ich den Kilometerstand eines Motorrades mit dem eines Autos vergleichen ? (ein Auto mit 20.000 km ist super, eins mit 70.000 noch kaufbar und ab 100.000 naja...wie ist das beim Motorrad)

Was muss ich besonderes bei der Wartung beachten (z.B. so Sachen wie das o.g. Ventilspiel kenne ich vom Auto nicht....gibt es viele Solcher zu beachtenden Dingen ohne die mein Motorrad irgendwann in die Knie geht ?

Ich würde gern einen Shopper kaufen, liebäugel rein optisch (kenn ja nichts anderes) z.B. mit so was wie der Yamaha xv 750...so was in der Richtung. Worauf muss ich beim Kauf achten ? Ich möchte ungern ein Motorrad kaufen und zu Hause angekommen liegt das Ding schon in Einzelteilen vor mir weil irgendwas nicht in Ordnung war wovon ich keine Ahnung hatte :)

Vielen Dank schon mal !

Gruß Michael

...zur Frage

Kann jemand etwas über eine "Kawasaki Versys 650" berichten?

Hintergrund: Mein Schwager überraschte mich, dass er sich wieder ein Motorrad zulegen möchte. Er ist seit ca. 20 Jahre nicht mehr Motorrad gefahren, besitzt aber den großen Führerschein. Er nimmt zur Zeit einige Fahrstunden zum "Auffrischen" (lobenswert). Ich freue ich mich darüber, denn wir haben ein sehr gutes Verhältnis miteinander. Natürlich bot ich ihn meine Hilfe beim Motorradaussuchen und alles was damit zusammenhängt an. ---

Ein Arbeitskollege möchte ihn sein Motorrad verkaufen. ------ Damit begann mein Problem (grins). ----- Es ist eine "Kawasaki Versys 650" mit ca. 50.000 km runter. Ich brauche natürlich kein Rat, ob es sich lohnt, oder ob der Preis gerechtfertigt ist (den kenne ich noch nicht). Auch worauf man beim Kauf achten muss, ist mir schon bekannt (grins). Es geht einfach darum, dass ich die Versys 650 nicht kenne noch bewusst irgendwo gesehen haben. Mir fehlen Angaben über die Haltbarkeit, Wartung, Ersatzteilversorgung (Lieferzeiten beim Fachhändler wegen Seltenheit?), und letztlich die Bequemlichkeit beim Fahren. Eigentlich eine objektive Bewertung von jemandem, der so ein Motorrad gefahren hat und die nicht nur aus Prospekten kennt. Auch, worauf man bei diesem Typ besonders achten sollte, auch beim Kauf.

Natürlich habe ich im Internet recherchiert, aber nur die positiven "Verkaufshymnen" gefunden. Er ist ein ruhiger Typ, 50 Jahre alt und ca. 1,85m groß und schlank. Oft wird das Bike mit Sozia gefahren werden. Daher finde ich die 64 PS etwas "mager". Auch, dass ich das Motorrad nicht kenne, ist nicht positiv. Wäre zwar kein Grund, aber wenn es bekannt oder gut wäre, hätte ich in Gesprächen davon gehört, oder jemand aus meinem sehr großen Motorradumfeld hätte so etwas.

Ich habe ihm im Vorfeld von dem Kauf abgeraten. Jetzt denkt er über eine VN900 nach. Da kann ich ihm helfen. Vom Typ her passt er da auch gut drauf. Bei der Probefahrt und dem Kauf bin ich sowieso dabei. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?