Womit pflegt man die Bremse am besten bei einer Generalüberholung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Deine Bremse einwandfrei funktioniert, dann laß sie wie sie ist. Die Fummelei mit einem Bremsenreiniger macht nur Sinn, wenn Du die Bremse auseinanderbaust. Ansonsten geht nur mehr defekt (z.b. lackierte Flächen) Gruß hj

Zum reinigen der Bremsen ist Bremsenreiniger schon das beste.

Da Bremsenreiniger Gummi spröde werden lässt, solltest du die Gummimanschetten mit WD 40 sehr gut sauber bekommen.

Zum Fetten von Gleitflächen an der Bremsanlage verwendest du am besten Kupferpaste.

Hies es nicht die Tage, Kupferpaste sei giftig und bei uns verboten? Was ist denn nun richtig?

0
@colin

Hi colin, bekomme ich im Raiffeisenmarkt Würth-Produkte? Das wäre prima denn dann müßte ich mich nicht in einer Würth-Niderlassung anmelden. Danke für eine Antwort. Gruß T.J.

0
@Endurist

Das glaub ich eher nicht, aber Würth verwendet anscheinend das Raiffeisen Datenblatt.

0

Hi! Das hört sich vielleicht komisch an, aber ich habe bei der letzten Revision nur WD-40 genommen ;) Manche sagen ja man kann auch sein Müsli damit essen und sein Kind damit füttern, aber zumindest für die Bremsenreinigung geht es auch. Gruß

Nimm einfach ganz normaler Motorradreiniger und gut ist es da brauchst du auf nichts achten und geht nichts kaputt.

Sehe ich genauso!

0

Der Montagekraftreiniger von Würth eignet sich gut als Bremsscheibenreiniger und auch als Starthilfe für meinen 50 Roller,wenn der damit nicht anspringt ist was kaputt. Ach ja...wir haben das Zeug auf der Firma.

Hallo Was ich auch noch mache ist:Alle Gummiteile /Leitungen Öl/Wasserschläuche/Bremsleitungen und alles was Gummi oder Plastik ist mit Würth Siliconspray einsprühen und einwirken lassen danach werden die Sachen geschmeidig und nicht Spröde,und als draufgabe werden die Teile mit Amoral eingelassen und abgewischt Sehen danach immer aus wie neu,und das ganze zweimal im Jahr Frühjahr und Herbst.mfg.KH

Was möchtest Du wissen?