Wieso ist die Motorbremswirkung beim Motorrad größer als beim Auto?

2 Antworten

Naja sie ist nicht wirklich stärker, das Hubraum/Gewicht Verhältnis ist nur ein ganz anderes

Wie die Campingkuh schon erwähnt hat, ist ein Punkt, das Gewichtsverhältnis von Fuhre zu Hubraum. Eine schwerere Karre schiebt stärker. Es gibt aber auch noch eine Reihe von anderen Aspekten.

1) Dieselmotoren (wie sie häufig in Autos verwendet werden) haben fast keine Bremswirkung, weil sie keine Drosselklappe haben, die beim Gaswegnehmen den Ansauger schließt und damit drosselt. Ältere Diesel Busse und LKW hatten sogar druckluftbetätigte Klappen im Auspuff und im Ansauger, um die Bremswirkung des Motors zu verstärken.

2) Bei Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler ist die Bremswirkung stark reduziert.

3) Automatikgetriebe schalten im Schiebebetrieb 1-2 Gänge höher. Dadurch wird die Bremswirkung des Motors reduziert.

4) Mit dem Motorrad schaltest du in der Regel in einen niedrigeren Gang, wenn du die Motorbremse benutzen willst. Autofahrer tun das so gut wie nie. Je höher der Gang desto geringer die Bremswirkung.

Was möchtest Du wissen?