Wieso werden meine Bremsbeläge dicker?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Afbian,

nunja das kenne ich von meiner alten Transalp. Diverse Sätze Bremsbacken haben deine Bremstrommel ausgeschliffen. Da haste jetzt sichtbar eine Kante. Neue Bremsbacken passen da jetzt nicht direkt rein. Also einfach die langen Kanten der Beläge 45° anfasen, dann passt das wieder und die Bremse setzt "weich" ein. :-)

LzG T.J.

Alles klar, werde ich machen, vielen Dank.

0

Dass Bremsbeläge "aufquellen" habe ich zwar noch nie gehört, was aber nicht heißen soll, das es das nicht gibt. Hast Du die Kolben mal kontrolliert ob die Stößel vollständig rein gehen? Ist da möglicherweise Dreck oder Bremsstaub dran? Ölen die? Wie sehen die Federn aus? haben die noch ihre volle Zugkraft? Kann man die Bremse Einstellen? Das sind für mich die naheliegensten Erklärungen. Gruß Bonny

Kolben? Bei der Trommelbremse? Wie auch immer.

Also die Federn sind neu und haben ordenlich Wumms.

Einstellung ist ganz vorne (s. emmwie).

0
@Afbian

Ah, meinst Du vielleicht des Kolben bei Hydraulik-Bremsen? Sowas habe ich jedenfalls nicht ;-)

0
@Afbian

Ja, die meinte ich. Also hast Du eine "reine" Seilzugbremse". OK, wusste ich nicht. Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit den schleifenden Belägen an der Trommelbremse meines damaligen Fiats. Da waren es die Kolben. Gruß Bonny

0
@Bonny2

Alles klar, danke!

Aber gibt es überhaupt hydraulische Bremsen bei Mopeds? Sind die nicht leicht genug? Also von der BossHoss abgesehen ;-)

0
@Afbian

Ich kann mich nur wage daran erinnern, irgendwann mal etwas darüber gelesen zu haben. Jetzt, wo Du es schreibst, fällt mir aber kein Motorrad dazu ein. Ich bin von meiner "Fiat-Trommelbremse" ausgegangen. Ich habe zwar alles hydraulisch (Scheibenbremse vorne und Kupplung), aber die Trommel-Hinterradbremse ist mit einem Gestänge, also auch "rein mechanisch". Gruß Bonny

0
@Bonny2

an meiner Two-Fifty war am Hinterrad auch eine Trommelbremse, verbunden vom Bremshebel vorne, mittels Stange zum Bremshebel hinten

0

Darf Kühlflüssigkeit, die Zusätze enthält, ins Grundwasser gelangen?

Kühlflüssigkeit besteht ja zu allergrößten Teilen aus Wasser. Ist es deshalb unbedenklich oder muss man wegen möglicher Zusätze auch mit Kühlwasser umweltbewusst umgehen?

Wenn Du nicht nur ein Motorrad-, sondern auch ein Umweltfan bist, antworte auf unsere Frage und tue damit gutes für die Umwelt. Wir spenden für jede gegebene Antwort auf unsere Umweltfragen 50 Cent an ein heimisches Aufforstungsprojekt. Hilf mit die Umwelt ein kleines bisschen besser zu machen, Alex vom motorradfrage.net-Aktions-Team.

Alle Infos und die Teilnahmebedingungen zur Aktion findet Ihr unter www.motorradfrage.net/aktion/umwelt-frage-woche

...zur Frage

Was tun, wenn man keine Bremsbeläge für eine alte Trommelbremse mehr findet?

Ich frage nicht für ein bestimmtes Modell, sondern allgemein: Wenn man für ein altes Moped keine Bremsbeläge mehr findet, kann man dann z.B. andere Beläge erwärmen, biegen und auf die Bremsbacken aufbringen?

...zur Frage

Warum baut man heutzutage noch Motorräder mit Trommelbremsen?

Habe mit heute eine Kawasaki W800 angeschaut: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=222563951&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&scopeId=MB&isSearchRequest=true&maxMileage=1000&minFirstRegistrationDate=2015-01-01&makeModelVariant1.makeId=13100&makeModelVariant1.modelDescription=W800&pageNumber=1... Sie gefällt mir sehr gut. Ich war jedoch erschrocken, als ich sah, daß die Hinterradbremse noch eine Trommelbremse ist. Was soll das? Diese Bremsen sind doch nicht so effektiv wie Scheibenbremsen. Warum dann eine Trommelbremse. Oder will man den Retro Touch hochhalten?

...zur Frage

Passt der Helm doch nicht?

Guten Abend,

Ich besitze einen Uvex Enduro Helm, den ich mir vor etwa einem halben Jahr gekauft habe. Fahren kann ich aber erst seit kurzem. Damals hatte ich noch ein ganz kleines bisschen Freiraum zwischen Kopf und Innenfutter. Ich habe ihn dann gekauft, weil ich davon ausgegangen bin, dass der Platz zwischen Helm und Kopf kleiner wird. Also, dass ich noch ein bisschen wachse. Dem ist aber nicht ganz so. Gewachsen bin ich zwar schon und wenn ich ihn aufziehe ist es zwar trotzdem noch sehr beengend, jedoch kann ich ihn ein bisschen bewegen. Also ein bisschen zur Seite drehen und nach oben anheben usw. Ich überlege jetzt, ob ich ihm doch vielleicht noch umtauschen sollte. Also den Garantieschein und die Rechnung hab ich ja noch. Das sollte beim Louis dann doch kein Problem sein oder?

Was haltet ihr davon? Ist es Ok, dass es noch so ein bisschen Freiraum gibt oder sollte dieser eher nicht vorhanden sein. Kann ich den Helm überhaupt noch umtauschen?

Ich weiß, dass ich damals vielleicht ein bisschen idiotisch und unüberlegt gehandelt habe.

Ich hoffe, ihr könnt helfen.

Gruß, Janes ;)

...zur Frage

Einfahren bei Vorführer-Modellen?

Ich stöber hin und wieder ein bisschen bei mobile und oft gibt es gute Angebote für Vorführer mit wenigen 100 km.

Was ich mich aber frage, ist, wie die eingefahren werden. Die Leute die damit ne Probefahrt machen, werden ja wohl kaum schonend auf das einfahren achten.

Hat das Folgen? Einfahren ist heute nicht mehr so wichtig wie früher aber trotzdem wird in jedem Handbuch noch drauf hingewiesen.

Würdet ihr einen Vorführer mit 1000 km kaufen (also Preisvorteil > Risiko durch falsches Einfahren?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?