Wieso können Leistungskurven "spitz" sein? Was bedeutet das genau?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hehe, das erinnert an mein erstes Moped, ne 125er Yamaha AS3, die musste man immer zwischen 12000 und 13000 Touren halten, wenn man sich vowärts bewegen wollte :-) drunter kam nix! und oben biste gegen Gummi gefahren. Selbst bei Rennmotorrädern mit Viertaktmotor versuchen die Entwickler eine spitze Leistungscharakteristik zu vermeiden, damit man auch "untenrum" Bums hat.

Denke mal an einen Tafelberg. Hoch, dann oben recht waagerecht und hinten wieder runter. Wäre gut fahrbar mit so einer Leistungskurve. Schon bei niedrigen Drehzahlen eine hohe Leistung und die dann gleichbleibend über ein großes Drehzahlband ---> Genau das ist es aber nicht, wenn die Leistungskurve spitz ist! Jetzt denke an den Eifelturm. Steil hoch und drüben gleich wieder runter. Also eine hohe Leistung, vielleicht sogar eine sehr hohe, aber nur bei einer ganz geringen Drehzahlspanne. "Untenrum", bei niedrigen Drehzahlen tut sich also fast nichts, dann, mit Erreichen einer bestimmten Drehzahl, dreht vor lauter Leistung schlagartig fast das Hinterrad durch, dann wieder weniger. Wäre weniger gut fahrbar. Um einen "Tafelberg" als Leistungskurve (besser als Drehmomentkurve) zu erreichen, werden im Motorradbau Klappen in den Auspuff gebaut und alles mögliche sonst unternommen. Im Autobau werden inzwischen Kompressoren mit Turboladern kombiniert und spitze Kurven zu vermeiden. Ohhh, was könnte man da noch alles schreiben... :)

Servus! Es gibt Motoren, da hast du ein breites nutzbares Drehzahlband. Fast von Standgas bis rauf an den roten Bereich. Da zieht der Motor mit seiner vollen Kraft. Diese Motoren haben in der Regel viel Hubraum, und relativ wenig Leistung.

Dann gibt es die Sportmotoren, aus denen jede Menge Leistung rausgequetscht wird. Diese Leistung ist dann nur knapp vorm roten Bereich abrufbar, darunter und drüber tut sich so gut wie nichts. Das sind z.B. 125er Rennmotoren, mit 34 und mehr PS. Da musst du schon beim kurzen Gaswegnehmen zurückschalten, um den Motor bei Laune zu halten. Diese Motoren brauchen auch mehr Gänge also die "Bauernmotoren".

Was möchtest Du wissen?