Wieviel € Wertverlust bedeutet in etwa ein weiterer - eingetragener - Besitzer des Motorrades?

1 Antwort

hallo karotte, kann man so nicht beantworten. - mehr als 1 vorbesitzer (unbekannt) für mich schon an der grenze. serviceheft-kontrolle und das bike testfahren. schäden begutachten, reifenkante anschauen (sagt über den biker sehr viel aus)- ist mir wichtiger als wieviele biker eingetragen sind. da wären bei guten oldtimern viele eingetragen... gruß hj austria

Inspektion seit 4 Jahren nicht gemacht!

Hallo, ich habe mir gestern meine Ducati Hypermotard 1100 mit Termignoni Anlage gekauft. Der erste Besitzer hat seine Inspektion bei 1000km brav gemacht. Der zweite fuhr die Duc jetzt 3 oder 4 Jahre lang noch etwa 8000 km (Gesamtlaufleistung 9000 km) ohne die Ducati zur Inspektion zu bringen. Die Ducati hat ein Inspektionsintervall von 12.000km oder 1 Jahr. Diese möchte ich natürlich so schnell wie möglich nachholen! Ist das wirklich so extrem schlimm? Mach mir jetzt natürlich Sorgen um meine "neue" Ducati.

Gruß, tomasson05

...zur Frage

Suche gute Vorschläge füre ein "Fun"bike

Für die lokalen Feldwege und Kiesgruben und auch für den Winter, wenn tiefer Schnee liegt, suche ich mittelfristig einen strassentauglichen Crosser oder eine geländetaugliche Enduro.

Da ich mit diesem Bike eher wenige Kilometer abreissen werde, denke ich an eine gebrauchte Maschine.

Welches Bike könnt Ihr mir hier empfehlen, wie alt dürfte das sein - ich möchte fahren, nicht schrauben - und wieviel müsste ich dafür etwa anlegen?

...zur Frage

Wie viel Wasser hält ein Motorradstiefel ab?

Hallo,

ich bin Anfänger und seit kurzem stolzer Besitzer eines Motorrades :-) Ab Frühjahr soll es los gehen und bis dahin statte ich mich schonmal mit allem aus was so dazu gehört.

Bei den Stiefel möchte ich euch um Rat bitten: Wie viel Wasser hält ein Stiefel ab der per Kennzeichnung nicht wasserdicht ist. Ich habe nicht vorher stundenlange Touren im Regen zu fahren, aber nen mittelmäßigen Schauer sollten sie überstehen ohne durchzunässen. Die 20 Minuten Fahrt zur Arbeit am besten auch :-)

Wasserdicht würde ich nicht so gerne kaufen, ist meist teurer und (vermute ich) im Sommer ziemlich warm. Oder wie ist da eure Erfahrung?

Konkret überlege ich zwischen den Alpinestars S-MX 5 WP (wasserdicht) und dem AlpineStars S-MX Plus (nicht wasserdicht).

Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Ist dieser Ölverbrauch bei Vollgas noch normal?

Kürzlich hatte ich den Ölstand kontrolliert, dieser lag ca. mittig der beiden Striche im Schauglas. Da ich sonst zw. den Inspektionen bislang nie Öl auffüllen musste machte ich mir auch keine Gedanken als ich eine Autobahnetappe von ca. 120km in Angriff nahm und diese mit Volldampf gefahren bin, was ich sonst selten mache.

Umso erstaunter war ich am nächsten Morgen, dass der Level nun knapp unter Minimum gesunken war. Gut, Vollgas bedeutet immer auch erhöhten Ölverbrauch/-verschleiß aber das die Kiste auf dieser kurzen Distanz einen geschätzten halben Liter Öl verbrennt war mir dennoch neu. Auch die Kontrollampe im Cockpit hat sich nicht beschwert. Also Öl wieder bis max aufgefüllt und "normal" weiter gefahren, ein weiterer deutlicher Ölverbrauch war nicht festzustellen, auch kein blauer Rauch aus den Endpötten.

Verdunstung von Sprit oder Wasser im Öl schließe ich ebenfalls aus, da das Motorrad vorher über ca. 900km über 2 Tage verteilt gefahren wurde.

Aktuell hat die Varadero SD02 von 2004 gute 40tkm auf der Uhr.

...zur Frage

Super bleifrei min. 95 (ROZ)

Ich war eben tanken und da fällt mir wie immer der Aufkleber um die Einfüllöffnung auf. Super bleifrei min. 95 (ROZ) Ich achte eigentlich so gut wie nie darauf wieviel Oktan der Sprit hat den ich da einfülle. In unseren Breiten gibts da ohnehin keine Probleme mit der Qualität vom Sprit. Da ich jedoch oft im ehemaligen Ostblock unterwegs bin (Bulgarien, Rumänien, Ukraine,usw.) da bin ich oft nicht sicher was der Tankwart da einfüllt. Angenommen NUR 90 Oktan oder weniger. Was bedeutet das für meinen Motor?

...zur Frage

Wie muss ich meine Federung einstellen,mit Beifahrer?

Moin, ich will morgen eine Freundin auf meiner Suzuki VS 600 mitnehmen. Ich wiege so 100kg, sie denke ich ca. 60kg.Normal sind die Federbeine auf 3 von den 5 Stufen eingestellt.Hat jemand da so einen Erfahrungswert wann man wieviel einstellen sollte? Da meine Kleine ein Eigengewicht von etwa 217kg mitbringt und die zul. Gesamtmasse bei 410kg liegt,bleiben ja ca 190kg..soll ich bei unserem addierten Gewicht eher auf 5(also ganz hart) stellen oder reicht Stufe 4?

Liebe Grüße Joel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?