Windschild Roller

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schilde bedürfen der Zulassung, bevor Du Geld ausgibst prüfe, ob sie genehmigt sind. Es gibt im Zubehör für die verschiedenen Scheiben auch Aufsätze bzw. anders und auch höher geformte Scheiben, hin und wieder leider ohne Zulassung. Für meinen Piaggio 500 gab es höhere Scheiben, die genau Dein Problem beseitigten, leider die meisten ohne Prüf-Nummer.

Hallo,

wie "1200RT" bereits erwähnt hat, benötigen Windschilde eine Zulassung.

Da Du Dich beim Fahren mit Deinem Helm offenbar in einem Bereich mit heftigen Luft-Verwirbelungen befindest, ist meines Erachtens nach nicht unbedingt eine höhere Scheibe erforderlich; es könnte auch eine niedrigere sein. Ich hatte das Problem auch bei meiner CBF. Die Lärmbelästigungen hat sich geringfügig gebessert, nachdem ich das Windschild tiefer gesetzt habe.

Meine Frau fährt einen MP3. Sie klagt ebenfalls über starke Windgeräusche bei Geschwindigkeiten über 120 km/h. Ich kann dies bestätigen und habe festgestellt, dass es wesentlich ruhiger wird, wenn ich mich mich auf dem Roller "größer mache".

Die Vermeidung solcher aerodymnamischen Effekte ist in der Praxis leider nur durch Versuche möglich. Ich habe einmal gehört dass Scheiben mit einem zusätzlich angebrachten kleinen Windabweiser hier oft Wunder wirken sollen. Bei den großen 3 Zubehörhändlern habe ich diese schon im Katalog gesehen. Aber eine Garantie auf deren Wirksamkeit wird Dir niemand geben.

Gruß Schascha

125 ccm Leichtkraftrad, A1 Führerschein - Kosten, Anlaufstellen, Dauer

Hi Comunity, ich brauche mal den Rat von Leuten, die sich auskennen. Ich bin jetzt 16 Jahre alt und würde gerne einen A1 Führerschein machen und mir ein Leichtkraftrad mit 125 ccm zuzulegen. Der wichtigste Punkt sind die Kosten. Ich habe zwischen 1900 und 2000 € zur Verfügung und würde halt gerne mal eure Meinung hören, ob das dafür zu schaffen ist. Die eine Variante wäre, sich ein billiges 2Rad zu kaufen, Noname (Rex) von Real, was neu nur etwa 1000 € kosten würde aber wofür ich im Falle eines Defekts vermutlich keine Ersatzteile bekäme oder eine gebrauchte Markenmaschine, die mich dann gebraucht 500 - 1000 € kosten würde, die aber im Falle eines Defekts nicht gleich Schrottreif wäre. Falls ihr gute Portale zum Kauf solcher Maschinen kennt (für mich kämen in Frage: Tourer, Allrounder oder auch Roller), also ein etwas unbekannteres Portal, denn mobile.de, autoscout24 und ebay (Kleinanzeigen) kenne ich bereits.

Zum Führerschein: Ich wohne in NRW, was muss ich hier ungefähr für einen A1 Führerschein hinblättern und wie lange dauert der etwa ?

Ein anderer Punkt ist die Versicherung. Ich habe mich ja in vielen Foren belesen, was das Thema angeht und habe an einigen Stellen gelesen, dass die Versicherung für mich als Fahranfänger billiger wäre, wenn ich einen Roller und kein "Motorrad" nehme. Klingt für mich logisch, hätte ich aber trotzdem gerne nochmal bestätigt. Und im Allgemeinen habe ich astronomische Summen von 600 € Versicherung jährlich gelesen, ist das realistisch ?

Danke für euren Rat und eure Hilfe. MfG Kevin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?