Wieso haben Motoren unterschiedliche Bremswirkung ?

1 Antwort

Grosse 2 Zylindermotoren waren die ersten die eine Antihoppingkupplung erhielten, das lag an dem grossen Bremsmoment dieser Motoren. Inzwischen gibt es sie bei fast allen Sportlern. Die Einzelhubräume spielen hier eine Rolle und die Auslegung des Motors, kurzhubig oder langhubig. Wobei der begriff langhubig eigentlich beim Motorrad nicht heisst das es ein lanhubiger Motor ist. Motoradmotoren sind in der Regel alle kurzhubig. Aber einige eben nicht ganz so kurz. ;-) Ansonsten möchte ich mich Iceman anschliessen, bis auf die Verdichtung, bei geschlossener Drosselklappe hat ein Benziner nichts zu verdichten. Maximal die Standgasluftmenge und das ist nichts was sich im Schiebebetrieb bemerkbar machen wird.

12

hallo...? was meinst du mit: "bei geschlossener Drosselklappe hat ein Benziner nichts zu verdichten. Maximal die Standgasluftmenge und das ist nichts..."? aber der Hubraum bleibt doch gleich, es entsteht doch kein Vakuum, wenn die Drosselklappe geschlossen ist. der motor verdichtet nach wie vor sein volumen. wird übrigens bei lkw benutzt, um eine wirkliche motorbremse zu benutzen, dort wird der auspuff mittels einer klappe geschlossen, so muss der motor gegen diesen staudruck "ankämpfen". gruss der kurvenflitzer

0
30
@kurvenflitzer

@ Kurvenflitzer

Der Hubraum bleibt natürlich gleich. Er wird nur umso weniger gefüllt, je mehr die Drosselklappe zu ist. Beim Benziner kommt bei geschlossener Drosselklappe fast keine Luft daran vorbei in den Zylinder, also wird auch entsprechend gering verdichtet. Das ist ja das Problem beim Benziner mit dem Wirkungsgrad. Ein Benziner hat nur dann seine volle Verdichtung (ca. 1:10), wenn Vollgas gegeben wird. Ansonsten 1:5, 1:4, ...

Bei Lkw ist das anders. Das sind Diesel und Diesel haben keine Drosselklappe. Da ist der Zylinder immer voll gefüllt und es wird immer gleich hoch verdichtet (und sowieso viel höher als beim Benziner). Deshalb geht das dort auch mit den Motorbremsen so gut.

Ich hatte es hier irgendwo schon mal erklärt: beim Diesel ist die eingespritzte Menge Kraftstoff für die Leistungsabgabe relevant (die Verdichtung ist immer gleich hoch), beim Benziner zählt nur die Menge des angesaugten Gemisches (variable Verdichtung).

@ Kuhtreiber

Zweizylinder haben eine größere Motor-Bremswirkung, richtig. Aber warum, das ist mir momentan auch nicht so ganz klar. Die Reibungsfläche Zylinder-Kolben ist bei gleichem Hubraum beim Zweizylinder sogar etwa 20% kleiner. Dafür hat ein Vierzylinder mehr KW/NW-Lager... aber auch kleinere.

Wahrscheinlich übersehe ich gerade etwas...

Gruß, Iceman

0
12
@Iceman

Hallo Iceman, du hattest das mit der Fülung bereits erklärt. Sehr gut sopgar nur weis ich leider auch nicht mehr wo, sonst hätte ich es verlinkt. Deine Ausführung ist natürlich korrekt, Drosselklappe zu, Motor zieht Vacuum und drosselt den Motor, deswegen heist sie so. Beim Diesel heißt es Motorbremse. Was nun das höhere Schleppmoment der Zweizylinder angeht.... wissen tu ichs nicht aber ich vermute grössere Einzelmassen. Hatte es mal gelesen und wieder vergessen.

0
12
@kuhtreiber1967

Hab Icemans ausführung gefunden:http://www.motorradfrage.net/frage/verbraucht-halbgas-genau-halb-so-viel-wie-vollgas

0

Motorprobleme wiederkehrend nach je 10-20km Fahrt? HILFE bei FEHLERSUCHE :(

Servus, Mein Motorrad: Yamaha XVS 650 Dragstar '97 ca. 55.000 gelaufen, 10W40 teilsynthetisch. Ölwechsel vor 1000 km.

Ich habe in letzter Zeit Probleme unbekannter Herkunft: Maschine im kalten Zustand --> Choke für 3 Minuten gezogen --> Motortemperatur 10°--> FAHRBEREIT

10KM SPÄTER: Maschine verliert an Leistung, Drehzahl steigt, Motor stottert (ruckartige Beschleunigung bzw. Leistungsauf- und abfall). Unabhängig vom Gang, bei gleichmäßigem Gas geben auch im neutralen: Motor tourt auf und ab (ähnlich dem Verhalten wie wenn der Tank leer geht und der Moment kommt bei dem man den Kraftstoffhahn auf Reserve umstellen muss). Dazwischen viele Fehlzündungen.

Resultat: Halb gezogene Kupplung, im 2. Gang bei 7 km/h für 5 Km Weiterfahrt, Maschine zur Werkstatt gebracht. Dort keine Fehlerquelle gefunden trotz 3 Probefahrten mit zunehmender Intensität.

Maschine abgeholt, läuft normal, nach etwa 20 Kilometern selbe Symptome, als ob das Motorrad die Symptome erst zeigt wenn der Motor warm ist. Jedenfalls: so nicht fahrbar.

ALTES ÖL WENN DANN LEICHT VERDRECKT, SPÄNE NICHT ZU SEHEN

KUPPLUNG ÜBERPRÜFT: Metallscheiben fast wie neu, keine Verfärbungen, und sowohl Lamellenscheiben als auch Metallscheiben und Federn absolut im Normbereich lt. Messschieber und Werkstatthandbuch!

BENZINFILTER SCHEINT OKAY

WO KÖNNTE DAS PROBLEM LIEGEN, WENN ES ERST NACH PAAR KILOMETERN FAHRT AUFTRITT? Heute 15 km gefahren, keine Probleme gehabt.

...zur Frage

Ritzelbremse - Verschmutzung und schlechte Bremswirkung?

Hallo, ich möchte eine Ritzelbremse an einer Harley montieren. Ich weiss, das es nur mit einer O-Ring Kette möglich ist, da diese nicht mit öligem Kettenspray geschmiert werden muss, sondern nur mit Silikonspray. Aber die O-Ring Kette schleudert doch sicher etwas vom Silikonspray auf das Ritzel, was ja gleichzeitig die Bremsscheibe ist. Muss ich mit einer schlechteren Bremswirkung rechnen als bei einer normalen Bremsscheibe? Danke im voraus für ne' Antwort...

...zur Frage

Motorrad fühlt sich kernig/rauh an...

Ich hatte letztes Jahr einen schweren Unfall, bei dem mein Motorrad wirtschaftlichen Totalschaden hatte. Durch gute Kontakte habe ich fast alle Teile für einen super Preis bekommen&meine Suzi (Suzuki GSF 650) wurde wieder hergestellt. Allerdings versäumte es die Werkstatt, nach dem Motor zu schauen&kaum das ich wieder auf der Maschine saß,hatte ich einen Motorschaden. Zu meinem Glück habe ich auch wieder extrem günstig einen beschaffen können - der war nagelneu - 0 km gelaufen! Ich habe sie jetzt brav eingefahren, die Grenze von 1600 km habe ich überschritten, sodass ich wieder richtig Gas geben kann.

Nun zu meiner Frage:Seit ich den neuen Motor drin habe, fühlt sich die "neue" irgendwie kerniger an, oder auch rauher.Früher lief die "alte" ruhig&schnurrte,jetzt fühlt sich der neue Motor einfach rauher an.Sie klingt nicht anders,sondern dieses rauhe Gefühl spürt man beim Gas geben am Griff und Fussstütze. Woran könnte das liegen? Können 2 identische Motoren so unterschiedlich sein?Oder könnte es auch sein, das der vorherige Besitzer den alten Motor anders eingefahren hat und deshalb dieser ruhiger lief? Ich bin seit dem Motorschaden etwas empfindlicher auf Geräusche,deshalb irritiert mich der neue Motor / das neue Gefühl einfach.Sie läuft aber normal, verliert keine Flüssigkeiten,jedoch zieht sie um einiges besser wie vorher-sie schießt regelrecht davon...

Grüße!

...zur Frage

Lohnt sich Stahlflex an der Hinterradbremse?

Die Bremswirkung hinten ist ja nicht so groß wie vorne, ich bremse zwar hinten mit, aber vorne spielt die Musik. Macht Stahlflex hinten trotzdem Sinn?

...zur Frage

Härtere Bremse nach Reifenwechsel ?

HI,


habe nun ausgiebig gesucht aber ich finde nur Einträge im Internet die von einer schwächeren Bremse berichten nach einem Reifenwechsel. Was mir auch noch plausibel ist.

"Leider" habe ich das umgekehrte Problem und kann es mir nicht erklären. Da die SC57 extreme Bremsen hat und ich eigentlich einigermassen klar kam mit meiner weichsten Einstellung habe ich nun auf Stufe 6 (weich) den Bremshebel schon auf den ersten 2-3mm mit fast voller Bremswirkung. Im Stadtverkehr einfach zu viel Bremswirkung wenn es mal Reflexartig wird.

Kann mir einer erklären wie es zu einer "Verbesserung" der Brems kommen kann. Möchte zum einen einen Fehler ausschließen und zum anderen ...weiß ich noch nicht ob ich mich lang lege wenn das so bleibt


Danke schon mal ;)

S

...zur Frage

Hinterrad-Bremse heiss gefahren - Was nun? ?

Hallo, habe aus Versehen meinen Fuß auf der Bremse (Yamaha TDM850 4tx) gehabt und bin mit schleifender Bremse gefahren bis die heiß war. Habe nach einer Weile gemerkt, dass ich gar keine Bremswirkung auf der HA habe und gemerkt was passiert ist.

Kann durch einen solchen Vorfall das Bremssystem nachhaltig beeinträchtigt werden? Ist die Bremsflüssigkeit noch ok?

Danke für Eure konstruktiven Mitteilungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?