Wochenendausfahrt

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hi hojo,

Sonntag morgen um 8.00 Uhr war ich erst 3h Landstraßen im Bergischen heizen mit einem Freund (fährt KTM SM 990), da sind die Straßen leer. Dann um 11.00 Uhr 3 Reise-Enduristen vom Stammtisch an der Glörtalsperre getroffen und es gab eine flotte Herrentour über kl. Straßen und in den Dreck, anbei ein paar Bilder & Kurzfilme dazu: http://kuerzer.de/NUkPhLe5e

Das war ein schöner Tag. :-) Gruß aus Bochum, der T.J.

PS: wenn man sich auskennt findet man immer leere Straßen! ;-)

Frank 25.05.2009, 10:56

Moin moin, da habt ihr ja viel Spaß gehabt.

0
hojo1955 25.05.2009, 12:27

Hallo Endurist, bei den Bildern kann man neidisch werden.

0

Ich bin über das Wochenende mit Magenkrämpfen im Bett gelegen und nur Sonntag schnell mit dem Auto an ein Motorradtreffen gefahren, war leider nichts mehr los nur maximal 20 Mopeds und ich glücklich das Auto genommen zu haben. Habe auf dem Hin- und Rückweg nicht einen vom Trachtenverein gesehen, die hatten bei uns offensichtlich auch ein langes Wochenende.

1200RT 25.05.2009, 21:08

aber zum Wochenanfang - endlich wieder arbeiten - ist alles wieder gut?

0

Hi, ich war in der Eifel unterwegs uns an den Rurseekurven haben die Jungs schon wieder Schrott gemacht, sind aber trotzdem geheizt wie Katzen mit mehreren Leben. Bis auf diese traurige Tatsache war es eine wunderschöne Ausfahrt.

Guten Abend, natürlich wurde das Wetter genutzt. Am Samstag zum Aufpolieren und am Sonntag dann eine Runde durch mein Hausgebiet, der Fränkischen Schweiz. Als echter Franke mit Zielpunkt Nürnberg und den FCN im letzen Saisonspiel angefeuert. Anschließend fast 2 Stunden mit Motorradklamotten in der Schlange des Kartenvorverkaufs gestanden. Geschwitzt wie ein Schw... aber dafür heimwärts den Fahrtwind ausgekostet. Super wenn man 2 Hobbys verbinden kann.

Im hohen Norden war der Teufel los, hinzu kam der Ferienverkehr mit der Folge, dass sämtliche Autobahnen überfüllt waren und die schlauen somit auch Bundes- und Landstraßen verstopften. MfG 1200RT

Ich war täglich unterwegs und habe - im Gegensatz zu 1200RT - von wenigen Stellen abgesehen, nur wenige andere Verkehrsteilnehmer getroffen, obwohl ich auch in Norddeutschland fahre.

Allerdings fahre ich auch weder AUTObahn, noch Bundesstrasse, noch "wichtige" Landstrassen.

unser club hat am SA wieder mal ne behindertenausfahrt mit der lebenshilfe in kaufbeuren gemacht. waren wieder traumhafte gute 100 km durch´s allgäu. und unser mopped-"laubfrosch" von der kradstaffel in kempten war auch klasse. macht auch mal spass, über jede kreuzung+ampel unter "begleitschutz" zu fahren und dabei die dummen gesichter der autofahrer zu sehn. aber das geilste ist jedes jahr wieder, zu sehn wie viel spass die kinder haben! gruss tom

Hallöchen zusammen. Ich war im südlichen Oberbayern unterwegs, mit einem kleinen Kaffe-Abstecher nach Kuftsein. Das Wetter war bis Mittag eigenlich bescheiden, was aber zu relativ leeren Starssen in dieser Gegend führte Ab 14:00Uhr war es dann schon voller, aber noch erträglich. Ja es war ein Traumwetter für viele Kurven.....es war super. Abends gabs zu Hause noch ein kühles Weissbier :-)

Wollte ab 10:00 Uhr auf Fahrt gehen. Leider kam etwas dazwischen. Konnte erst gegen 16:00 Uhr losfahren. Hatte es nur bis zur „Spinnerbrücke“ geschafft. Dort, wie üblich fest gequatscht. Gegen 23:00 Uhr wieder zu Hause gewesen. So sind Männer eben mal. Gruß Bonny2

Das lange Wochenende kam mir fast schon vor wie ein Kurzurlaub. Gefahren bin ich gar nicht. Bloß zum Tanken. Statt dessen habe ich versucht, mich zu Hause irgendwie nützlich zu machen (Gartenarbeit, Fenster putzen, Einkaufsbummel etc.). Dafür bin ich dann am kommenden Wochenende unterwegs.

Ich war nicht unterwegs - den Motorrad-Massenauftrieb brauche ich nicht wirklich. War schön Joggen, Basteln, Garten arbeiten, Grillen...

Dafür bin ich heute wieder schön mit'n Motorrad im Büro und fahre auf dem Nachhauseweg einen kleinen Umweg :-)

Am Samstag mit meinem Mann von Sasseberg aus nach Tecklenburg zum Münsterlandblick und von da nach Ochtrup zur Felsenmühle. Wir sind Bundesstraße oder Nebenstraßen gefahren, die nicht übermassig befahren waren . Am Sonntag waren wir zum Drüggen pütt in Haltern. War normal befahren. Ein super schönes Wochenende.

Ich hab es schon voller erlebt, war also völlig ok, zumal die Rennleitung entweder pausiert hatte oder zumindest woanders war :-)

hojo1955 25.05.2009, 12:30

Bei uns hatte die Rennleitung auch ein langes, wahrscheinlich freies, Wochenende. An den bekannten Kontrollpunkten wurde von denen niemand gesichtet.

0

Ein Ausflug ins Wendland,sehr schön. Viele Biker unterwegs...

Vogelsberg war die Hölle los (kann ich bestätigen ;). Ja ich war auch unterwegs.

Shit, bin ich neidisch. Musste Do. bis Sonntagabend durcharbeiten. :-(( Als Selbständiger kann man heutzutage zu einem seiner Hauptauftraggeber unmöglich nein sagen. Grhhh... Irgendetwas mache ich falsch!

1200RT 25.05.2009, 18:41

Bleib wie Du bist, es gibt auch mal Tage, wo die abhängig Beschäftigten am Arbeitsplatz fluchen, wenn Selbständige ohne die Sonntagsfahrer unterwegs sein können. MfG aus dem sonnigen Hamburg, 1200RT

0

Nein.

Wochenende = Familie.

Ich war letzten Dienstag dafür 720km bei den nachbarn in Österreich unterwegs.

Was möchtest Du wissen?