8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist mal wieder so ein Vorschlag aus dem "Off", von jemandem, der keine Ahnung hat, aber seine Wähler durch knackige Forderungen beeindrucken will.

  • Wieviele der Motorradfahrer waren denn durch eigenes Verschulden von der Piste abgekommen und bei wievielen war ein Dosentreiber schuld?

  • Könnte die Zunahme der Unfälle vielleicht auch mit dem zunehmend miesen Zustand der Strassen zu tun haben?

  • Und was bitte hiesse "zu Anfang der Saison" bei Ganzjahresfahrern?

  • Und wieso sollte ein Training auf dem "Spielplatz" verhindern, dass der Fahrer in freier Wildbahn den Verstand abschaltet?

Die Anzahl der Motorradunfälle ist proportional zur Anzahl der Sonnentage. Wenn das Wetter besser ist, gibt es mehr Tote, wenn das Wetter schlechter ist, gibt es weniger. Sicherheitstrainings sind eine prima Sache, sie könnten die Mängel bei der Fahrschulausbildung ausgleichen, finde es schon erschreckend, dass Leute ohne Ausweichtraining und das Wissen um den Lenkimpuls auf die Menschheit losgelassen werden während Prüfungsfragen wie "was ist an einem unbeschränkten Bahnübergang zu beachten?" mit grossem Ernst in der theoretischen Prüfung abgearbeitet werden. Ob es dazu ein Gesetz braucht, wage ich zu bezweifeln, die Sache liesse sich vielleicht durch Versicherungen (über einen Prämienrabatt) subventionieren und könnte sich auch für die Sponsoren lohnen (müsste ein Versicherungmathematiker einmal durchrechnen).

Das liegt nicht nur an den Mopedfahrern,sondern auch am Wetter,haben wir schlechtes Wetter sinken die Zahlen,bei gutem Wetter steigen sie.Eine Pflicht zum Sicherheitstraining halte ich für unangebracht und wage es zu bezweifeln,das dadurch die Unfallzahlen sinken.Erfahrungen kann man nur erfahren,ein Sicherheitstraining ist dabei natürlich hilfreich,aber auch nicht das Maß der Dinge.Ein Sicherheitstraining kann nicht jahrelange Fahrpraxis ersetzen,das geht nicht.

42

Weisst du, man kann Fahrer aber schon gezielt trainieren, klar, wenn man schon ewig und drei Tage fährt, hat man viel Erfahrung und die ist auch nicht zu ersetzen, aber man macht diese Erfahrungen mehr oder weniger durch Zufall oder indem man mal dieses oder jenes ausprobiert.
Bei einem Training profitiert man von den Erfahrungen anderer und muss nicht das Rad neu erfinden !

0

Lohnt sich ein Sicherheitstraining?

Hallo, immer wieder stoße ich das Thema Sicherheitstraining. Das kostet z. B. beim ADAC über 110,- Euro für einen Tag. Lohnt sich das?

...zur Frage

Bringt ein Motorrad-Sicherheitstraining für den Strassenverkehr wirklich was ?

Bringt ein Motorrad-Sicherheitstraining für den Strassenverkehr wirklich was ?

...zur Frage

Wie läuft ein Kurventraining eigentlich ab?

Hallo, ich habe diesen Sommer meinen Führerschein bestanden und da ich über 25 bin darf ich auch die komplett offenen maschinen fahren. Ich fühle mich jedoch noch zu unsicher auf meinem Bike, insbesondere was kurvenfahrten angeht. Beim Auto hat es mir damals geholfen einfach stoff zu geben und das lenkrad rum zu reißen um einfach zu wissen, wie reagiert es wenn der supergau eintrifft und es ausbricht, das ließ sich auch gut üben aber auf dem Motorrad so tief in schräglage zu kommen bis man hinfällt ist finde ich keine so tolle option. Ich habe von diesen ADAC Trainings gehört und wollte mal an so einem training teilnehmen, einfach um besser fahren zu können und eben allgemein sicherheit zu gewinnen und in den falschen situationen richtig zu reagieren. ich wollte einfach mal nachfragen wie das dort abläuft, ich muss ja mit eigener maschine antanzen, schrauben die mir dann stützräder dran oder was schützt mein bike vor dem unfallen? Es ist ja eine frage des geldes wenn mein bike hinfällt und wäre einfach viel zu schade drum. Wie läuft das dort ab?

...zur Frage

Wo gibt es Fahrsicherheitstrainings im Rhein-Main-Gebiet ?

im Umkreis Mainz, Wiesbaden, Frankfurt ?

...zur Frage

Mitfahren oder nicht ?

Hi, ich will morgen mit nem Kumpel zu nem Fußballspiel fahren, er fährt 125er seit einem halben Jahr, hat sich aber schon 2 mal hingelegt.. Ich bin noch nie mitgefahren geschweige denn selber gefahren. Es sind gut 20 Minuten Fahrzeit ? Soll ich schon mitfahren oder mit ihm erst mal auf einem Parkplatz in aller Ruhe üben ? Danke im Voraus =)

...zur Frage

Fahrsicherheitstraining vom ADAC empfehlenswert? Wer hat das schon gemacht?

Habe den Vorschlag bekommen, weil ich mir nicht sicher war ob mein ABS auch wirklich funktioniert. Man sagte mir: "Mal richtig in die Eisen gehen. Erst die Hinterbremse, dann mal die Forderbremse ausprobieren". Wenn ich ehrlich sein soll. ICH TRAU MICH NICHT. Im Notfall würde ich es ja tun. Aber nur um es mal auszuprobieren? Habe noch nicht zuviel Erfahrung. Daraufhin wurde mir das Sicherheitstraining vom ADAC empfohlen. Da lernt man sowas auch. ...aber jetzt weiss ich imernoch nicht, ob mein ABS funktioniert. Meine Vorderbremse quitscht beim starken Bremsen. Ist das normal? Solange ich Garantie auf das neue bike habe, sollte ich irgendwie herausfinden, ob das ABS geht. Habe auch schon kräftig mit der Hinterbremse gebremst. Es hat nicht blockiert. Gut es hat gebremst, aber ein ruckeln habe ich jetzt nicht festgestellt. Vielleicht war ich noch zu sachte? Wie merkt man, ob das ABS auch wirklich geht? Sollte ich vielleicht doch ein Sicherheitstraining machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?