Wieso soll man nicht untertourig fahren ?

0 Antworten

Als Fahranfänger lieber in einer Gruppe fahren oder doch lieber alleine

Hallo Zusammen,

da ich jetzt auch endlich meinen Lappen habe, stand heute die erste größere Ausfahrt an. Wir waren eine Gruppe von drei Fahrern wobei ich meistens in der Mitte fuhr, mein Mann hinter mir und ein Kollege fuhr vorne weg. Da ich ja noch nicht so schnell fahre, war der Kollege immer schon weg. Mein Mann überholte mich mehrmals, und irgend wo haben sie dann auf mich gewartet. Schlußendlich haben wir dann später den Kollegen verloren. Ich hatte aber heute so das Gefühl, dass das beiden irgendwie lästig war, mich "lahme Ente" mitzunehmen. Ich hatte teilweise wirklich Mühe mitzuhalten und nachzukommen. Was meint Ihr, sollte ich nicht besser am Anfang alleine fahren um die Fahrpraxis zu bekommen oder sollte ich mich doch besser an die Gruppe halten. Normalerweise sind wir bei Ausfahrten noch mehrere Personen.

Grüsse Sue

...zur Frage

zu inkompetent fürs Motorrad fahren?

Hey..

ich hatte gestern meine erste Fahrstunde (A1) auf einer KTM Duke 125. ( Mir viel zu hoch komme grad mit den Zehenspitzen auf den Boden.. aber es gibt keine andere 125 er ).Mein Fahrlehrer hat mir erst das stehen etc beigebracht .. dann kam es zum anfahren. Ich kriege es einfach nicht hin. Ich brauche Ewigkeiten um den Schleifpunkt zu finden und wenn die Maschine anfängt zu rollen erschrecke ich mich und verliere nh wenig die Balance. ( Ziehe dann sofort die kupplung und die vorderradbremse).

Ich hatte auch Probleme den Neutralen Gang etc zu finden :D Bin ich zu inkompetent dafür ? Ich weiß ich weiß es war die erste Fahrstunde aber dennoch sollte es doch nicht so schlecht laufen . ( Auch wenn mein Lehrer meinte es war gut..''geld''...)

Sollte ich es einfach sein lassen haha? War eig mein größter Traum.. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen? Ich habe totale Angst vor den nächsten Fahrstunden..

...zur Frage

Schaden "Gummirestenippel" bei Neureifen der Bodenhaftung?

Ich hatte vor kurzen eine Streitfrage, bei der wir unterschiedlicher Meinung waren:

Beim Neureifen sind von der Herstellung immer noch "Gumminippelchen" auf dem Profil. Einige fahren sich schneller weg, andere brauchen länger. Hat nicht nur mit der Fahrweise zu tun, auch mit der Gummimischung und des Straßenbelages ((Autobahn und bei Sportlern (Grip) geht es schneller)).

Meine Reifen sind fast 800 km gelaufen und am Vorderrad habe ich noch vereinzelt solche "Gumminippel" trotz nicht grade langsamer Fahrweise. Allerdings meist auf Landstraße. Am Hinterrad sind die schon lange weg. Ein Bekannter schneidet die immer mit einer kleinen Schere mühevoll ab, weil er meint, dass die Bodenhaftung nicht so gut ist. Die Nippel biegen sich zwar bei der Fahrt um, aber liegen ja auf dem Profil. Theoretisch leuchtet es mir zwar ein, aber ich denke in der Praxis ist das nicht so relevant. Liege ich da richtig? Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?