Wieso schlagen Flammen aus dem Auspuff, wenn der Auslasstakt nach der Verbrennung kommt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, ja, eigentlich sollte das nicht der Fall sein, wenn allerdings die Bedingungen im Brennraum ungünstig sind, z.B. beim plötzlichen Gaswegnehmen bei hoher Geschwindigkeit und Schiebebetrieb, kann es zu einer unvollständigen Verbrennung kommen. Durch die Hitze im Auspuff verbrennt dass das restliche Luft-Benzingemisch erst im Auspuff, das kann knallen oder sogar recht regelmäßig der Fall sein.

Bei unseren Motoren werden Benzintropfen eingespritzt. Tropfen verbrennen nicht. Es brennt nur der Anteil des Benzins, der bereits verdampft ist.

Mit dem Vergasen ist das wie unter der Dusche. Das Wasser, was in den Abfluß geht, das macht keinen Dampf in der Luft.

Und nur der Dampf brennt. Im Motor ist das der Benzindampf, der durch die Druckerhöhung bei der Verbrennung den Motor in Bewegung setzt.

Das andere Benzin, das in Tropfenform verdampft teilweise, nachdem die Verbrennung des gasförmigen Benzins stattgefunden hat.

Dieses Benzin knallt im Auspuff, vielleicht noch besser wenn noch zusätzlich Luft dazukommt.

Es wurden ja auch schon Verdampfervergaser erfunden, die aber nicht gut sind, weil man damit zuwenig Benzin verbraucht. Für wen die nicht gut sind, das könnt Ihr Euch selber ausdenken.

Jedenfalls funktionieren die Motoren damit sehr gut. Einer heißt Pogue. Ein anderer wurde am 27.2.2014 wegen Betrug verurteilt, weil er zu sparsame Generatoren gebaut hat. Der heißt Horst Kirsten von der Fa. GFE. Noch ein "Betrüger" saß in Utah hinter Gittern, weil er so ein GEET - System entwickelt hat. Das ist auch viel zu sparsam. In Frankreich fahren damit Bauern mit dem Traktor herum.

Da knallt dann nichts mehr im Auspuff, weil da nichts mehr vorhanden ist, was knallen kann.

Aber da ich kein Wissenschaftler bin, und von denen, denen das nützt auch kein Geld bekomme, kann ich Euch nicht sagen, daß all diese Dinge nicht funktionieren.

Ich bin selber mit Wassereinspritzung gefahren und es hat einfach Spaß gemacht.

Es ist aber nur für die, die selber etwas können, weil man das in einem fertigen neuen Fahrzeug nicht mehr kaufen kann. (Wie früher mal in einem Saab Turbo)

Es wäre ja für einen Otto-Normalverbraucher viel zu kompliziert, wenn er auch noch Wasser tanken müßte. (stattdessen kühlt man einen Motor mit Benzin)

Interessant was Du da schreibst, und ich gebe Dir da technisch gesehen Recht. Hab eben noch einen Diesel Wasser-Verdampfer Motor zum Laufen gebracht, die Jungs von der Traktorwerkstatt konnten damit nichts anfangen, dabei ist die Technik so einfach :-))

1

Was möchtest Du wissen?