Wildschaden: Wie schwer kann ein Reh werden?

1 Antwort

Hi keksdose, interessant, dass Du diese Frage stellst, denn noch vor Kurzem habe ich im TV auf Sat1 einen Bericht gesehen, wo man solch eine Situation nachgestellt hat (s. www.ms2.de/wunfall.asp). WICHTIG bei einem Wildunfall (gilt übrigens auch für PKW !): nicht versuchen dem Tier unter allen Umständen auszuweichen. Sollte man bei einem Wildunfall ein Ausweichmanöver machen und man verunfallt dann, OHNE dass es zu einer Berührung mit dem Tier kommt, hat man möglicherweise Schwierigkeiten der Versicherung glaubhaft nachzuweisen, dass es sich tatsächlich um einen Wildunfall gehandelt hat und man bleibt evtl. auf den Reparaturkosten sitzen. Haarwildunfälle sind über die Kasko-Versicherung abgedeckt (manche Versicherungen zahlen inzwischen auch schon bei ALLEN Wildunfällen, also auch bei Federwild wie z.B. Wildtaube, Krähe etc.), andere nur bei Haarwildunfällen (also z.B. Hase, Fuchs, Rehwild etc.). Mal bei der eigenen Versicherung nachfragen, WAS denn eigentlich versichert ist. Unfallschäden, die als Resultat eines Ausweichmanövers entstanden sind und man eine Kollision mit einem Stück Wild NICHT nachweisen kann, sind über die Voll-Kasko abgedeckt (oder über das eigene Portemonnaie !). Ach ja – und es muss sich um WILD handeln. Bei Unfällen mit freilaufenden Pferden, Kühen oder Hunden etc. muss der Halter des Tiers ermittelt werden und dann muss dessen Haftpflichtversicherung zahlen (die er hoffentlich für das Tier abgeschlossen hat). Viele Grüße BLUE

Warum knallt es beim schalten im Getriebe?

Daran, dass es bei meiner Varadero beim Schalten ab ca. 4000 U/Min vom 1. in den 2. Gang vom Getriebe her bis in den Fuß hinein knallt und bei Drehzahlen darunter alles ruhig bleibt, habe ich mich gewöhnt. Aber was passiert dabei eigentlich genau, dass es ab 4000 U/Min. so knallt? Sicherlich muss ich nicht davon ausgehen, dass diese Drehzahl dem Getriebe nicht gut tut, nur weil mein Schaltfuß dagegen protestiert.

...zur Frage

Welche Eigenschaften machen für euch einen guten Motorradfahrer aus?

Hi zusammen, was ist für euch eigentlich ein guter Motorradfahrer? Muss der schnell auf der Rennstrecke sein oder ist er routiniert und gelassen im Straßenverkehr oder...?

...zur Frage

Wie entstehen eigentlich Längsrillen und wieso gibt es die?

Diese Längsrillen sind ja verdammt gefährlich für uns Motorradfahrer!! Wie entstehen die Rillen, werden Sie von Maschinen gemacht? Wenn ja wieso, ist doch bekannt das es für Motorradfahrer sehr gefährlich ist!!

...zur Frage

Wie überholt ihr?

es gibt nun eine interessante Studie der Unfallforschung der Autoversicherer über Überholunfälle für das Jahr 2009... in diesem Jahr sind beim Überholen (völlig unerheblich der Schuldfrage) 651 M-fahrer tödlich, 9690 schwer verletzt worden. Motorradfahrer haben fünf mal mehr Überholunfälle als Pkw. an jedem dritten Überholunfall ist ein Motorradfahrer beteiligt. Aufprallgeschwindigkeit im Durchschnitt etwa 140 km/h. bei diesen Unfällen hatten ca 80% der Motorradfahrer, bzw. 60% der Pkwfahrer keinerlei Reaktionschance mehr. das mal so zur Statistik.... die sagt aus was eben so passiert.... die so hohen Aufprallgeschwindikkeiten resultieren aus dem hohen Beschleunigungspotential der Motorräder

...zur Frage

Wie schwer würde es euch fallen, auf das Hobby Motorradfahren zu verzichten?

Hi zusammen, wie wichtig ist für euch unser Hobby und wie schwer würde es euch fallen, euren Motorrad-"Hausstand" abzugeben bzw. aufzulösen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?