Wofür steht CE bei den Protektoren ?

1 Antwort

Die CE-Kennzeichnung ist eine Kennzeichnung nach EU-Recht für bestimmte Produkte in Zusammenhang mit der Produktsicherheit. Durch die Anbringung der CE-Kennzeichnung bestätigt der Hersteller, dass das Produkt den geltenden europäischen Richtlinien entspricht. Die CE-Kennzeichnung bedeutet nicht in jedem Fall, dass das Produkt durch unabhängige Stellen auf die Einhaltung der Richtlinien überprüft wurde. Ist nach der CE-Kennzeichnung eine vierstellige Zahl angebracht, weist dies auf die Einbindung einer Benannten Stelle in das Konformitätsbewertungsverfahren hin. Die CE-Kennzeichnung ist kein Gütesiegel (Qualitätszeichen). (Hab ich bei Wikipedia abgekupfert, hat mich auch interessiert.)

Dabei steht das "CE" für Communauté Européenne (Europäische Gemeinschaft)

0

Wofür ist der Platzhalter links neben dem Lichtschalter?

Neben dem Lichtschalter links länglich befindet sich ein Platzhalter für irgendwas. Keine Ahnung wofür. Vielleicht kann man da einen Schalter für eine Griffheizung einbauen oder sonst was. Weiss es jemand zufällig wofür der Platzhalter ist?

...zur Frage

Wofür verwendet man Fein-, wofür Normalgewinde?

Was sind die typischen einsatzgebiete der verschiedenen arten?

...zur Frage

Protektoren beim Moped

Also n Freund von mir will sich bei der gedrosselten 125ccm keine Protektoren oder iwas kaufen. Nur Helm. Er will solche Protektoren von Inlineskatern nehmen. Sinn?

...zur Frage

Wofür steht eigentlich FLM?

...zur Frage

Sind Protektoren eigentlich Pflicht ?

Es gibt ja auch Motorradjacken die keine haben aber die man zumindest nachrüsten kann.

...zur Frage

Welche soll ich nehmen?

Guten Tag. Ich würde mir gerne als Erst Motorrad die Yamaha xvs 125 Dragstar kaufen. Nun habe ich zwei Anzeigen im Visier die mir beide gefallen, aber beide nachteile aber auch gute Vorteile haben.

Beginnen wir bei der Gold-Metallic Farbigen: Diese hat leider 32.000 Km Laufleistung. Hat Ledertaschen, die für mich ein muss sind, sowie einen Sissybar. Ein Sturzbügel ist auch ein muss. Optisch sehr gut, keine Unfallschäden, und nach Anbieter in sehr guten Zustand. Das Problem sind halt die Kilometer. Sie steht außerdem in meiner Nähe.

Nun die Schwarze: Sie steht etwas weiter weg. Hat keine Seitentaschen, die ich mir deshalb dazukaufen müsste, sowie keinen Sissybar und auch keinen Sturzbügel. Die Dinge sind für mich ein muss bei der Maschine, da sie sonst komisch aussieht. Aber dafür hat sie nur 3.000 Km Laufleistung und ist komischer weiße nur 500 € Teurer, als die Gold Metallic farbene. Nun, natürlich ist ihr Motor im besseren Zustand wegen der Geringen Laufleistung, aber ist halt mit dieser Laufleistung schon sehr billig. Ein weiteres Pro-Argument für die Schwarze Maschine wäre, dass sie vom Händler angeboten wird. Das heißt ich hätte eine Garantie.

Aber nun weiß ich gar nicht mehr weiter welche ich nehmen soll. Beide haben gute Pro- und Kontra Argumente. Für welche würdet ihr tendieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?