Wieso sollen Speichenräder für`s Gelände besser sein ?

1 Antwort

Schon mal eine Motocrossmaschine mit Gussfelgen gesehen? Nein, natürlich nicht. Die würden im Gelände ziemlich schnel brechen. Speichenfelgen hingegen verzeihen derbe Schläge, und wenn die Speichen verzogen sind (hört man beim Abklopfen), kann man sie wieder anziehen. Selbst mit kleinen Dellen in der Felge kann man da noch weiterfahren, jedenfalls im Gelände. Speichenfelgen sind übrigens nicht leichter als Gussfelgen, im Gegenteil. Das ist auch einer der Gründe, warum viele R 1200 GS-Fahrer sich beim Kauf für Gussfelgen entscheiden, die gibt es für die BMW nämlich wahlweise. Und wer zu 99 Prozent auf der Straße fährt, also so ziemlich alle R 1200 GS-Besitzer, ist mit der Guss-Variante sicher besser bedient. Vor allem lassen sich da problemlos die neuesten schlauchlosen Straßenreifen aufziehen. Also, wenn du, mit welcher alten Softenduro auch immer, ins Gelände willst, solltest du dich für Speichenfelgen entscheiden.

Was möchtest Du wissen?