Wo bekomm ich günstige gebrauchte Motorräder?

4 Antworten

Hallo! An deiner Stelle würde ich mir entweder eine relative günstige suzuki sv 650 s kaufen, oder eine Kawazaki er 6 f. Die suzi ist Teilverkleidet hat offen 72 PS man kann sie auch drosseln lassen, natürlich ist die Kawa auch super aber leider etwas teurer rund 4000 € aber Baujahr 2006, Vollverkleidet und drosseln ist auch kein Problem. Die Suzuki kann man für rund 3000 € bekommen sie sind Baujahr 2001-2003. ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Das geniale ist bei diesen beiden Maschinen ist, sie sind beide Zweizylinder und haben mit orginalen Tüten einen schönen dumpfen sound.

Preisgrenze und Postleitzahl bei mobile etc eingeben und checken, was es gibt. Du brauchst schon Glück und wenig Ansprüche, um für dieses Budget etwas zu finden, aber ein Alltagsmotorrad kannst du schon auftreiben. Ich würde trotzdem eher mehr Geld ausgeben, dann hast du weniger Ärger.

Ich bezweifle, daß Du ein gutes, damit meine ich eines ohne Wartungsstau bzw. Reparaturstau bekommen wirst. Ein Freund von mir hatte Glück und ein Bekannter hat seine alte Maschine die schon Jahre lang in der Garage stand für nur 300,- Euro verscherbelt. Aber nach vielen Jahren Standzeit mußte einiges getan werden (Vergaser säubern und so...), wenn Du Dich auskennst und einige Sachen selbst machen kannst, bekommst Du schon Maschinen, die vernachläßigt, verstaubt und stillgelegt worden sind für unter 1000 Euro.

Gebrauchte Batterie Gewährleistung vom Händler?

Hallo zusammen,

bin neu hier in der Community und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bitte entschuldigt, falls ich die Frage hier wiederhole oder es bereits einen Thread hierzu gibt.

Ich hab vor etwa 2 Monaten eine gebrauchte Kawa Er6n beim Händler gekauft. Er gab mir ab Kaufzeitpunkt 1 Jahr Gewährleistung auf das Motorrad. Sobald ich mein Motorrad nun länger als 4-5 Tage nicht fahre und es herumsteht, springt es nicht mehr an weil die Batterie leer ist. D.h. ich muss jedes Mal überbrücken, um sie zu starten.

Als ich beim Händler war meinte dieser, dass die Batterie beim Kauf eigentlich funktioniert hätte. Ursache könnte das "kalte" Wetter sein sowie die ganze Elektronik und das ABS, die allesamt ordentlich Energie brauchen. Meines Erachtens muss ein Motorrad, das etwa 4 Tage nicht gefahren wurde aber wieder anspringen. Fakt ist, dass er mir eine neue Batterie verkaufen will, ich bin allerdings der Meinung dass diese in der von ihm gegebenen Gewährleistung beinhaltet sein und ich diese nicht bezahlen muss. Als ich das Motorrad gekauft habe, bin ich davon ausgegangen, dass dieses geprüft wurde und voll fahrtüchtig ist.

Weiß von euch jemand Bescheid, wer nun Recht hat? Muss der Händler mir die Batterie ersetzen, da die Gewährleistungsfrist noch nicht abgelaufen ist? Oder fällt eine gebrauchte Batterie nicht in die Gewährleistung? (Verschleißteil?)

Danke im Voraus!!!

Maze

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit der Kawasaki Ninja 400?

...zur Frage

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

was würde eine Honda CX500 Bj.1979 noch bringen?

...zur Frage

Triumph Rocket altes, oder neues Modell kaufen?

Hallo Freunde, Ich bin total begeistert von der neuen Triumph Rocket 3.

Das neue Modell unterscheidet sich ein wenig von der Optik, also Auspuff, Tacho usw. und ist es selbst gebraucht sehr teuer, hat aber ABS. (Was ich wichtig finde)

Warum sollte ich noch 2 Jahre warten, um mir das neue Modell (gebraucht) mit einer Teilfinanzierung zu kaufen? Wenn das alte Modell ähnlich aussieht und kein ABS hat und ich sie schon 2011 fahren könnte Horst Rocket (mein Spitzname ;o) ) Ich bin hin und her zerissen. Ich weiß nicht, ob ich es aushalte, eine Saison zu warten und zushen, wenn alle Biker im Sommer unterwegs sind.

Gibt mir einige Tips und ernstgemeinte Vorschläge. Was würdet ihr tun? Danke im vorraus.

...zur Frage

Kein Warmfahren - Folgen für immer oder nur für den Tag?

hey, wenn ich ein gebrauchtes Motorrad kaufe und des nicht Eingefahren wurde bzw. (was glaub wichtiger ist) nicht warmgefahren wurde, hat des dann Folgen (erhöhter Ölverbrauch) nur für den Tag oder wird der dann immer so viel schlucken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?