Wohin mit leeren Öl-Behältern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ich bringe die Ölbehälter immer dorthin zurück, wo ich das Öl auch gekauft habe. Da wird dann zwar immer etwas gemault, aber laut Verpackungsrecht darf ich Umverpackungen vom Lieferanten entsorgen lassen. Bei Altöl ist es eigentlich genauso. Nur bisher hab ich das immer in der Werkstatt mit entsorgt.

Meist nehme ich den Ölbehälter mit zur Tanke, dann kauf ich gleich 'nen neuen.

Ölbehälter sind ein echter Grenzfall. Vom Umweltstandpunkt aus gehören sie in die Verbrennung und nicht in die Gelbe Tonne. Der Grund sind die Ölreste. Zur Wiederverwertung muß das Öl restlos entfernt werden, wozu etwa die doppelte Menge des Fassungsvolumens an Lösungsmittel nötig ist. Das muß teuer und umweltschädlich entsorgt werden. Wird der Kanister verbrandt, ersetzt das Restöl einen Teil des ohnehin zur Verbrennung nötigen Heizöls und wird sauber entsorgt. Dasselbe gilt für Blechfässer. Diese zu reinigen, neu lackieren und wieder befüllen incl. doppeltem Transport(leer und voll) ist viel umweltschädlicher als sie zu schmelzen und neue Fässer daraus zu machen. Die Ölreste dienen dabei beim Schmelzvorgang als wertvolles Heizmaterial.

Na gut, da Ihr es alle falsch macht, öffne ich mein Geheimnis. Die nächste Ölkrise kommt bestimmt. Wer dann viel Öl hat, wird reich. Also habe ich das Wasser aus dem Pool gelassen und diesen mit einer Plane abgedeckt. In dem Pool sammle ich das Altöl. Eigenartiger Weise „verdunstet“ immer etwas, aber da ich auch das Altöl der Nachbarschaft sammle, kann ich das unter Schwund verkraften. Wenn jemand die Plane hebt und sich über die dunkle Brühe wundert, erkläre ich, es sei noch von der letzten Poolparty. Der Pool ist bald voll und ich denke daran anzubauen. Gruß Scheich Bonny

Bilduntertitel eingeben... - (Öl, Hausmüll, Öl-Behälter)

Nachts vergrabe ich die Dosen mit dem Altöl im Wald (nähe einer Wasserstelle), möglichst im Wasserschutzgebiet. Da kommt keiner drauf zu suchen. Oder ich vergesse die in einem Bus. Spaß Beiseite: Meine Büchsen sowie mein Altöl (auch Ölbüchsen vom Sprühöl) gebe ich an meiner Tankstelle ab. Es gab noch nie Probleme, auch wenn ich die dort nicht gekauft hatte. Wenn der Tankwart „dumm guckt“, lege ich 2 Euro hin. Meine Öl-Putztücher deponiere ich in den alten Ölbüchsen. Gruß Bonny2

Huch, habe ich bisher in den normalen Müll geworfen.... Werde mich bessern.

Hm, ich hab sie bis jetzt immer in den Hausmüll (schwarze Tonne) vom Nachbarn geworfen! Ernsthaft: Wenn ein Recycle-Zeichen drauf ist dann in den gelben Sack/Tonne. Ansonsten in die schwarze.

Du hast damit völlig Recht (rechtlich gesehen). Das Recycle-Zeichen besagt aber nur, dass die dafür entstehenden Kosten beim Kauf bereits abgegolten wurden. Vom Material her ist ein Behälter ohne grünen Punkt nix anderes als einer mit. Unter Recyclingaspekten würde ich ihn deshalb in den gelben Sack packen, egal ob mit grünem Punkt bezahlt oder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?