Wieso kann es nach 4 Jahren eine Rückrufaktion der GSX-R 1000 K5 geben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Metalman gebe ich 100% Recht. Da ich selber mit solchen Themen beruflich zu tun habe möchte ich nur soviel klar stellen: Eine Rückrufaktion ist grundsätzlich für jeden KFZ-Hersteller kostenseitig ein Desaster. Dazu entschließt man sich in jedem Konzern nur dann, wenn die Gefahr für eine erhebliche Produkthaftung nicht anderweitig beseitigt werden kann. Dies kann auch nach mehr als 5 Jahren passieren. Also unbedingt dem Rückruf folgen. Der wird NIEMALS unbegründet gestartet.

Ich würde eher sagen, daß Suzuki handeln muß weil im laufe der Jahre immer mehr Rahmen gerissen sind und man sich nicht mehr rausreden kann, es wäre ein Einzelfall.

Ich halte es für verantwortungsbewußt seitens SUZUKI. Besser aktiv mit dem Sicherheitsrisiko umgehen und Geld in die Hand nehmen als Negativschlagzeilen zu riskieren.

Warum unglaubwürdig, ist doch besser bevor noch mehr passiert. MfG 1200RT

Was möchtest Du wissen?