Wo lasst ihr eure HU/AU durchführen?

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Dekra 39%
Andere 28%
TÜV 25%
KÜS 7%

2 Antworten

Dekra

Nach einem mehr als dilletantischem Auftritt eines Tüv-Prüfers meide ich diesen laden und fahre zur Dekra.

Dekra

Zum Autoschrauber meines Vertrauens kommt immer der "Dekra-Mann", der zudem der beste Freund meines Nachbarn ist. Die Prüfung läuft immer sehr unproblematisch ab.

Du Vitamin B-Süchtiger :-)

0

ich fahre eine 1400 intruder und verbrenne mich an den Oberschenkeln am Zylinder . Gibt es einen hitzeschutz ?

...zur Frage

Was haltet ihr für die sicherste Fahrposition, Fahrbahnmitte oder möglichst weit rechts ?

Ich persönlich fahre meist ziemlich mittig um nach rechts und links im Falle eines Falles ausweichen zu können. Einige meiner Motorradkollegen weisen aber immer darauf hin ich solle mehr rechts fahren um den Sicherheitsabstand zum Gegenverkehr zu erhöhen. Wie seht ihr das, gibt es so was wie die sicherste Spur für uns Biker ?

...zur Frage

Wie fahre ich einen Wheelie mit der S1000R?

Habe schon versucht im 2.Gang bei ca 5000 die Kupplung schnalzen zu lassen, aber es passiert nichts :( mache ich irgendwas falsch? (bin Wheelie Anfänger)

...zur Frage

Brauche ich ein spezielles Motoröl, wenn ich nur im Sommer damit fahre?

Ich fahre meine Thriumph Bonneville Newchurch Baujahr 2014 nur im Sommer. Nun habe ich bei LOUISE herausgefunden daß das Procycle Motorenöl 10W-40 teilsynthetisch, 4T für das Motorrad geeignet ist. Das steht aber, daß es hervorragend ist für den ganzjährigen Einsatz. Den Winter muß ich aber nicht abdecken, daher frage ich mich ob es vielleicht besseres Öl gibt nur für den Sommer, da ich im Winter nicht fahre? Eigentlich reicht ja das genannte Öl, da es ganzjährig zu verwenden ist, oder?

...zur Frage

HU ohne Kennzeichen - eine Lösung für Selbst-Hinfahrer?

Ein vorübergehend stillgelegtes Krad mit abgelaufener Plakette ohne Kennzeichen (Alt-Kennzeichen nicht mehr vorhanden) soll nach bestandener HU/AU zum Verkehr zugelassen werden. Da das Krad aber nicht dort zugelassen werden soll, wo es sich gerade befindet (sondern in einer Stadt 200km weit weg) habe ich mir folgende Lösung ausgedacht: Ich kann mir über die Online-Kennzeichenreservierung schon das zukünftige Kennzeichen aussuchen, es anfertigen lassen und anschrauben. Von der Versicherung besorge ich mir die nötige Deckung und fahre dann mit dem nicht-gestempelten (Blanko-) Kennzeichen am Krad nur zu HU/AU. Wenn die Prüfung erfolgreich war, schraube ich das Kennzeichen ab und fahre (mit dem Auto) zur Zulassungsstelle auswärts, melde es an und lasse die Kennzeichen entsprechend mit den Plaketten bekleben. Die Frage ist: Ist dies rechtlich zulässig oder habe ich Schwierigkeiten zu erwarten, falls mich die "Sitte" anhält?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?