Wieso macht das Optimieren von Einlasskanälen etc trotz geringerer Fertigungstoleranzen noch Sinn?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Fertigungstoleranzen sind gering, das stimmt. Aber trotzdem ist es eine Serienherstellung. Nicht jeder Motor ist für sich optimiert.

Aber nur die Einlaßkanäle zu machen, ergibt wenig Sinn. Zumal die gar nicht glatt sein dürfen, sondern für Mikroverwirbelungen eine gewisse rauhe Oberfläche behalten sollten.

Aber insgesamt kann Tuning schon Spaß und auch Sinn machen. Bei mir z. B. von 152 auf 180 PS (Leistunsgdiagramm davor/danach). Und vor allem viel mehr Drehmoment! Die Einlaßkanäle entsprechend geformt und beim Ventil erweitert, die Ventilsitze weiter nach außen gefräst, die Airbox überarbeitet, die Steuerzeiten geändert, an der Motorsteuerung kurz Hand angelegt... Aber kaum Verdichtungserhöhung, nur 0,1 mm am Kopf geplant.

Vorher war ich viel zu oft bei Vollgas, jetzt nicht mehr. Jetzt bestimmt nicht mehr das Moped die Grenzen meiner Fahrerei, sondern immer ich selbst. Genau das wollte ich. ;-)

Das macht in meinen Augen nur dann Sinn, wenn bei Profi-Rennmaschinen das letzte Zehntel PS gesucht wird. Die Kosten-Nutzen-Bilanz für "normale" Straßenmaschinen ist mit Sicherheit verheerend.

Lach - denk mal, die Kosten-Nutzen-Bilanz ist für einige "Schrauber" sehr nebensächlich ;-)

Aber denk mal, hast recht.

0

Jaaaa... Weil viele statt zu sagen "das und das habe ich mir in der Maschine gekauft" viel lieber sagen wollen "das und das habe ich selbst in Kleinstarbeit an meiner Maschine gemacht". Es ist die Freude am Schaffen denke ich - und für die Rennmaschinen ist das auch das Rausholen des letzten PS aus dem Hubraum. Otto Normalmotorradfahrer würde vermutlich mit dem Kauf einer größeren Maschine günstiger fahren, als zu schrauben - zumindest wenn man die eigene Schraubzeit fair abrechnet, also nach normalen Handwerkslöhnen. Aber seit wann geht's beim Motorradfahren um Kosten?

Und wenn ich die Zeit und die Skills hätte - ja, dann würde ich vermutlich auch selber schrauben. Aber ich bin Informatiker... Ganz falsches Ende der Berufsskala... :D

Warum haben Dreizylinder-Motoren oft diesen "Turbinensound"?

Das die einen typischen Sound haben müssen ist klar, aber wieso hört der sich bei vielen Modellen wie eine Turbine an (ich hoffe ihr wisst, was ich meine, den Sound zu beschreiben macht wenig Sinn).

...zur Frage

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Wie fahrt ihr euer Motorrad warm?

Guten Morgen liebe Motorradfahrer, ich würde gern wissen, wie ihr eurer Motorrad vor dem heißen Ritt warm bekommt. Bitte mit Angabe von Motortyp (Zylinder, Hubraum u. Kühlsystem). Ich selbst fahre eine 600er Hornet mit 599ccm, vier Zylinder und wassergekühlt. Ist es falsch, wenn ich in der Einfahrphase (1-2km) mal so 1/3 der Motorleistung aufrufe, und dabei nicht in rennsportartigen Drehzahlen schalte? Das Mopped ist ja per 34PS Gaswegdrossel kastriert. Demnach kann man beim Warmfahren nur wenig falsch machen, oder?

Gruß, Thomas

...zur Frage

Husqvarna WRE 125 - schaden kurze Strecken auf der Straße?

Hallo liebe Community, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe vor mir zu meinem 16. Geburtstag (am 31.10) eine Husqvarna WRE 125 zuzulegen. Dieses Motorrad würde ich höchst wahrscheinlich 60% Straße und 40% Enduro fahren. Jetzt zu meiner Frage: Wäre es ein Problem für den Motor wenn die Husqvarna ab und zu nur für kurze Strecken bewegt wird? Beispielsweise jetzt 2km? Und wie siehts mit einem Schulweg von 8km aus? Schadet es sehr dem Motor?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Welche juristische Form sollte eine Motorradclub haben?

Wir sind langsam dabei, uns aus einer lockeren Clique zu einer festen Gruppe zu entwickeln und denken darüber nach, einen richtigen Club zu gründen. Auf den ganzen Quatsch mit Kassenwart etc. hat natürlich keiner Lust. Was muss juristisch sein, was macht Sinn und bringt einen Vorteil für alle?

...zur Frage

Griff locker. Es mit Nitroreiniger versuchen?

Hallo ihr lieben Leute, mein linker Griff ist locker, ich kann ihn locker in alle Richtungen drehen und da ich eine Griffheizung habe, ist das Verrutschen nicht sehr Angenehm. Ein Bekannter hat mir vorgeschlagen es mit Nitroreiniger zu säubern und er meinte, dass das schon reichen sollte, da es ja Gummi ist. "Saugt" sich das Gummi dann wieder fest? Ist nur Schmutz darunter oder wieso ist es locker und das Gummi hat sich gelöst? Vielleicht auch durch die Hitze aber wie bekomme ich es fest oder würdet ihr es mit Nitroreiniger versuchen? Hattet ihr mal dasselbe Problem? Würde mich über Antwort freuen. Ansonsten gebe ich es einfach zu meinem Motorradbastler und der macht mir einen besonderen Kleber darunter. Ich wollte nur erst die günstigere Variante versuchen bzw. hören was ihr dazu sagt.

P.S. Auch wenn es hier nicht her gehört aber, wer weiß, vielleicht könnt ihr mir dabei auch helfen. Ich habe eine Nikon D3100 und suche den passenden Objektivdeckel, für möglichst wenig Geld. Wisst ihr wo ich sowas finde außer auf Amazon etc?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?