Wo misst man die Dicke einer Bremsscheibe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin Bonny,

tja mein Lieber die dünnste Stelle gilt. Das ist wie bei der Profiltiefe der Reifen in der Mitte der Lauffläche. Bei Einkolbenbremsen kann der Kolben mit Bremsbelag natürlich leichter kippen als bei 2-4 Kolbenbremsen. Daher kommt dann bei deiner Maschine auch die unterschiedliche Abnutzung.

Schaue dich doch mal um ob man die Maschine umrüsten kann. Bei gleicher Bremsscheibe erreichst du leicht erheblich mehr Bremsleistung! :-)

Beste Güße aus BO nach B

T.J.

Aber Obacht - mehr Bremsleistung führt nicht zwangsmäßig zu kürzeren Bremswegen. Speziell ein schmales Vorderrad im Chopper überbremst man schnell und hinten ist die Dosierbarkeit durch die Sitzposition beeinträchtigt.

0
@my666

Och da geht was. Meine alte Transalp hat nur einen gröber profilierten 90er Vorderreifen, Single-Scheibe (kein ABS) und Doppelkolbenbremse mit organischen TRW-Belägen. Damit habe ich mit Abstand die kürzesten Bremswege bei einem Sicherheitstraining hingelegt. :-) Gruß T.J.

0
@Endurist

Auch wenn es schwer zu glauben ist, aber die Einkolbenbremse reicht vorne eigentlich aus. Sintermetall- Beläge und Stahlflexleitungen sind da "ein Muss". Ich habe schon einige "Stoppies" aus Versehen hingelegt, weil ich "verlernt" habe, hinten mit zu bremsen. Normalerweise bremse ich nur vorne (normales Anhalten). Dadurch bremse ich auch in Gefahrensituationen aus "Gewohnheit" auch nur vorne. Bin dabei, mir wieder "richtiges" bremsen anzugewöhnen.

Die hintere Bremse nutze ich nur gezielt, wenn ich in Kurven bremsen muss, weil da ein Hindernis auftaucht, oder ich mich (wie in der Vergangenheit) leider zu oft verschätzt habe. Hinten habe ich eine Trommelbremse. Das Vorderrad bekomme ich zum blockieren (seehhrrr unangenehm, wenn man etwas schneller ist), aber das zeigt, das die Bremswirkung ausreicht. Hinten zu bremsen ist schwieriger. Das Hinterrad bekomme ich zwar sehr leicht zum blockieren, aber die Abgrenzung zwischen "na, dann halten wir mal an, oder ich blockiere" ist kaum zu dosieren. Hinten ist die Bremse "Schrott". Wenn ich versuche bei höherem Tempo nur hinter zu bremsen ohne zu blockieren, brauche ich einen Bremsweg wie ein Intercity. Deshalb bremse ich eigentlich nur vorne. Ich weiß, dass es falsch ist, gewöhne es mir ja langsam ab.

Die Intruder ist ein wirklich prima Motorrad, aber man muss einiges umbauen (andere Gabelfedern, größerer Tank usw. usw. -- Habe ich alles gemacht). Nur die Bremsen sind bei einem Motorrad, das nach 1970 gebaut wurde, der letzte Müll. Meine ist Baujahr 2001. Ist eben konservativ und man muss so ein Teil wirklich fahren können (aufschaukeln bei höheren Geschwindigkeiten, Bremsen und so einige Verhaltensweisen, die man bei "modernen" Motorrädern nicht kennt.

Trotzdem liebe ich die und würde mir die sofort wieder kaufen. Gruß Bonny

0

du solltest sowieso jedes jahr ein servic machen also lass solche sachen die profis machen

Matschbirne!

0

Was möchtest Du wissen?